Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Küstengrab

Kriminalroman

(22)
Eine abgelegene Insel. Eine verschworene Gemeinschaft. Eine gemeinsame Vergangenheit, die sie verbindet.
Zum ersten Mal nach 23 Jahren kehrt Lea in ihr winziges Heimatdorf auf der Insel Poel zurück. Doch der Besuch endet in einem schrecklichen Unglück. Bei einem rätselhaften Unfall kommt Leas Schwester ums Leben, Lea selbst wird schwer verletzt und leidet seither an Amnesie.
Vier Monate nach dem Unfall reist Lea gegen den ausdrücklichen Rat ihrer Ärztin erneut nach Poel. Sie will herausfinden, was sie im Mai auf die Insel führte und wie es zu dem Unfall kommen konnte. Sie selbst kann sich an diese Zeit auf Poel nicht erinnern und ist auf die Hilfe ihrer alten Freunde angewiesen – doch deren Berichte widersprechen sich. Die Jugendfreunde scheinen ein Geheimnis vor Lea zu verbergen, das weit in ihre gemeinsame Vergangenheit reicht …
Rezension
"Nach seinem großen Erfolg mit ‚Das Nebelhaus‘ ist Berg erneut ein atmosphärisch dichter, raffiniert und spannend ersonnener Kriminalroman geglückt - eine Geschichte, die Berg dramaturgisch geschickt gestaffelt hat."
Portrait
Eric Berg zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Autoren. 2013 verwirklichte er einen langgehegten schriftstellerischen Traum und veröffentlichte seinen ersten Kriminalroman Das Nebelhaus, der 2017 mit Felicitas Woll in der Hauptrolle verfilmt wurde. Seither begeistert Eric Berg mit jedem seiner Romane Leser und Kritiker aufs Neue und erobert regelmäßig die Bestsellerlisten.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641143305
Verlag Limes Verlag
Verkaufsrang 12.227
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Küstengrab

Das Küstengrab

von Eric Berg
(22)
eBook
8,99
+
=
Die Schattenbucht

Die Schattenbucht

von Eric Berg
(18)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Auch dieses Buch spielt wieder an der Ostseeküste und für mich noch etwas spannender gewesen, als "Das Nebelhaus" Sehr zu empfehlen! Auch dieses Buch spielt wieder an der Ostseeküste und für mich noch etwas spannender gewesen, als "Das Nebelhaus" Sehr zu empfehlen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Jena

Einer meiner Lieblingsautoren! Ein Krimi von E.Berg verspricht immer raffinierte und gut konstruierte Geschichten, die fesseln und an die schöne (mörderische!) Ostsee entführen. Einer meiner Lieblingsautoren! Ein Krimi von E.Berg verspricht immer raffinierte und gut konstruierte Geschichten, die fesseln und an die schöne (mörderische!) Ostsee entführen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Ein nervenzerreißendes, beklemmendes, realitätsnahes Werk. Einmal mehr zeigt der Autor in einem hochspannenden Roman, wozu Menschen wirklich fähig sind. Unbedingt lesen! Ein nervenzerreißendes, beklemmendes, realitätsnahes Werk. Einmal mehr zeigt der Autor in einem hochspannenden Roman, wozu Menschen wirklich fähig sind. Unbedingt lesen!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Wieder ein unheimlich spannendes Buch von Eric Berg, dass man beim besten Willen nicht aus der Hand legen konnte. Nervenkitzel garantiert! Wieder ein unheimlich spannendes Buch von Eric Berg, dass man beim besten Willen nicht aus der Hand legen konnte. Nervenkitzel garantiert!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Ein spannender Krimi vor schöner Kulisse, der sich wie von selbst liest. Berg schreibt sehr unterhaltsam, wenn auch nicht besonders überraschend. Super Urlaubslektüre! Ein spannender Krimi vor schöner Kulisse, der sich wie von selbst liest. Berg schreibt sehr unterhaltsam, wenn auch nicht besonders überraschend. Super Urlaubslektüre!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Dieser Krimi ist noch besser als "Das Nebelhaus". Raffiniert und geschickt wird der mitratende Leser ständig hinter's Licht geführt. Interessante Charaktere, dubiose Vergangenheit. Dieser Krimi ist noch besser als "Das Nebelhaus". Raffiniert und geschickt wird der mitratende Leser ständig hinter's Licht geführt. Interessante Charaktere, dubiose Vergangenheit.

Michael Lebar, Thalia-Buchhandlung Soest

Fesselnder Krimi! Perfekt im Urlaub an der Küste. Fesselnder Krimi! Perfekt im Urlaub an der Küste.

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Der zweite Krimi von Eric Berg ist sogar noch spannender als das erste Buch von ihm ( Das Nebelhaus). Vor allem das Ende ist nicht vorhersehbar!!! Bitte mehr davon!!! Der zweite Krimi von Eric Berg ist sogar noch spannender als das erste Buch von ihm ( Das Nebelhaus). Vor allem das Ende ist nicht vorhersehbar!!! Bitte mehr davon!!!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr spannender und atmosphärischer Norddeutschland-Krimi. Viel Lokalkolorit. Sehr spannender und atmosphärischer Norddeutschland-Krimi. Viel Lokalkolorit.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Lea kehrt in ihre Heimat auf die Insel Poel zurück. Bei einem rätselhaften Unfall stirbt ihre Schwester u sie wird schwer verletzt und hat eine Amnesie. Was ist passiert? Lea kehrt in ihre Heimat auf die Insel Poel zurück. Bei einem rätselhaften Unfall stirbt ihre Schwester u sie wird schwer verletzt und hat eine Amnesie. Was ist passiert?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
12
8
1
1
0

Schuldig oder unschuldig?
von Sandra R. am 31.10.2016

Am Anfang fiel es mir schwer in die Geschichte(n) einzusteigen. Dies mag daran liegen, dass der Autor zwischen zwei Geschichten, der Gegenwart und der Vergangenheit sowie der Erzählperspektive wechselt. Wenn man sich daran gewöhnt hat, liest sich der Krimi jedoch flüssig, ist spannend und nimmt ein Ende, bei der... Am Anfang fiel es mir schwer in die Geschichte(n) einzusteigen. Dies mag daran liegen, dass der Autor zwischen zwei Geschichten, der Gegenwart und der Vergangenheit sowie der Erzählperspektive wechselt. Wenn man sich daran gewöhnt hat, liest sich der Krimi jedoch flüssig, ist spannend und nimmt ein Ende, bei der die Protagonistin eine unerwartete Rolle einnimmt.

Eine verhängnisvolle Vergangenheit holt sie ein
von claudi-1963 aus Schwaben am 12.10.2016
Bewertet: Taschenbuch

Eine abgelegene Insel. Eine verschworene Gemeinschaft. Eine verhängnisvolle Vergangenheit, die sie einholt. (Buchrückseite) Nach über 23 Jahren kehrt Lea aus Argentinien in ihr Heimatdorf Kaltenhusen auf der Insel Poel zurück. Doch leider endet dieser Besuch mit einem furchtbaren Autounfall, bei dem Lea´s Schwester Sabina ums Leben kommt und sie ihr... Eine abgelegene Insel. Eine verschworene Gemeinschaft. Eine verhängnisvolle Vergangenheit, die sie einholt. (Buchrückseite) Nach über 23 Jahren kehrt Lea aus Argentinien in ihr Heimatdorf Kaltenhusen auf der Insel Poel zurück. Doch leider endet dieser Besuch mit einem furchtbaren Autounfall, bei dem Lea´s Schwester Sabina ums Leben kommt und sie ihr Gedächtnis verliert. Von nun an versucht Lea alles daranzusetzen die Zeit vor dem Unfall herauszufinden. Den sie weiß auch nicht warum sie nach so vielen Jahren wieder nach Poel gekommen ist, den eigentlich wollte sie nie wieder dort zurückkehren. So fragt sie bei ihrer ehemaligen Clique nach, die sie mit offenen Armen aufnehmen und ihr zu helfen versuchen. Doch immer mehr Ungereimtheiten tauchen auf und Lea beginnt zu zweifeln, ob sie ihren Freunden wirklich trauen kann. Irgendetwas versuchen sie vor ihr zu verbergen. Was ist wirklich im Mai passiert und wie kam es zu dem Unfall? Und was ist aus ihrer Jugendliebe Julian geworden, warum ist er verschwunden? Meine Meinung: Auch in diesem Buch von Eric Berg ist die Handlung wieder in Kapitel und zwei Zeitstränge eingeteilt. Wir erleben die Lea im heute und damals bevor sie der Insel den Rücken gekehrt hat. Eric Berg ist ein Krimiautor der eher die leiseren Krimis schreibt, leider bleibt jedoch dann aber oft die Spannung auf der Strecke. Und so wirkte dieses Buch für mich eher wie ein Roman. Zwar hat der Autor einen sehr guten Schreibstil bei dem man sich bildhaft die Landschaft Poels vorstellen kann, das ist aber nicht alles was einen Krimi ausmacht. Auch die verschiedenen Charaktere der Personen, den Mauerfall hat er wieder toll beschrieben und trotzdem hat mir "Die Schattenbucht" besser gefallen. Wie auch schon in Schattenbucht, kommt hier der Humor ebenfalls ab und an vor. Das Cover ist sehr einladend, bunt, Küstenlandschaft halt und man bekommt die absolute Urlaubsstimmung. Der im Taunus geborene Autor scheint insgesamt eine Liebe zur Küste zu haben. Wäre die Spannung etwas größer gewesen, hätte der Krimi mich mehr gefesselt, so gebe ich ihm nur 3 von 5 Sterne

tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Günzburg am 11.07.2016
Bewertet: Taschenbuch

Das war mein erstes Buch, das ich von Eric Berg gelesen habe und muss sagen, ich war von der ersten Seite an begeistert. Guter Stil und spannend geschrieben, allerdings nicht so schlimm, dass es einem zu sehr an der Seele zerrt. Das wird sicher nicht mein letztes Buch... Das war mein erstes Buch, das ich von Eric Berg gelesen habe und muss sagen, ich war von der ersten Seite an begeistert. Guter Stil und spannend geschrieben, allerdings nicht so schlimm, dass es einem zu sehr an der Seele zerrt. Das wird sicher nicht mein letztes Buch von diesem Schriftsteller sein.