Warenkorb
 

Die dunkle Seite der Liebe

Das Taschenhörbuch. Hörspiel

(13)

Das grandiose Hörspiel

Ra?k Schami erzählt in tausend Facetten die Geschichte einer tiefen Liebe, den eskalierenden Wahnsinn von Hass und Gewalt und die akute Bedrohung für den, der sich dem Diktat der Sippe nicht beugt. Zugleich schildert er in poetischen Geschichten aus drei Generationen vom Mut der Liebenden, denen der Tod droht und die dennoch die Unterdrückung ihrer Leidenschaft nicht zulassen wollen.

Portrait
Rafik Schami wurde 1946 in Damaskus geboren. 1971 kam er nach Deutschland, studierte Chemie und legte 1979 seine Promotion ab. Heute lebt er in München. Er ist Mitbegründer der Literaturgruppe "Südwind" und zählt zu den erfolgreichsten Schriftstellern deutscher Sprache. Sein Werk wurde unter anderem mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis, dem Hermann-Hesse-Preis, dem Prix de Lecture und mit dem Hans-Erich-Nossack-Preis ausgezeichnet. 2007 erhielt Rafik Schami den Nelly-Sachs-Preis der Stadt Dortmund.

Anna Thalbach, geboren 1973 in Ostberlin, Tochter der Schauspielerin Katharina Thalbach, stand bereits als Sechsjährige gemeinsam mit ihrer Mutter vor der Kamera. Sie wurde zunächst durch verschiedene Kino- und Fernsehrollen bekannt, bevor sie sich dem Theater zuwandte. Begründung: Sie sei es leid, nur als "Gesichtsverleiherin" gefragt zu sein. Anna Thalbach arbeitet neben der Schauspielerei erfolgreich als bildende Künstlerin und Audiosprecherin. Sie hat u.a. "Nijura" von Jenny-Mai Nuyen sowie "Die Nebel von Avalon" und "Die Wälder von Albion" von Marion Zimmer Bradley vorgelesen. Anna Thalbach liest so eindrucksvoll, dass die Geschichten beim Hören geradezu bildlich werden.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Christian Brückner, Anna Thalbach
Anzahl 3
Erscheinungsdatum 17.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783869741857
Verlag Steinbach Sprechende Bücher
Spieldauer 210 Minuten
Verkaufsrang 3.208
Hörbuch (CD)
9,29
bisher 11,99

Sie sparen: 22 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Marie Wertenbruch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Poetisch, spannend und wunderschön. Poetisch, spannend und wunderschön.

B. Schumacher, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine Familiengeschichte in Syrien, die einen Einblick in die Entstehung der politischen Situation dort gibt.
Wunderbar formuliert und sehr persönlich.
Ein großartiges Werk!
Eine Familiengeschichte in Syrien, die einen Einblick in die Entstehung der politischen Situation dort gibt.
Wunderbar formuliert und sehr persönlich.
Ein großartiges Werk!

„Romeo & Julia im Orient!“

Katrin Hündgen, Thalia-Buchhandlung Schweinfurt

Für mich die schönste Liebesgeschichte des großen Erzählers Rafik Schami! Ein Wunderwerk der Sprache, daß einen von Anfang an packt und nicht mehr loslässt! Für mich die schönste Liebesgeschichte des großen Erzählers Rafik Schami! Ein Wunderwerk der Sprache, daß einen von Anfang an packt und nicht mehr loslässt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
9
3
1
0
0

brillanter Roman
von einer Kundin/einem Kunden am 28.05.2014
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Hörbuch, gesprochen von Andrea Hörnke-Trieß und Markus Hoffmann "Glaubst du wirklich, dass unsere Liebe eine Chance hat?" " Man müsste, dachte ich damals als 16-jähriger, man müsste einen Roman über alle Spielarten der verbotenen Liebe in Arabien schreiben. Ich wollte von der Liebe unter erschwerten Bedingungen schreiben. ", so Rafik... Hörbuch, gesprochen von Andrea Hörnke-Trieß und Markus Hoffmann "Glaubst du wirklich, dass unsere Liebe eine Chance hat?" " Man müsste, dachte ich damals als 16-jähriger, man müsste einen Roman über alle Spielarten der verbotenen Liebe in Arabien schreiben. Ich wollte von der Liebe unter erschwerten Bedingungen schreiben. ", so Rafik Schami in einem Nachwort des Romans, an dem er vierzig Jahre gearbeitet hat. Für mich ist dieser Autor die auferstandene „Scheherazade“ der heutigen Zeit und dies ist für mich sein bestes Buch, das ich mir auch nochmal als Hörbuch gegönnt habe. Beschrieben werden drei Generationen einer Familie aus Damaskus und Umgebung, mit all ihren politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen. Die erste Liebesgeschichte beginnt in den letzten Jahren des Osmanischen Reichs, das mit dem Ersten Weltkrieg, der seine Herrschaft über die Gebiete des historischen Syriens verlor. Es folgte das französische Mandat bis hin zur Neubildung Bildung des jungen syrischen Staates. Der Autor beschreibt liebevoll durch seine Protagonisten die religiösen, ethnischen, politischen und sprachlichen Unterschiede in der Stadt Damaskus, in der die Weltreligionen friedlich nebeneinander wohnen. Es geht hier allerdings nicht immer friedlich vor und manch einer geht an seiner Liebe zugrunde. Die Auseinandersetzungen zwischen Schaklanisten, Hablanisten und Baathisten, Alawiten, Schiiten und christlichen Sekten sind für uns Europäer nicht nachzuvollziehen, aber man versteht langsam die arabische Seele. Der Roman beginnt mit der Blutfehde zwischen den Familien Muschtak und den Schahin im Dorf Mala. Die Fehde geht bis in die Siebziger. Manch einer denkt, er könne seiner Sippe entziehen, wenn er in die Großstadt Damaskus entflieht. Doch Blut ist dicker. Zwangsheiraten stehen an der Tagesordnung. Die Liebe interessiert nicht, so ist das Unglück vorprogrammiert. Ehebrüche bleiben als Folge nicht aus. Liebe, Rache, Ehre, die ganze Palette wird gezogen. Nebenbei werden immer wieder kleine Geschichten eingeflochten. Die arabische Erzählart klingt wie Musik: Glück, Trauer verbunden mit unendlichem Humor, eine Sprache, der man sich nicht entziehen kann. Man glaubt sich in Damaskus aufzuhalten, sieht die Stadt vor sich, nimmt die Gerüche auf, sieht die Figuren vor sich. Das macht das fast 900 Seiten lange Buch zu einem Erlebnis. Schreckliche Geschichten von Ehrenkodex, Stammesfehden, Blutrache, Mord, Folter, Klosterschulen, Straflager, Psychiatrie, aber auch Cafés, Händler und Kamelschlachter in den Suks, Geschichtenerzähler, der Bügler und die rührenden Liebesgeschichten machen das Buch in seiner Vielfalt zu einem meiner Lieblingsbücher. " Der Tag hatte seine graue Maske noch nicht abgestreift. Hinter der Altstadtmauer erwachte Damaskus unwillig wie ein verwöhntes Mädchen." Dieses Buch wird trotz seiner Länge nie langweilig. Am Ende ist man nur enttäuscht, weil es zu Ende ist. Circa 1500 Hörminuten (25 Stunden), brillant gesprochen von den Schauspielern Andrea Hörnke-Trieß und Markus Hoffmann, anschließend ein Nachwort vom Autor selbst gesprochenen, empfehle ich als Hörgenuss.

Eine "Ode" an Damaskus
von monerl am 20.08.2013
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Ein Mammut-Hör-Projekt ist zu Ende gegangen. Ich habe dieses Buch in gekürzter Fassung über fast 28 Stunden gehört! Dennoch bin ich froh, dass ich es gehört und nicht gelesen habe. Die Sprecher haben sich abgewechselt und es wurde mir nie langweilig ihnen zuzuhören. Am Ende sprich der Autor sogar... Ein Mammut-Hör-Projekt ist zu Ende gegangen. Ich habe dieses Buch in gekürzter Fassung über fast 28 Stunden gehört! Dennoch bin ich froh, dass ich es gehört und nicht gelesen habe. Die Sprecher haben sich abgewechselt und es wurde mir nie langweilig ihnen zuzuhören. Am Ende sprich der Autor sogar selbst. Der Leser wird in eine Mehr-Familien-Saga, eine Blutfehde über Generationen hinweg zwischen den Muschtaks und den Schahins, hineingezogen. Über viele Jahre hinweg verfolgt man die Geschichte der beiden verfeindeten Familien. Hochs und Tiefs, Krieg und Frieden, Freud und Leid, Kommunismus und Religion, Liebe und Hass, Treue und Verrat und noch vielem, vielem mehr begegnet man auf ca. 1000 Seiten, das sich mal abwechselt um sich dann auch zu überlappen. Dass das Buch eine "Ode" des Autors an seine Heimatstadt Damaskus ist, ist auf jeder Seite zu spüren. Die Hauptstadt Syriens wird lebendig, die Stadt, die er so schmerzlich vermisst. Ich habe vieles über die Christen in Syrien gelernt, auch über die Geschichte und die Politik, auch wenn dies ein Roman ist und einiges nicht historisch akkurat verwendet wurde. Dies ist ein Schmöker! Und wer Bücher, die mehr als 200 Seiten haben als anstrengend empfindet, sollte die Finger von diesem hier lassen. Es ist ein Meisterwerk über die arabische Familien-Sippe, über den Zusammenhalt über Generationen hinweg, über Fehler, die nie verziehen werden - und trotzdem ein Sieg für die LIEBE! PS.: Ich habe mir auch noch das Buch gekauft, da darin die Stammbücher der beiden Familien, Muschtak und Schahin, zu finden sind. Irgendwann hatte ich den Überblick verloren und brauchte "Hilfe", um die vielen Familienmitglieder auseinanderhalten zu können. Dies ist die gekürzte Fassung und ab und zu habe ich das Buch zur Hand genommen und mitgelesen. Das eine oder andere Kapitel wurde außen vor gelassen, ich habe aber das Gefühl, dass diese nicht von großer Bedeutung gewäsen wären.

Die dunkle Seite der Liebe.
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 22.05.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Rafik Schami ist für mich persönlich einer der besten "Märchenerzähler" der Gegenwart. Mit einer sehr blumigen, poetischen Sprache bringt er uns die Menschen und Lebensgwohnheiten seiner, und fremdartigen Heimat Syriens nahe. Auch in dem vorliegenden Roman "Die dunkle Seite der Liebe" ist es ihm wieder gelungen mich in den... Rafik Schami ist für mich persönlich einer der besten "Märchenerzähler" der Gegenwart. Mit einer sehr blumigen, poetischen Sprache bringt er uns die Menschen und Lebensgwohnheiten seiner, und fremdartigen Heimat Syriens nahe. Auch in dem vorliegenden Roman "Die dunkle Seite der Liebe" ist es ihm wieder gelungen mich in den Bann zu ziehen. Diesmal befasst er sich mit einer Thematik über die schon so viel geschrieben wurde, über die Liebe und es ist ihm wieder gelungen, dies auf besonders fesselnde Art und Weise zu Papier zu bringen.