Napoleons hundert Tage

Eine Geschichte von Versuchung und Verrat

Günter Müchler

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

25,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie ein Lauffeuer ging die Nachricht von Napoleons Landung bei Antibes am 1. März 1815 durch Frankreich. Der Mann, der immer alles auf eine Karte setzte, wollte es nach seiner Absetzung nochmals wissen. Die Massen strömten ihm zu, und siegreich zog er erneut in Paris ein. Balzac bemerkte dazu später schwärmerisch: »Hatte es vor ihm jemanden gegeben, der ein Reich nur dadurch eroberte, dass er seinen Hut zeigte?« Napoleons »Invasion eines Landes durch einen Mann« (Chateaubriand) ist in der Geschichte singulär. Günter Müchler erzählt die dramatische Geschichte der ›100 Tage‹, von der Vorgeschichte, der ersten Abdankung Napoleons in Fontainebleau 1814, bis zur endgültigen Verbannung auf Sankt Helena. Es ist für ganz Frankreich – und für den Rest Europas – ein kurzes Zeitfenster extremster Anspannung, eine Episode, die erst den Grundstein legte für den Napoleon-Kult. Denn mit den 100 Tagen endet endgültig das Ancien régime und eine neue Epoche bricht an.

»Ein lesenswertes Buch zur 200. Wiederkehr der Schlacht von Waterloo, in dem sich eine dichte Einzeldarstellung an die nächste reiht. So macht Geschichtserleben Spaß.« Westfälische Nachrichten

»Der Leser wird auf ebenso informierende wie spannende Weise durch ›Napoleons hundert Tage‹ geführt, in denen sich das Schicksal Napoleons selbst und die Zukunft Europas entscheiden (...).« der Niederrhein

»Müchler schreibt flott, prägnant, spannend - und emotional, denn er bleibt nicht nur neutraler Beobachter: Immer wieder nimmt der Autor Napoleons Perspektive ein oder die seiner Mitstreiter und Widersacher.« Die Rheinpfalz

»Leichte und empfehlenswerte Lektüre für Geschichtsfreunde.« MünzenRevue

Günter Müchler ist passionierter Frankreichkenner und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Französischen Revolution und Napoleon. Er studierte Geschichte und Politikwissenschaft und wechselte nach Stationen bei verschiedenen Zeitungen 1987 zum Rundfunk. Bis 2011 war er Programmdirektor von Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen. Mit einer fulminanten Biographie legt er im Frühjahr 2019 die Synthese seiner langjährigen Beschäftigung mit dem großen Korsen vor.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum 01.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8062-2965-3
Verlag Wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
Maße (L/B/H) 22,6/15,1/2,5 cm
Gewicht 500 g
Abbildungen 15 Abbildungen
Auflage 0. Auflage von 2014

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Husarenstreich
von einer Kundin/einem Kunden am 22.10.2014

Es ist der 1. März 1815, in der Nähe von Cannes landet eine kleine Flotte mit sieben Schiffen, elfhundert Getreuen samt Napoleon. Zwanzig Tage später trifft er im Triumphzug in Paris ein. Während in Wien der Kongress tanzt, nützt Napoleon seine Chance zur Wiederergreifung seiner Macht. Beendet seine Verbannung auf Elba. Doch die... Es ist der 1. März 1815, in der Nähe von Cannes landet eine kleine Flotte mit sieben Schiffen, elfhundert Getreuen samt Napoleon. Zwanzig Tage später trifft er im Triumphzug in Paris ein. Während in Wien der Kongress tanzt, nützt Napoleon seine Chance zur Wiederergreifung seiner Macht. Beendet seine Verbannung auf Elba. Doch diesmal sind sich die in Wien tagenden Großmächte einig, der Korse muss gestoppt werden. Er wird zur Schlacht bei Waterloo gezwungen, der Ausgang ist bekannt. Tolle Schilderung der hundert Tage, die damals die Welt bewegten.


  • Artikelbild-0