Meine Filiale

Er ist wieder da

Der Roman

Timur Vermes

(203)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Er ist wieder da

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Er ist wieder da

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch

ab 11,09 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva, dafür unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende startet er gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur, sondern erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und »Gefällt mir!«-Buttons. Eine Persiflage? Eine Satire? Polit-Comedy? All das und mehr: Dieser Roman ist ein literarisches Kabinettstück erster Güte.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 398
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 08.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17178-1
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/3,8 cm
Gewicht 397 g
Auflage 8. Auflage 2014
Verkaufsrang 11386

Buchhändler-Empfehlungen

... und dann konnte ich nicht mehr lachen

Barbara Albrecht, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Vorab-das Buch ist eigentlich nicht meine vorrangige Literatur-Auswahl, es wurde aber so lange und oft darüber gesprochen, ich fand , es wurde Zeit. Eigentlich bin ich offen für Polemik und Satire, aber bei dem Buch konnte ich nicht lachen. Der Bezug zu dem, was sich wieder breit machen will in Deutschland, zu dem, was sich fast täglich abspielt war mir zu nahe und ich bin einmal mehr in ein Schreckensszenario abge-glitten.Wenn man Angst tot lacht, verschwindet sie- das habe ich nicht wirklich geschafft.

Absolut unvorstellbar! Oder doch nicht?

Saskia Cordsen, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Adolf Hitler strandet plötzlich im 21 Jahrhundert. Diese absurde Idee führt zu einer völlig verrückten Verkettung von Ereignissen an dessen Ende Hitler ein Star ist. Interessant ist nicht nur die Idee, dass grade Hitler mit seinen, nur zu verurteilenden, Ideen und Einstellungen auf die heutige Gesellschaft trifft, es ist vor allem der Fakt, dass eine Person mit dem Wissen des Jahres 1945 mit der heutige Technologie und Gesellschaft mit all Ihrer Social Media, Youtube, greller Werbung und unsinniger TV Programme konfrontiert wird. Das Buch ist bissig böse, teilweise sehr kontrovers und mit C.M. Herbst als Sprecher absolut perfekt besetzt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
203 Bewertungen
Übersicht
132
47
13
6
5

OMG, beim Hörbuch sollte man echt Windeln tragen! Sooo krass...
von einer Kundin/einem Kunden am 17.01.2021

Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva, dafür unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende startet er gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur, sonder... Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva, dafür unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende startet er gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur, sondern erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und »Gefällt mir!«-Buttons. Eine Persiflage? Eine Satire? Polit-Comedy? All das und mehr: Dieser Roman ist ein literarisches Kabinettstück erster Güte. Das Buch war bereits gut, aber sich diese schräge Story später erneut als Audiobook zu gönnen, ist eine absolut kurzweilige Art und Weise, sich unterhalten zu lassen. Das tolle Buch noch durch Christoph Maria Herbst als einen genialen deutschen Schauspieler vorlesen zu lassen, ist nochmals eine zusätzliche Aufwertung.

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 30.09.2018
Bewertet: anderes Format

Bitterböses Gedanken-Experiment - was wäre wenn Adolf Hitler in der Jetzt-Zeit "aufersteht"? Unbedingt lesen!

Satire die nicht nur schmunzeln lässt, sondern auch erschreckend realistisch ist
von Sandra8811 aus Oberbayern - Chiemgau am 15.07.2018

Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich habe das Buch in einer Bücher-Telefonzelle entdeckt und kannte bereits den Film. Ich hoffte, dass es besser ist als der Film. Cover: Das Cover ist einfach gehalten aber es ist gleich ersichtlich um wen es geht. Inhalt: Berlin am 30.08.2011: Hitler erwacht mitten in einer Woh... Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Ich habe das Buch in einer Bücher-Telefonzelle entdeckt und kannte bereits den Film. Ich hoffte, dass es besser ist als der Film. Cover: Das Cover ist einfach gehalten aber es ist gleich ersichtlich um wen es geht. Inhalt: Berlin am 30.08.2011: Hitler erwacht mitten in einer Wohnanlage in Berlin. Wie konnte die Zeit so schnell vergehen? Wie ist er hierhergekommen? Wurde der Krieg gewonnen? Handlung und Thematik: Leider gibt es nur wenig Handlung in diesem Buch. Hitler erwacht 2011 mitten in Berlin, der Krieg ist verloren und niemand scheint zu glauben, dass er es wirklich ist. Er wird für einen Comedian gehalten und die Leute unterstützen das auch noch. Leider ist dies sehr realistisch und zugleich beängstigend. Charakter: Hier muss man wohl nicht viel sagen -> er ist realistisch beschrieben, auch die geschichtlichen Hintergründe werden super integriert. Schreibstil: Der satirische Schreibstil des Autors war leider nur anfangs für mich witzig. Wie er Jugendlichen begegnet und sich überlegt, ob der Kiosk zerstört werden muss, da er ansonsten dem Feind in die Hand fällt lies mich fast vom Bett kullern… Die restliche Handlung fand ich weder witzig noch mitreißend. Es wurde sehr langatmig und einschläfernd. Die geschichtlichen Hintergründe wurden zwar gut eingearbeitet, aber wenn man es kannte, war es nicht weiter spannend. Der Berliner Dialekt, der in fast allen Gesprächen Bestandteil war, klang authentisch, wurde aber mit der Zeit für mich sehr anstrengend. Persönliche Gesamtbewertung: Mir passierte irgendwie zu wenig, aber das Buch war definitiv besser als der Film! Das Buch ist nett für zwischendurch, traf aber nur zu Beginn meinen Humor. Zwischendurch kamen langatmige Passagen, die mich schon fast dazu verleiteten, dass ich das Buch abbreche. Mit dem richtigen Humor und viel Durchhaltevermögen ist das Buch bestimmt super gut ;-)


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1