Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Drei auf Reisen

(31)
Über zwanzig Jahre glückliche Ehe, und der Sohn zieht bald aus: der ideale Zeitpunkt für einen Neuanfang, so scheint es Connie. Ganz anders sieht das ihr Ehemann Douglas. Mit allen Mitteln versucht er, auf der bereits geplanten Reise durch Europa seine Ehe zu retten und seinem Sohn näherzukommen – eine kurvenreiche Tour d’ Amour durch alle Etappen einer Partnerschaft.
Portrait
David Nicholls, geboren 1966, war Schauspieler, bevor er Drehbuchautor von britischen Fernseh-Erfolgsserien wie »Cold Feet«, »I Saw You« und »Rescue Me« wurde. Bisher erschienen bei Kein & Aber seine Romane »Keine weiteren Fragen« (2003), »Ewig Zweiter« (2005) und der Weltbestseller »Zwei an einem Tag« (2009). Mit »Drei auf Reisen« wurde er für den renommierten Man Booker Preis nominiert. David Nicholls lebt als Drehbuchautor und Autor mit seiner Familie in London.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783036992815
Verlag Kein und Aber (Bücher+Tonträger), Zürich
Übersetzer Simone Jakob
Verkaufsrang 10.358
eBook
13,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Das Ende einer Ehe zeichnet sich im Laufe einer Europareise ab. Währenddessen erinnert sich Douglas an die Anfänge dieser Beziehung und an die Konflikte mit seinem Sohn. Das Ende einer Ehe zeichnet sich im Laufe einer Europareise ab. Währenddessen erinnert sich Douglas an die Anfänge dieser Beziehung und an die Konflikte mit seinem Sohn.

Lisa Bertram, Thalia-Buchhandlung Bremen

Drei auf Reisen erzählt von einer Familie auf der Grand Tour und, dass auch wenn man es will nicht immer alles so wird, wie man es gerne hätte. Ein wirklich gutes Buch! Drei auf Reisen erzählt von einer Familie auf der Grand Tour und, dass auch wenn man es will nicht immer alles so wird, wie man es gerne hätte. Ein wirklich gutes Buch!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Immer noch verliebt und dennoch einsam in der Ehe,der Sohn auf dem Sprung in ein eigenes Leben..wie kann Douglas an diesem Leben festhalten,was vor seinen Augen zu zerbrechen droht Immer noch verliebt und dennoch einsam in der Ehe,der Sohn auf dem Sprung in ein eigenes Leben..wie kann Douglas an diesem Leben festhalten,was vor seinen Augen zu zerbrechen droht

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein Buch wie ein Film voller Witz und Tragik. Eine Reise durch Europa und zu sich selbst. Ein Buch wie ein Film voller Witz und Tragik. Eine Reise durch Europa und zu sich selbst.

Rebecca Felicitas Zimmer, Thalia-Buchhandlung Velbert

Ein Lieblingsbuch ... Die Liebe ist nicht nur rosé!!! Ein Lieblingsbuch ... Die Liebe ist nicht nur rosé!!!

Frank Wehrmann, Thalia-Buchhandlung Peine

Wer "Zwei an einem Tag" mochte, wird auch den neuen Nicholls lieben. Allen, die Nick Hornys Schreibe mögen, sei der neue unterhaltsame Roman ans Herz gelegt. Wer "Zwei an einem Tag" mochte, wird auch den neuen Nicholls lieben. Allen, die Nick Hornys Schreibe mögen, sei der neue unterhaltsame Roman ans Herz gelegt.

„Für Ihren eReader“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Ein höchst amüsanter und unterhaltsamer Roman über eine britische Familie, die Ihre "Grand Tour" durch Europa unternimmt. Man möchte mit diesen Dreien reisen! Ein höchst amüsanter und unterhaltsamer Roman über eine britische Familie, die Ihre "Grand Tour" durch Europa unternimmt. Man möchte mit diesen Dreien reisen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
19
11
1
0
0

Sehr Unterhaltsam
von Literaturlounge eu aus Gießen am 11.12.2016
Bewertet: Hörbuch-Download

Im 19. Jahrhundert machte man Bildungsreisen durch Europa, um seinen Horizont zu erweitern, bevor man in den Ernst des Lebens einstieg. Ähnliches macht man heute auch noch – jetzt aber als Backpacker-Tour. Connie und Douglas denken aber eher an die ältere Version, als sie mit ihrem Sohn zwischen Schulabschluss... Im 19. Jahrhundert machte man Bildungsreisen durch Europa, um seinen Horizont zu erweitern, bevor man in den Ernst des Lebens einstieg. Ähnliches macht man heute auch noch – jetzt aber als Backpacker-Tour. Connie und Douglas denken aber eher an die ältere Version, als sie mit ihrem Sohn zwischen Schulabschluss und Studium zu einer Europa-Tour aufbrechen. Alles von Douglas akribisch geplant. Soweit klingt alles nach einer einfachen Geschichte. Spannung und Witz lassen sich nicht wirklich vermuten. Aber sie sind durchaus vorhanden, wenn ich mir auch etwas mehr vom berüchtigten schwarzen Humor der Briten gewünscht hätte. Die Zeitsprünge zwischen der gemeinsamen Europa-Reise von Douglas und Connie und der aktuellen Reise, sowie weiteren Rückblenden zu vergangenen Erlebnissen, machen es etwas anstrengender beim Zuhören. Für eine anspruchsvolle Autofahrt auf unbekannter Strecke fand ich es daher nicht so gut. Aber es verkürzte mir den Stau sehr angenehm. Einige der bereisten Orte kenne ich selber und konnte mich an vieles auch so erinnern. Das Kopfkino wird wunderbar angesprochen. Doch die Reise ist eigentlich nur das Vehikel für die eigentliche Geschichte von persönlicher Weiterentwicklung, der Auseinanderentwicklung von Beziehungen und dem was unser Leben immer wieder auf den Kopf stellt – die plötzliche Veränderung. Zugegeben, die Verwendung einer Reise als metaphorisches Symbol für die Entwicklung ist nicht neu in der Literatur, aber sehr unterhaltsam von Nichols umgesetzt. Eine schöne Erzählung, die sich mit den Veränderungen, die das Leben so bringen kann befasst.

Wunderschöne Unterhaltung für einen grauen Herbsttag
von Stefanie B. aus Bonn am 01.05.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Aufteilung/Aufbau Gebundene Ausgabe, 544 Seiten Unterteilung in 2 Bücher, 8 Teile und 180 Kapitel Erster Satz Letzten Sommer, kurz bevor mein Sohn aufs College ging, weckte mich meine Frau mitten in der Nacht. Meine Meinung In „Drei auf Reisen“ erzählt Douglas Timothy Petersen die Geschichte seines Lebens. Das Buch beginnt damit, dass seine Frau Connie... Aufteilung/Aufbau Gebundene Ausgabe, 544 Seiten Unterteilung in 2 Bücher, 8 Teile und 180 Kapitel Erster Satz Letzten Sommer, kurz bevor mein Sohn aufs College ging, weckte mich meine Frau mitten in der Nacht. Meine Meinung In „Drei auf Reisen“ erzählt Douglas Timothy Petersen die Geschichte seines Lebens. Das Buch beginnt damit, dass seine Frau Connie im mitten in der Nacht aus heiterem Himmel verkündet, dass sie sich nach über 20 Jahren Ehe scheiden lassen will. Daraufhin beginnt Doug zu erzählen – wer er ist, wie sie sich kennenlernten und schließlich von der Grand Tour, der Reise durch Europa mit Frau und Sohn, mit der Hoffnung auf eine wieder zusammenfinden der Familie. Die Schilderung der Grand Tour wird immer wieder unterbrochen von Rückblicken auf ihr gemeinsames Leben und die erlebten Schicksalsschläge. Die Geschichte wird in der Ich-Form von Douglas erzählt, der sich als ziemlich durchschnittlichen Mittfünfziger beschreibt. Er liebt seinen Job, der aber nirgendwo Eindruck macht (Biochemiker), er trägt vor allem gedeckte Farben (beige, taupe, grau,,,) und er hat kein wirklich beeindruckendes Hobby. Und so war er schon immer. Mit jedem Kapitel erfährt man ein wenig mehr über Douglas und kann ihn aber auch seine Frau und seinen Sohn besser verstehen. Douglas durchlebt in dem Buch auch eine Art Selbstfindung, er reflektiert vergangene Entscheidungen und Handlungen und stellt einen Bezug zu der aktuellen Situation her. Die Erzählweise ist sehr nüchtern, trocken und lakonisch. Des Öfteren musste ich während des Lesens schmunzeln, aber genauso häufig habe ich auch ein oder zwei Tränchen verdrücken. Die Schreibweise ist sehr angenehm und flüssig. Zusätzlich verführen kurze Kapitel dazu schnell noch eins zu lesen und noch eins und noch eins...Die Kapitel sind jeweils mit prägnanten und sehr passenden Überschriften versehen, wie z.B. „Notiz an mich selbst“, „Sieben Dinge über Connie“, „Chemie“; Dankeschön und auf Wiedersehen“, „Der Lego-Vorfall“. Ich habe das Buch fast in einem Rutsch weg gelesen. Fazit Ein wunderbares Buch über die Geschichte einer Familie, über eine Reise durch Europa, über das Leben und die Liebe, geschrieben in wunderbaren Worten, zugleich lustig und traurig. Von mir eine ganz klare Leseempfehlung!

Fesslend bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden am 09.04.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt: Über zwanzig Jahre glückliche Ehe, und der Sohn zieht bald aus: der ideale Zeitpunkt für einen Neuanfang, so scheint es Connie. Mitten in der Nacht eröffnet sie ihrem Mann Douglas, dass sie glaubt, ihn verlassen zu wollen. Douglas liebt seine Frau und will ihr auf der darauffolgenden Reise... Inhalt: Über zwanzig Jahre glückliche Ehe, und der Sohn zieht bald aus: der ideale Zeitpunkt für einen Neuanfang, so scheint es Connie. Mitten in der Nacht eröffnet sie ihrem Mann Douglas, dass sie glaubt, ihn verlassen zu wollen. Douglas liebt seine Frau und will ihr auf der darauffolgenden Reise durch Europa mit ihrem Sohn Albie beweisen, dass sie wieder glücklich sein können. Doch auch die schlechte Beziehung zwischen Vater und Sohn bricht alle Ketten. So steht Douglas am Ende allein in Europa, auf der Suche nach seinem Sohn, um die Erwartungen seiner Frau zu erfüllen und sucht viel mehr nach Anworten für die Zukunft. meine Eindrücke: Ein wahnsinnig mitreißender Roman. Umspielt von Reisen, Kultur und Wissenschaft erzählt das Werk über Liebe, Ehe und Erziehung, aber auch über Selbstfindung und Hingabe. Die Handlung hat immer eine neue Überraschung parat, ebenso wie dessen Hauptcharaktere. Mit gekonnt eingesetzen Rückblenden entpuppen sich die Figuren Dougles, Connie und Albie als viel komplexer als zu Beginn des Romans. Zu gegebenen Zeiten möchte man einmal für diesen, manchesmal für jene Partei ergreifen, aber ohne der bekannten Schuldzuweisung, die einer Katasrophe folgt. Man ist dennoch distanzierter Bebobachter. Wenn die Geschichte aus einer anderen Perspektive oder in einer anderen Reihenfolge erzählt werden würde, wären die Meinungen über die Figuren, vielleicht vor allem über Connie, viel eintöniger, subjektiver, nämlich aus der Sicht von Douglas, und der Leser hätte sich schon viel früher dazu entschlossen, das Buch wegzulegen, weil sich Douglas doch endlich von seiner Frau trennen sollte, anstatt zu warten, bis sie den ersten Schritt wagt. Doch so wurde eine Tragik-Komödie mit Witz, Charme, Humor und einer Prise Zynismus daraus, die an der Kippe zur Verbitterung steht.