Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Club der Traumtänzer

Roman

(33)
Ein Mistkerl entdeckt sein Herz

Gabor Schöning sieht gut aus, ist erfolgreich, und die Frauen liegen ihm zu Füßen: Die Welt ist für ihn wie ein großer Süßwarenladen. Außerdem ist Gabor ein Mistkerl. Er schreckt vor nichts zurück, um seine Ziele zu erreichen. Doch dann fährt er mit dem Auto die Direktorin einer Sonderschule an. Und die kennt sich mit Schwererzieh-baren wie ihm bestens aus. Als Wiedergutmachung soll Gabor fünf Sonderschülern Tango beibringen. Das Problem ist nur, dass alle Schüler einen IQ unter 85 und eigentlich keinen Bock auf Tanzen haben. Die Sache gerät außer Kontrolle: Die Kids stellen sein Leben auf den Kopf, sein ärgster Konkurrent wittert die große Chance, ihn aus der Firma zu drängen, und zu allem Überfluss verliebt er sich in eine Frau, die ihm nicht gleich zu Füßen liegt.
Als eines der Tangokids schwer erkrankt, setzt Gabor alles auf eine Karte – er wird diesen Jungen retten, egal, was er dabei aufs Spiel setzt.

*Enthält eine Leseprobe aus 'Das Glücksbüro' von Andreas Izquierdo, der charmant unkonventionellen Liebesgeschichte von Albert und Anna*
Rezension
„Kaum in der Lage, das Buch überhaupt aus den Händen zu legen, emotional völlig aufgewühlt, die Augen mit Tränen gefüllt, die sich nicht mehr unterteilen lassen in Tränen der Trauer oder des Lachens."
Marie-Anne Becker, Literaturblog "Fantasie & Träumerei"

„Seine Worte haben etwas Pures, Wahres an sich und reißen einfach mit. All seinen Charakteren verleiht er eine eigene Dynamik, bringt sie zum Leben und macht seine Geschichte damit wirklich zu einem fantastischen Lebenserlebnis."
Jessica Czerner, Litertaurblog "Primeballerina"

"Ein tolles Buch. Ich verspreche Ihnen: Bei diesem Werk bleibt kein Auge trocken!"
Kathrin Olzog, BILD DER FRAU

"Der warmherzige Roman des deutschen Autors ist bestsellerverdächtig."
GONG / BILD+FUNK / HÖRZU

"Andreas Izquierdo gelingt es […] seine Leser tief zu berühren."
FREUNDIN

"Izquierdos Worte (…) reißen einfach mit. Seinen Charakteren verleiht er eine eigene Dynamik (…) und macht seine Geschichte damit zu einem fantastischen Leseereignis."
Katja Richter, STADTPOST HEUSENSTAMM

"Andreas Izquierdo schuf einen warmherzigen Roman, der eher an eine Sozialstudie erinnert, und die Gegensätze der Gesellschaft nicht besser darstellen könnte."
BookfantasyXY, LOVELYBOOKS

"Dieses Buch hat Herz."
Elisabeth Schlemmer, BOOK REVIEWS

"Eine spannende Geschichte."
Helga Pröller, DONAU ZEITUNG

„Ein tiefgründiger Roman, bei dem man oft nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll.“
Hanna Reiner, VORARLBERGER NACHRICHTEN
Portrait
Andreas Izquierdo, geboren 1968 in Euskirchen, wuchs als Sohn eines deutschen Ingenieurs und einer spanischen Krankenschwester in der Nord-Eifel auf. Nach dem Abitur zog er zum Studium nach Köln, danach volontierte er in einem Sportverlag. Izquierdo lebt als freier Schriftsteller in Köln und ist Mitglied der Krimiautorenvereinigung Syndikat.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Erscheinungsdatum 06.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783832188245
Verlag DUMONT Buchverlag
Dateigröße 2110 KB
Verkaufsrang 7.339
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Saskia Hoppe, Thalia-Buchhandlung Emden

Erinnert irgendwie an "Fack ju Göhte" und hat mich vollends überzeugt.
Daumen hoch!
Erinnert irgendwie an "Fack ju Göhte" und hat mich vollends überzeugt.
Daumen hoch!

Ganz tolle Unterhaltung! Ganz tolle Unterhaltung!

Danna Müller, Thalia-Buchhandlung Soest

Schönes Buch zum Lachen und Weinen! Schönes Buch zum Lachen und Weinen!

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein wunderbar feinfühliger, sozialkritischer Roman über die unterschiedlichsten Menschen. Perfekter Mix aus Humor und Herz. Ein wunderbar feinfühliger, sozialkritischer Roman über die unterschiedlichsten Menschen. Perfekter Mix aus Humor und Herz.

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein Buch, das einen zum Lachen, Schmunzeln, Weinen und Träumen bringt. Und das mit absolutem Recht! Ein Buch, das einen zum Lachen, Schmunzeln, Weinen und Träumen bringt. Und das mit absolutem Recht!

Cornelia Dygatz, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Ein wunderbares Buch:-) Man lacht, man weint... Ich habe schon lange nicht mehr so ein schönes Buch gelesen! Man möchte einfach Gabor Schoening persönlich kennenlernen:-D Ein wunderbares Buch:-) Man lacht, man weint... Ich habe schon lange nicht mehr so ein schönes Buch gelesen! Man möchte einfach Gabor Schoening persönlich kennenlernen:-D

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Eine tiefgreifende Geschichte eines reichen,erfolgreichen Unternehmensberater, der sein Herz doch am rechten Fleck sitzen hat. Er bringt einer Gruppe Förderschüler das Tanzen bei! Eine tiefgreifende Geschichte eines reichen,erfolgreichen Unternehmensberater, der sein Herz doch am rechten Fleck sitzen hat. Er bringt einer Gruppe Förderschüler das Tanzen bei!

G. Probst, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Dieses Buch bringt den Leser zum Lachen und trifft gleichzeitig mitten ins Herz. Hochemotional, nie schnulzig - einfach grandios. Dieses Buch bringt den Leser zum Lachen und trifft gleichzeitig mitten ins Herz. Hochemotional, nie schnulzig - einfach grandios.

Jeanette Kathmann, Thalia-Buchhandlung Cloppenburg

Man lacht, man weint, man fühlt einfach sämtliche Emotionen bei diesem Titel. Sehr tiefgründig und trotzdem locker geschrieben. Ein schöner Titel für graue Tage! Man lacht, man weint, man fühlt einfach sämtliche Emotionen bei diesem Titel. Sehr tiefgründig und trotzdem locker geschrieben. Ein schöner Titel für graue Tage!

Hanna Rink, Thalia-Buchhandlung Sulzbach (Taunus)

Stimmige Charaktere, eine spannende Geschichte mit unerwarteten Wendungen und eine wundervolle Sprache machen dieses Buch zu etwas ganz Besonderem. Stimmige Charaktere, eine spannende Geschichte mit unerwarteten Wendungen und eine wundervolle Sprache machen dieses Buch zu etwas ganz Besonderem.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
28
4
1
0
0

Auf jeden Fall lesen?!
von Kübra Saba am 11.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch umfasst soo viele verschiedene Themen, die zum Alltag gehören! Alles schön verpackt und originell verfasst! Ich bin immer noch überwältig davon und werde diese Geschichte so schnell nicht vergessen!!

Weniger wären manchmal mehr Sterne
von Isaopera am 07.08.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nachdem mir "Das Glücksbüro" von Andreas Izquierdo bereits gut gefallen hatte, aber nicht perfekt war, fiel mir nach vielen positiven Empfehlungen "Der Club der Traumtänzer" in die Hände und ich war sehr gespannt. Das Thema finde ich erstmal sehr gut, denn ich arbeite selbst mit Kindern mit Behinderung und bin... Nachdem mir "Das Glücksbüro" von Andreas Izquierdo bereits gut gefallen hatte, aber nicht perfekt war, fiel mir nach vielen positiven Empfehlungen "Der Club der Traumtänzer" in die Hände und ich war sehr gespannt. Das Thema finde ich erstmal sehr gut, denn ich arbeite selbst mit Kindern mit Behinderung und bin dementsprechend interessiert, aber auch anspruchsvoll. Zunächst gefiel mir die Darstellung der Kinder und auch der Förderschule sehr gut, später fand ich die Abgrenzung zwischen geistiger und Lernbehinderung dann nicht trennscharf genug und es fiel auch das eine oder andere Mal das Wort "Sonderschule"...nun ja, das missfällt mir. Die Geschichte selbst fand ich schwungvoll, gut geschrieben, aber eben auch voll von vielen Zufällen. Der Protagonist ist prinzipiell sehr authentisch & auch sympathisch, aber um diese kleine Truppe von Kindern und die eigentliche Arbeit von Gabor ranken sich so viele Handlungsstränge und Intrigen, dass es mir zunehmend etwas viel wurde. Es ist klar, dass jedes der Kinder ein Schicksal hat und diese auch gezeigt werden sollten, aber es war mir einfach etwas zu dick aufgetragen. Vielleicht hätte nicht jedes Kind diverse Probleme haben müssen, denn so ist es in der Realität nun mal auch nicht. Eine Einschränkung in der Kognition bedeutet nicht, dass sofort auch das gesamte Umfeld und das Elternhaus problematisch sein müssen und ich hätte mir gewünscht, dass dieser Gegensatz abgebildet wird. Das Ende kam für mich ebenfalls etwas zu abrupt, daher habe ich Sterne abgezogen. Auf der anderen Seite ist es aber auch eine wichtige Geschichte, die sicherlich Toleranz schult und auch ans Herz gehen kann, daher durchaus eine Leseempfehlung von mir, aber es war einfach kein Knüller. 3,5 Sterne!

Ein wunderbares Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Fürstenfeldbruck am 29.05.2017

Eine wunderbare Geschichte, wie ein erst mal oberflächlicher Mensch durch Umstände dazu gezwungen wird, sich einzusetzen für Menschen, denen die Umgebung nicht immer wohlgesonnen ist. Tolle Charaktere, humorvoll und tiefgründig umgesetzt. Unbedingt lesen!!!