Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Fotograf von Auschwitz

Das Leben des Wilhelm Brasse

(5)
Das erschütternde Dokument eines Zeitzeugen

Als Wilhelm Brasse (1917-2012) mit 22 Jahren in das Stammlager Auschwitz eingeliefert wird, ahnt er nicht, dass er als gelernter Fotograf zum Dokumentarist des Grauens wird. Seine Aufgabe ist es, die KZ-Insassen zu fotografieren. Menschen, die kurze Zeit später in den Gaskammern umgebracht werden. Menschen, die von Josef Mengele zu »medizinischen Forschungsarbeiten« missbraucht werden und denen die Todesangst ins Gesicht geschrieben steht. Hätte er die Arbeit verweigert, wäre das sein eigenes Todesurteil gewesen. Als Brasse 1945 alle Fotos verbrennen soll, widersetzt er sich, um Zeugnis zu geben von dem unfassbaren Grauen. Reiner Engelmann hat Wilhelm Brasse noch kennengelernt und schreibt sein Leben für Jugendliche auf. Ein erschütterndes Dokument – wider das Vergessen.

Mit Originalfotos aus dem Museum Auschwitz.

Rezension
"Wilhelm Brasse tat das, was ein Fotograf mit Seele tun musste, er zeigte das, was in Auschwitz geschah."
Portrait
Reiner Engelmann wurde 1952 in Völkenroth geboren. Nach dem Studium der Sozialpädagogik war er im Schuldienst tätig, wo er sich besonders in den Bereichen der Leseförderung, der Gewaltprävention und der Kinder- und Menschenrechtsbildung starkmachte. Für Schulklassen und Erwachsene organisiert Reiner Engelmann regelmäßig Studienfahrten nach Auschwitz. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Anthologien und Bücher zu gesellschaftlichen Brennpunktthemen.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 192 (Printausgabe)
Altersempfehlung 13 - 99
Erscheinungsdatum 12.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783641140731
Verlag Cbj
Verkaufsrang 53.389
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Fotograf von Auschwitz

Der Fotograf von Auschwitz

von Reiner Engelmann
eBook
11,99
+
=
Aus der Hölle zurück

Aus der Hölle zurück

von Tadeusz Sobolewicz
eBook
9,99
+
=

für

21,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Buch für alle - nicht nur Jugendliche“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Rainer Engelmann hat Wilhelm Brasse kennengelernt - in Auschwitz,. Wilhelm Brasse muss mit 22 Jahren in Auschwitz die Greueltaten fotografieren und die Häftlinge dokumentieren, er schafft es nicht diese Bilder zu vernichten. Rainer Engemann ist ein sensibles, informatives Buch gelungen. Wie geht
jemand damit um, wenn er stündlich dokumentieren muss wie (Land-)Leute umgebracht werden? Wilhelm Brasse hat sein Schweigen gebrochen und seine Geschichte noch vor seinem Tod erzählt. Er ist ein Zeitzeuge gegen das Vergessen. Nicht nur für Jugendliche, nein für alle hat Rainer Engelmann diese Geschichte am Leben erhalten. Ein beeindruckendes, sensibles Buch.
Rainer Engelmann hat Wilhelm Brasse kennengelernt - in Auschwitz,. Wilhelm Brasse muss mit 22 Jahren in Auschwitz die Greueltaten fotografieren und die Häftlinge dokumentieren, er schafft es nicht diese Bilder zu vernichten. Rainer Engemann ist ein sensibles, informatives Buch gelungen. Wie geht
jemand damit um, wenn er stündlich dokumentieren muss wie (Land-)Leute umgebracht werden? Wilhelm Brasse hat sein Schweigen gebrochen und seine Geschichte noch vor seinem Tod erzählt. Er ist ein Zeitzeuge gegen das Vergessen. Nicht nur für Jugendliche, nein für alle hat Rainer Engelmann diese Geschichte am Leben erhalten. Ein beeindruckendes, sensibles Buch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

von Bianca Heß aus Baden-Baden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Unverblümt erzählt Wilhelm Brasse von seinen Erlebnissen im KZ. Erschreckende Geschichten und Fotos zeugen von einer Zeit, die nie vergessen werden sollte ...

Eine Dokumentation des Grauens von Auschwitz
von Vielgood aus Hamburg am 11.12.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Verfasser ist Pädagoge und reist mit SchülerInnen regelmäßig nach Auschwitz, dabei hat er den Zeitzeugen und damaligen Fotografen Wilhelm Brasse kennengelernt. Dieses Buch ist erschütternd und eignet sich nicht als Unterhaltungsliteratur. Es beinhaltet ein dermaßiges Gruselkabinett deutscher Geschichte. Brrrrrrr !!! Es ist unglaublich, zu was Menschen anderen MENSCHEN... Der Verfasser ist Pädagoge und reist mit SchülerInnen regelmäßig nach Auschwitz, dabei hat er den Zeitzeugen und damaligen Fotografen Wilhelm Brasse kennengelernt. Dieses Buch ist erschütternd und eignet sich nicht als Unterhaltungsliteratur. Es beinhaltet ein dermaßiges Gruselkabinett deutscher Geschichte. Brrrrrrr !!! Es ist unglaublich, zu was Menschen anderen MENSCHEN gegenüber fähig sind - wie sie sie als Objekte missbrauchen... es ist furchtbar !!! Greueltaten sind durch gar nichts zu rechtfertigen !!! Sowas darf nie wieder passieren !

Der Fotograf von Auschwitz
von einer Kundin/einem Kunden am 27.06.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wilhelm Basse wurde in das Konzentrationslager Auschwitz eingeliefert. Er war gelernter Fotograf und musste so alle KZ-Insassen fotografieren. Meistens wurden die Menschen danach sofort in die Gaskammer geschickt! 1945 sollte er alle Aufnahmen verbrennen, doch er versteckte manche Aufnahmen. Viele dieser Aufnahmen sind in diesem Buch festgehalten.