Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein Buchladen zum Verlieben

Roman

(66)
Wie eine Buchhandlung einen verschlafenen Ort wieder zum Leben erweckt.

Es beginnt mit einer ungewöhnlichen Brieffreundschaft. Die 65-jährige Amy aus Iowa und die 28-jährige Sara aus Schweden verbindet eines: Sie lieben Bücher – mehr noch als Menschen. Begeistert beschließt die arbeitslose Sara, ihre Seelenverwandte zu besuchen. Als sie jedoch in Broken Wheel ankommt, ist Amy tot. Und Sara plötzlich mutterseelenallein. Mitten in der Einöde. Irgendwo in Iowa. Doch Sara lässt sich nicht unterkriegen und eröffnet mit Amys Büchersammlung einen Laden. Und sie erfindet neue Kategorien, um den verschlafenen Ort für Bücher zu begeistern: »Die verlässlichsten Autoren«, »Keine unnötigen Wörter«, »Für Freitagabende«, »Gemütliche Sonntage im Bett«. Ihre Empfehlungen sind so skurril und liebenswert wie die Einwohner selbst. Und allmählich beginnen die Menschen aus Broken Wheel tatsächlich zu lesen – während Sara erkennt, dass es noch etwas anderes im Leben gibt außer Büchern. Zum Beispiel einen ziemlich leibhaftigen Mr. Darcy …

Rezension
"Eine fantastische Liebeserklärung ans Lesen!"
Portrait
Katarina Bivald, Jahrgang 1983, arbeitete 10 Jahre lang in einem Buchladen, bevor sie ihren ersten Roman "Ein Buchladen zum Verlieben" schrieb. Das Buch wurde zum Bestseller und erschien in 24 Ländern. Katarina Bivald lebt in der Nähe von Stockholm.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641142001
Verlag btb
Dateigröße 1039 KB
Übersetzer Gabriele Haefs
Verkaufsrang 3.717
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Sophie Krüger, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine wunderbar humorvolle Geschichte mit einer wahnsinnigen Affinität zum geschriebenen Wort. Ganz toll! Eine wunderbar humorvolle Geschichte mit einer wahnsinnigen Affinität zum geschriebenen Wort. Ganz toll!

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Das perfekte Buch für alle Leseratten und Literaturliebhaber! Eine wunderschöne Geschichte, die sich am schönsten Platz der Welt abspielt - einer Buchhandlung! Lieblingsbuch! Das perfekte Buch für alle Leseratten und Literaturliebhaber! Eine wunderschöne Geschichte, die sich am schönsten Platz der Welt abspielt - einer Buchhandlung! Lieblingsbuch!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Toller Schmöcker für alle Buchliebhaber! Ich liebe es! Toller Schmöcker für alle Buchliebhaber! Ich liebe es!

„Eine Liebeserklärung ans Lesen“

Carina Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Zwei unterschiedliche Frauen sind durch eine Brieffreundschaft und ihre Liebe zum Lesen und den Büchern miteinander verbunden, bis das Schicksal zuschlägt... So leicht lässt sich Sara aber nicht unterkriegen und eröffnet mit Amys Erbe eine Buchhandlung, um die Menschen wieder zum Lesen zubringen.
Ein wunderschöner und liebenswerter Schmöcker für alle Leseratten und Buchliebhaber. Mit viel Gefühl taucht man ein, in das kleine Städtchen auf dem Land mit sympathischen Charakteren. Allerdings gibt es im Leben nicht nur Bücher, sondern auch die Liebe fürs Leben.
Eine fantastische und sehr gelungene Liebeserklärung ans Leben, unbedingt lesen!
Zwei unterschiedliche Frauen sind durch eine Brieffreundschaft und ihre Liebe zum Lesen und den Büchern miteinander verbunden, bis das Schicksal zuschlägt... So leicht lässt sich Sara aber nicht unterkriegen und eröffnet mit Amys Erbe eine Buchhandlung, um die Menschen wieder zum Lesen zubringen.
Ein wunderschöner und liebenswerter Schmöcker für alle Leseratten und Buchliebhaber. Mit viel Gefühl taucht man ein, in das kleine Städtchen auf dem Land mit sympathischen Charakteren. Allerdings gibt es im Leben nicht nur Bücher, sondern auch die Liebe fürs Leben.
Eine fantastische und sehr gelungene Liebeserklärung ans Leben, unbedingt lesen!

„Wunderschöne Geschichte wie eine junge Frau über ihren Schatten springt und der Liebe begegnet.“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Durch den Verkauf eines gebrauchten Buches entwickelt sich eine Brieffreundschaft zwischen der jungen arbeitslosen Schwedin Sara und Amy, einen alten Damen aus dem kleinen Ort Broken Wheel in Iowa. Als Amy Sara einlädt sie zu besuchen sagt diese sofort zu. Doch als sie in Browken Wheel ankommt ist Amy gerade verstorben und Sara steht da in diesem abgelegenen kleinen Ort mitten in Nirgendwo. In Amys Haus findet sie Räume voller Bücher, zu allen möglichen Themengebieten. Sara beschliesst mit diesen Büchern eine Buchhandlung in Browken Wheel zu eröffnen. Das stößt erst mal auf viel Skepsis und Heiterkeit, denn eine Buchhandlung in so einem Ort? Doch Sara lässt sich nicht beirren, dieses eine Mal im Leben will sie durchziehen was sie sich vorgenommen hat. Sie sortiert die Bücher auch nicht nach Romanen oder Reiseführer sondern nach so witzigen themen wie "Für einen langweiligen Sonntag" oder (Garantiert ein Happy End". Und mit ihrer erfrischenden Art bringt sie nicht nur die Leute von Browken Wheel zum Lesen sondern macht auch einige junge Männer auf sich aufmerksam.
In diesem wundervollen Roman geht es nicht nur um die Liebe zu Büchern sondern vor allem darum das eine junge Frau durch die Bücher endlich wieder ein Ziel in ihrem Leben hat. Außerdem ist noch eine kleine aber feine Liebesgeschichte mit dabei, was will man bei mehr?
Durch den Verkauf eines gebrauchten Buches entwickelt sich eine Brieffreundschaft zwischen der jungen arbeitslosen Schwedin Sara und Amy, einen alten Damen aus dem kleinen Ort Broken Wheel in Iowa. Als Amy Sara einlädt sie zu besuchen sagt diese sofort zu. Doch als sie in Browken Wheel ankommt ist Amy gerade verstorben und Sara steht da in diesem abgelegenen kleinen Ort mitten in Nirgendwo. In Amys Haus findet sie Räume voller Bücher, zu allen möglichen Themengebieten. Sara beschliesst mit diesen Büchern eine Buchhandlung in Browken Wheel zu eröffnen. Das stößt erst mal auf viel Skepsis und Heiterkeit, denn eine Buchhandlung in so einem Ort? Doch Sara lässt sich nicht beirren, dieses eine Mal im Leben will sie durchziehen was sie sich vorgenommen hat. Sie sortiert die Bücher auch nicht nach Romanen oder Reiseführer sondern nach so witzigen themen wie "Für einen langweiligen Sonntag" oder (Garantiert ein Happy End". Und mit ihrer erfrischenden Art bringt sie nicht nur die Leute von Browken Wheel zum Lesen sondern macht auch einige junge Männer auf sich aufmerksam.
In diesem wundervollen Roman geht es nicht nur um die Liebe zu Büchern sondern vor allem darum das eine junge Frau durch die Bücher endlich wieder ein Ziel in ihrem Leben hat. Außerdem ist noch eine kleine aber feine Liebesgeschichte mit dabei, was will man bei mehr?

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Ein wunderschöner Schmöker über die Liebe zum Lesen und den Mikrokosmos, der in einer wunderbaren Buchhandlung entstehen kann. Ein wunderschöner Schmöker über die Liebe zum Lesen und den Mikrokosmos, der in einer wunderbaren Buchhandlung entstehen kann.

Marcel Armlich, Thalia-Buchhandlung Düren

Eine Liebeserklärung an das Lesen. Zu Tränen rührend, sympathisch und einfach schön, ohne kitschig zu sein. Eine Liebeserklärung an das Lesen. Zu Tränen rührend, sympathisch und einfach schön, ohne kitschig zu sein.

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Leichte Unterhaltung für alle, die Bücher lieben. Leichte Unterhaltung für alle, die Bücher lieben.

Es ist eine sehr schön erzählte Geschichte über eine junge Schwedin, die aufgrund einer Brieffreundschaft nach Ohio fliegt. Die Liebe zu Büchern ist allgegenwärtig. Was fürs Herz. Es ist eine sehr schön erzählte Geschichte über eine junge Schwedin, die aufgrund einer Brieffreundschaft nach Ohio fliegt. Die Liebe zu Büchern ist allgegenwärtig. Was fürs Herz.

Theresa Frenker, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Ein toller Frauenroman über das Leben, die Liebe und (natürlich!) das Lesen! Super für einen verregneten Sonntag. Ein toller Frauenroman über das Leben, die Liebe und (natürlich!) das Lesen! Super für einen verregneten Sonntag.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Eine wundervolle Geschichte, die jeden Buch- und Kleinstadtliebhaber mit seinem Charme verzaubern wird. Das Buch und seine Charaktere haben mich komplett in seinen Bann gezogen! Eine wundervolle Geschichte, die jeden Buch- und Kleinstadtliebhaber mit seinem Charme verzaubern wird. Das Buch und seine Charaktere haben mich komplett in seinen Bann gezogen!

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Ein Roman mit viel Liebe zum Buch und einer liebenswerten Stadt als Schauplatz mit sympathischen Charakteren. Ein Buch für alle Bücherwürmer und Leseratten. Ein Roman mit viel Liebe zum Buch und einer liebenswerten Stadt als Schauplatz mit sympathischen Charakteren. Ein Buch für alle Bücherwürmer und Leseratten.

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Dieser Roman hat viel Warmherzigkeit und Menschlichkeit. Es ist wie ein Gespräch mit Freunden über Bücher. Hinterher hat man eine Liste von Büchern, die man noch lesen möchte.
Dieser Roman hat viel Warmherzigkeit und Menschlichkeit. Es ist wie ein Gespräch mit Freunden über Bücher. Hinterher hat man eine Liste von Büchern, die man noch lesen möchte.

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Wenn der ganze Ort versucht, die neue Buchhändlerin zu verkuppeln, damit sie eine Greencard bekommt... Wunderbar, liebevoll und chaotisch. Wenn der ganze Ort versucht, die neue Buchhändlerin zu verkuppeln, damit sie eine Greencard bekommt... Wunderbar, liebevoll und chaotisch.

„Was für's Herz“

Manuela Schauff, Thalia-Buchhandlung Lünen

Eine junge Frau aus Schweden reist in ein Amerikanisches
Kaff um Ihre langjährige Brieffreundin zu besuchen.
Als Sie dort ankommt ist die Freundin leider verstorben und hat Unmengen an Büchern hinterlassen.
Da die junge Frau nicht so recht weiß was Sie mit sich anfangen soll, eröffnet Sie kurzerhand einen Buchladen und versucht die einheimische Bevölkerung für das Lesen u begeistern.
Eine junge Frau aus Schweden reist in ein Amerikanisches
Kaff um Ihre langjährige Brieffreundin zu besuchen.
Als Sie dort ankommt ist die Freundin leider verstorben und hat Unmengen an Büchern hinterlassen.
Da die junge Frau nicht so recht weiß was Sie mit sich anfangen soll, eröffnet Sie kurzerhand einen Buchladen und versucht die einheimische Bevölkerung für das Lesen u begeistern.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Eine Liebeserklärung an die Macht der Fantasie, der Bücher und des Lebens. Ein wunderbarer Sommerroman für bibliophile Fans ;-) Eine Liebeserklärung an die Macht der Fantasie, der Bücher und des Lebens. Ein wunderbarer Sommerroman für bibliophile Fans ;-)

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Das perfekte Buch für alle, die gerne lesen und Bücher über alles lieben. Verrückt und urkomisch! Das perfekte Buch für alle, die gerne lesen und Bücher über alles lieben. Verrückt und urkomisch!

Anja Schmidt, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Liebeserklärung an Bücher. Liebeserklärung an Bücher.

Lisa Franzkowiak, Thalia-Buchhandlung Köln

Wunderschönes Buch über die Macht der Bücher. Die schrulligen Bewohner von Broken Wheel machen die Geschichte perfekt. Wunderschönes Buch über die Macht der Bücher. Die schrulligen Bewohner von Broken Wheel machen die Geschichte perfekt.

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Eine total schöne Geschichte, wie in einem Kaff in Iowa die Leute das Lesen lieben lernen. Die ruhige, aber sehr belesene Sara findet für jeden den passenden Lesestoff. Mit Herz! Eine total schöne Geschichte, wie in einem Kaff in Iowa die Leute das Lesen lieben lernen. Die ruhige, aber sehr belesene Sara findet für jeden den passenden Lesestoff. Mit Herz!

Anette Dingeldein, Thalia-Buchhandlung Varel

Eine hübsche Idee, die mich aber in der Ausführung nicht wirklich zu fesseln vermochte. Schade! Es gibt bessere und realistischere Storys über Buchhandlungen und -händlerInnen. Eine hübsche Idee, die mich aber in der Ausführung nicht wirklich zu fesseln vermochte. Schade! Es gibt bessere und realistischere Storys über Buchhandlungen und -händlerInnen.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein Buch über eine Buchliebhaberin - für Buchliebhaber. Der Titel des Buches ist hier wirklich Programm. Eine bezaubernde Lektüre für alle bibliophilen Menschen. Ein Buch über eine Buchliebhaberin - für Buchliebhaber. Der Titel des Buches ist hier wirklich Programm. Eine bezaubernde Lektüre für alle bibliophilen Menschen.

Daniela Götz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Kann man mit Büchern eine Kleinstadt wieder beleben? Die Schwedin Sara nimmt es mit den unwilligen Menschen auf. Eine warmherzige Geschichte mit Liebe zum Buch. Kann man mit Büchern eine Kleinstadt wieder beleben? Die Schwedin Sara nimmt es mit den unwilligen Menschen auf. Eine warmherzige Geschichte mit Liebe zum Buch.

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Schweden trifft Amerika.
Herzerwärmend, wie Sara in einer typisch amerikanischen Kleinstadt Fuß fasst und dieser neues Leben einhaucht. Dazu noch eine schöne Portion Liebe.
Schweden trifft Amerika.
Herzerwärmend, wie Sara in einer typisch amerikanischen Kleinstadt Fuß fasst und dieser neues Leben einhaucht. Dazu noch eine schöne Portion Liebe.

Wollberg Nina-Verena, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Ein Buch für den lauen Sommerabensd! Schwedin eröffnet zu Ehren ihrer Freundin einen Buchladen in einem Kaff mitten in den USA. Das muß in Ihren Urlaubskoffer! Tolle Unterhaltung! Ein Buch für den lauen Sommerabensd! Schwedin eröffnet zu Ehren ihrer Freundin einen Buchladen in einem Kaff mitten in den USA. Das muß in Ihren Urlaubskoffer! Tolle Unterhaltung!

Jenny Chazal, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Eine wunderbare Liebeserklärung an die Literatur, Freundschaft und Loyalität. Einfach wunderbar! Eine wunderbare Liebeserklärung an die Literatur, Freundschaft und Loyalität. Einfach wunderbar!

Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Romsntisch-süßer Roman über ein Buchhandlung und wahre Freundschaft! Romsntisch-süßer Roman über ein Buchhandlung und wahre Freundschaft!

„Wunderbar, wunderbar!“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Eine einzige Liebeserklärung legt Katarina Bivald hier vor: an das Kleinstadtleben (wo auch immer auf der Welt), an Freundschaft und Loyalität und vor allem an die Literatur. Ein wunderschönes Buch, eine wundervolle Geschichte voller lebendiger und sympathischer Charaktere. Man legt es nicht aus der Hand und möchte am liebsten sofort ebenfalls nach Broken Wheel auswandern... Eine einzige Liebeserklärung legt Katarina Bivald hier vor: an das Kleinstadtleben (wo auch immer auf der Welt), an Freundschaft und Loyalität und vor allem an die Literatur. Ein wunderschönes Buch, eine wundervolle Geschichte voller lebendiger und sympathischer Charaktere. Man legt es nicht aus der Hand und möchte am liebsten sofort ebenfalls nach Broken Wheel auswandern...

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Wenn es um Bücher geht und ein wenig Liebe auch noch dabei ist dann lese ich das immer. In diesem Fall ist es auch eher eine leichtere Lektüre, durchaus zur Entspannung. Wenn es um Bücher geht und ein wenig Liebe auch noch dabei ist dann lese ich das immer. In diesem Fall ist es auch eher eine leichtere Lektüre, durchaus zur Entspannung.

„Bücher und Menschen“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Sara denkt sich, dass es langsam Zeit wird, ihre Brieffreundin Amy aus Iowa kennenzulernen. Weil Sara zurzeit arbeitslos ist, beschließt sie Schweden hinter sich zu lassen und Amy zu besuchen. Leider ist der Schock groß, als sie feststellen muss, dass Amy verstorben ist und sie somit völlig allein in Iowa. Aber Sara lässt sich davon nicht abschrecken und eröffnet mit Amys Büchersammlung einen kleinen Bücherladen. Nach und nach lernt sie die einzelnen und etwas eigenen Bewohner von Iowa kennen.
Sehr gut hat mir die Liebe der Protagonisten zu Büchern gefallen. Auch wenn diese etwas zu kurz kam und teilweise die einzelnen Charaktere etwas farblos blieben, war das Buch doch eine unterhaltsame Lektüre für zwischendurch.
Sara denkt sich, dass es langsam Zeit wird, ihre Brieffreundin Amy aus Iowa kennenzulernen. Weil Sara zurzeit arbeitslos ist, beschließt sie Schweden hinter sich zu lassen und Amy zu besuchen. Leider ist der Schock groß, als sie feststellen muss, dass Amy verstorben ist und sie somit völlig allein in Iowa. Aber Sara lässt sich davon nicht abschrecken und eröffnet mit Amys Büchersammlung einen kleinen Bücherladen. Nach und nach lernt sie die einzelnen und etwas eigenen Bewohner von Iowa kennen.
Sehr gut hat mir die Liebe der Protagonisten zu Büchern gefallen. Auch wenn diese etwas zu kurz kam und teilweise die einzelnen Charaktere etwas farblos blieben, war das Buch doch eine unterhaltsame Lektüre für zwischendurch.

„Ein Buchladen zum Verlieben“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Lesen, lesen, lesen...und viel Spaß haben.
Eine herzerwärmende Geschichte voller wundervoller Charaktere über Freundschaft, Liebe und einen kleinen Ort in den USA!
Lesen, lesen, lesen...und viel Spaß haben.
Eine herzerwärmende Geschichte voller wundervoller Charaktere über Freundschaft, Liebe und einen kleinen Ort in den USA!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
66 Bewertungen
Übersicht
34
19
7
5
1

Ein sehr einfacher Schreibstil
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 08.12.2017

Anfangs sehr langatmig, um nicht zu sagen, langweilig. Steigert sich dann aber ein bisschen. Etwas naiv geschrieben, für meine Begriffe Zuviel Beschreibung der Örtlichkeiten.

Nach 97 von 446 Seiten ist Schluss für mich
von peedee am 15.05.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Die 28-jährige Sara aus Schweden und die 65-jährige Amy aus den USA verbindet die Leidenschaft zum Lesen, zu Büchern – mehr, als sie Menschen lieben. Sie schreiben sich Briefe und tauschen Bücher aus. Als Sara ihren Job in einem Buchladen verliert, beschliesst sie, ihre amerikanische Freundin für zwei Monate... Die 28-jährige Sara aus Schweden und die 65-jährige Amy aus den USA verbindet die Leidenschaft zum Lesen, zu Büchern – mehr, als sie Menschen lieben. Sie schreiben sich Briefe und tauschen Bücher aus. Als Sara ihren Job in einem Buchladen verliert, beschliesst sie, ihre amerikanische Freundin für zwei Monate zu besuchen. Als sie in Broken Wheel ankommt, ist Amy jedoch verstorben. Was soll sie nun in diesem verschlafenen Nest tun? Niemand scheint sich für Bücher zu interessieren… Erster Eindruck: Das Cover mit dem kräftigen Rot gefällt mir sehr gut; ein paar Häuser, selbstverständlich etliche Bücher und zwei lesende Frauen – schön. Im Klappentext heisst es, dass Sara mit Amys Büchern einen Buchladen eröffnet. So weit bin ich jedoch nicht gekommen. Auf Seite 97 steht „Langweilst du dich hier schon?“ Diese Frage muss ich leider mit „ja, schon lange“ beantworten; zugleich ist es der Zeitpunkt für mich, das Buch abzubrechen. Schade, denn ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, da ich selbst eine grosse Büchernärrin bin. Die Geschichte plätscherte nur so vor sich hin und ich habe nichts gefunden, was mich bei der Stange gehalten hätte. Das, was ich von Amy bzw. über sie gelesen habe, hat mir gut gefallen. Ich habe mir Amy als eine sehr nette Frau vorgestellt. Sara ist für mich ziemlich farblos; sie ist extrem unsicher und versteckt sich gerne hinter ihren Büchern, ihren Romanfiguren. Bücher sind wohl sehr, sehr wichtig, aber trotzdem findet das Leben draussen statt, und nicht nur zwischen zwei Buchdeckeln. Die Briefe von Amy sind schön – Briefe sind grundsätzlich etwas Schönes. Aber mich irritiert, dass sie Bücher ausgetauscht haben, denn der Versand von Büchern von Schweden in die USA und umgekehrt ist sicher nicht günstig. So wie es scheint, haben sie ja nicht wertvolle Erstausgaben oder ähnliches ausgetauscht. Ich habe mich zudem die ganze Zeit gefragt, was Sara sich eigentlich von dieser zweimonatigen Reise nach Broken Wheel erhofft. In diesem kleinen Städtchen gibt es sozusagen nichts… Interessant fand ich, dass Sara nach Amys Beerdigung in deren Haus wohnen bleibt. Die Stadtbewohner bestehen darauf, denn Amy hat sie alle informiert, dass Sara kommen würde. Aufgrund ihrer fortschreitenden Krankheit hat sie deren Ankunft leider nicht mehr erlebt. Die Bewohner interessieren sich übrigens sehr für Sara – endlich ist einmal etwas los bei ihnen! Sie finden übrigens, dass ein Mann Saras Probleme – welcher Art sie denn auch sein möchten – lösen könnte. Aha… Wie schon einleitend gesagt, habe ich das Buch nach 97 von 446 Seiten abgebrochen und deshalb kann ich nur 1 Stern vergeben, schade.

Leider recht langweilig
von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover und die Handlung fand ich eigentlich sehr ansprechend, aber leider ist das Buch ziemlich langweilig geschrieben. Es passiert nix Aufregendes was einem zum Weiterlesen animieren würde. Ich habe nach knapp der Hälfte aufgegeben. Leider ein Fehlkauf....Schade.