Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Jahr der Schatten

Roman

(4)
„Dieser Roman lässt den Leser alles um sich vergessen.“ The Australian

Als Lila ein verfallenes Cottage im englischen Peak District erbt, scheint dies ihre Rettung zu sein. Ihr Leben und ihre Ehe stecken in der Krise, und so entschließt sie sich zu einer Auszeit an dem idyllischen Ort am See. Sie genießt die Einsamkeit, bis sie beunruhigende Spuren der früheren Bewohner entdeckt, die auf einen überstürzten Aufbruch hindeuten. Ein mysteriöser Brief lässt ein Unglück erahnen. Welches Geheimnis bergen die Mauern des Hauses, und welche Bedeutung hat es für Lilas Leben?

Eine bewegende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Verrat

Rezension
"Spannende Story über Liebe und Verrat."
Portrait
Hannah Richell wuchs in England und Kanada auf, verbrachte viele Jahre in Australien und lebt heute mit ihrer Familie im Südwesten von England. Sie arbeitete im Marketing der Film- und Verlagsbranche und für verschiedene Zeitungen und Magazine, bevor sie begann, Geschichten zu schreiben. Ihre Romane begeistern Leser und Presse weltweit und werden in 14 Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641142650
Verlag Diana Verlag
Originaltitel The Shadow Year
Dateigröße 720 KB
Übersetzer Christiane Burkhardt
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Mich hat das Buch von Anfang an gefesselt, weil es sehr flüssig und spannend geschrieben wurde und als I-Tüpfelchen mit diesem überraschenden Ende aufwartete Mich hat das Buch von Anfang an gefesselt, weil es sehr flüssig und spannend geschrieben wurde und als I-Tüpfelchen mit diesem überraschenden Ende aufwartete

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Sehr atmosphärisch und spannend!
von MissRichardParker am 24.02.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

Lila lebt mit Ihrem Mann in London und muss den tragischen Verlust Ihrer Tochter verarbeiten. Als ihr völlig unverhofft ein abgelegenes Cottage an einem See vererbt wird, zieht Sie sich dorthin zurück um das Cottage zu renovieren und Ihr Leben wieder auf die Reihe zu kriegen. Doch irgendetwas ist... Lila lebt mit Ihrem Mann in London und muss den tragischen Verlust Ihrer Tochter verarbeiten. Als ihr völlig unverhofft ein abgelegenes Cottage an einem See vererbt wird, zieht Sie sich dorthin zurück um das Cottage zu renovieren und Ihr Leben wieder auf die Reihe zu kriegen. Doch irgendetwas ist an diesem Ort geschehen. Lila hat Albträume und das Gefühl beobachtet zu werden. Die Spuren der früheren Bewohner des Cottages sind im ganzen Haus zu sehen, jedoch schwer zu lesen... Was genau ist hier geschehen? Dies ist der 2. Roman von Hannah Richell. Schon vom ersten Werk dieser Autorin war ich begeistert und war demensprechend gespannt auf ihr neues Buch. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Autorin schreibt sehr flüssig, und die Bildsprache ist einfach toll. Man kann sich die Orte so lebhaft vorstellen, dass man sich während dem Lesen mittendrin befindet. Die Geschichte wird in der Vergangenheit und der Gegenwart erzählt. Immer wie mehr hat man eine Ahnung, dass das, was in der Vergangenheit geschehen ist, unmittelbar etwas mit der Gegenwart zu tun hat. Aber die Spannung wird bis zur letzten Seite aufrecht erhalten, was mir immer besonders gut gefällt. Oft hatte ich eine Vorahnung und wurde dann doch überrascht! Ein tolles und spannendes Buch! Unbedingt lesen!

Das Cottage am See
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 04.12.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Kat und ihre Freunde haben den Abschluss an der Universität in der Tasche und stehen kurz davor, ein neues Kapitel in ihrem Leben zu beginnen. Bei einem Ausflug kommt dann die Idee: Alle fünf brechen für ein Jahr lang jeglichen Kontakt zur Außenwelt ab, ernähren sich selbst und... Kat und ihre Freunde haben den Abschluss an der Universität in der Tasche und stehen kurz davor, ein neues Kapitel in ihrem Leben zu beginnen. Bei einem Ausflug kommt dann die Idee: Alle fünf brechen für ein Jahr lang jeglichen Kontakt zur Außenwelt ab, ernähren sich selbst und lassen sich (ohne Telefon, etc.) allein in einem kleinen Cottage am See nieder. Was mit viel Spaß beginnt, wird nach kurzer Zeit ernst und die Gruppe gerät in immer neue Konflikte. Dreißig Jahre später ist eben dieses Cottage die Rettung für Lila. Die junge Frau hat gerade ihr Baby verloren, steckt in einer Ehekrise und setzt nun alles daran, das kleine Haus neu zu gestalten. Da entdeckt sie einen verstaubten Brief, der an die früheren Bewohner erinnert... Von der Autorin Hannah Richell hatte ich bis jetzt noch kein Buch gelesen, allerdings sagte mir ihr Debütroman „Geheimnis der Gezeiten“ vom Namen her etwas und so war ich gespannt auf ihren aktuellen Roman „Das Jahr der Schatten“. Schauplatz ist ein kleines Cottage, welches einsam und verlassen an einem britischen See liegt und von ein paar Freunden, als neues Zuhause, adoptiert wird. Was mit viel Spaß anfängt und schnell auf die unterschiedlichen Charaktere schließen lässt, wird mit dem Wechsel der Jahreszeiten immer mehr zum Lagerkoller. Denn die fünf Bewohner leben autark, versuchen sich komplett selbst zu ernähren und haben schnell mit dem Bewusstsein zu kämpfen, dass es im Winter nicht unendlich viele Lebensmittel gibt. Zusätzlich entstehen Differenzen, die immer größere Lücken in die Gemeinschaft reißen. Das Besondere des Buches war aber für mich, dass die Geschichte in verschiedenen Zeiten erzählt wird. Wir lesen also im Wechsel aus der Sicht von Kat, die 1980 ihr kleines Paradies am See gefunden hat und wechseln dann zu Lila, die das Cottage als Rückzugsort aus ihrem belastenden Alltagsleben sieht. Beide Sichtweisen konnten mich überzeugen, waren fesselnd und gefühlvoll geschrieben. Für mich war interessant zu sehen, wie sich die Protagonisten verändern. Sie durchleben beide einen ähnlichen Zeitraum, verbringen aber mit anderen Voraussetzungen diese Zeit und machen einen Wandel durch. Was zum Teil erschreckend wirkt, läuft auf eine große Frage hinaus und wurde, meiner Meinung nach, von der Autorin sehr gut gelöst. Ich gebe zu, noch am Anfang hatte ich meine Probleme ins Buch zu finden und ich legte „Das Jahr der Schatten“ auch für einen kurzen Moment zur Seite. Denn was bringt es schon, wenn das Buch viel verspricht, man selber aber weiß, dass es nicht der richtige Moment dafür ist? Beim zweiten Versuch konnte ich diesen Roman aber kaum noch aus der Hand legen. Allein schon wie der Schreibstil mich an den See brachte und wie ich dadurch auch die Emotionen spüren konnte, hat viel Spaß gemacht und mich gut unterhalten . Ein Buch, das perfekt zu einem knisternden Feuer und einer Tasse Tee passt. Mein Fazit: Wer eine spannende Geschichte sucht, die nach und nach Geheimnisse offenbart und durch den Wechsel der Zeiten mal etwas anders ist, sollte sich „Das Jahr der Schatten“ nicht entgehen lassen. 8 von 10 Punkten

Spannend und mitreißend!
von Lines Books aus Nentershausen am 01.10.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Klappentext: Als Lila ein verfallenes Cottage im englischen Peak District erbt, scheint dies ihre Rettung zu sein. Ihr Leben und ihre Ehe stecken in der Krise, und so entschließt sie sich zu einer Auszeit an dem idyllischen Ort am See. Sie genießt die Einsamkeit, bis sie beunruhigende Spuren der früheren... Klappentext: Als Lila ein verfallenes Cottage im englischen Peak District erbt, scheint dies ihre Rettung zu sein. Ihr Leben und ihre Ehe stecken in der Krise, und so entschließt sie sich zu einer Auszeit an dem idyllischen Ort am See. Sie genießt die Einsamkeit, bis sie beunruhigende Spuren der früheren Bewohner entdeckt, die auf einen überstürzten Aufbruch hindeuten. Ein mysteriöser Brief lässt ein Unglück erahnen. Welches Geheimnis bergen die Mauern des Hauses, und welche Bedeutung hat es für Lilas Leben? Eine bewegende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Verrat Der erste Satz: Es sind die winzigen Details, die ihr auffallen: das feuchte, mit Butterblumen übersäte Gras unter den Füßen. Meine Meinung: Im Jahr 1980 entdecken fünf Studienfreunde ein verlassenes Cottage im englischen Peak District. Sie entschließen sich, kurzerhand eine Auszeit einzulegen und das Leben in den Cottage zu genießen. Als sich schließlich eine weitere Person dieser Gruppe anschließt ändert sich plötzlich alles, die Gruppe droht auseinander zu brechen und steuert geradewegs auf eine Katastrophe zu. 30 Jahre später erbt Lila das verfallene Cottage, das sie gerade in einer Krise steckt nutzt sie diese Chance und zieht kurzer Hand in das Cottage. Beim aufräumen findet sie einen geheimnisvollen Brief, auch scheint es so zu sein als haben die Bewohner das Cottage fluchtartig verlassen..... Ich war wirklich sehr gespannt auf dieses Buch, nun kann ich sagen ich wurde nicht enttäuscht. Diese Geschichte hat mir wahnsinnig gut gefallen! Der Schreibstil ist einfach klasse man fliegt förmlich über die Seiten und kann sich den Bann des Buches nur schwer entziehen! Das besondere an diesem Buch sind die zwei wechselnden Erzählstränge, so bekommt ein wirklich gutes Bild. Ein wundervoller Roman über die Liebe, die Freundschaft und Verrat diese Mischung macht dieses Buch zu etwas ganz besonderen man kann und möchte gar nicht mehr mit dem lesen aufhören. Kurz gesagt dieses Buch hat mir spannende und fesselnde Lesemomente geschenkt und vollkommen überzeugt. Ganz klare und uneingeschränkte Leseempfehlung von mir. Das Cover: Das Cover sieht einfach wunderschön verträumt aus. Da kann man nicht anders als ins schwärmen zu geraten! Das darauf zu sehend Cottage zieht einen sofort in den Bann. An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei dem Diana Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars bedanken! Fazit: Mit "Das Jahr der Schatten" ist der Autorin ein packender Roman gelungen der den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Ein Roman über die Liebe, die Freundschaft und den Verrat spannend und mitreißend erzählt. Dieses Buch bekommt von mir volle 5 Sterne!