Meine Filiale

Die Rückkehr zur Erde

Roman

Roboter und Foundation - der Zyklus Band 13

Isaac Asimov

(1)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Die Rückkehr zur Erde

    Heyne

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Suche nach der Erde geht weiter

Golan Trevize und Janov Pelorat sind bei ihrer Suche nach der sagenumwobenen Ursprungswelt der Menschheit auf dem Planeten Gaia gelandet, wo sie einige Hinweise entdecken. Die Spur führt nach Comporellon, eine Welt, die von sich behauptet, die älteste von Menschen besiedelte zu sein. Sie hoffen, in den umfangreichen historischen Aufzeichnungen dort Hinweise auf noch ältere Kolonien zu entdecken und sich so Schritt für Schritt der Erde zu nähern. Doch nicht alle Welten sind den Suchenden friedlich gesinnt ...

»Isaac Asimovs Foundation-Zyklus ist bis heute einer der großartigsten Zukunftsentwürfe der Literaturgeschichte.«

Isaac Asimov zählt gemeinsam mit Arthur C. Clarke und Robert A. Heinlein zu den bedeutendsten Science-Fiction-Autoren, die je gelebt haben. Er wurde 1920 in Petrowitsch, einem Vorort von Smolensk, in der Sowjetunion geboren. 1923 wanderten seine Eltern in die USA aus und ließen sich in New York nieder. Bereits während seines Chemiestudiums an der Columbia University begann er, Geschichten zu schreiben. Seine erste Kurzgeschichte erschien im Juli 1939, und in den folgenden Jahren veröffentlichte er in rascher Folge die Erzählungen und Romane, die ihn weltberühmt machten: die Foundation-Erzählungen und die Robotergeschichten, in denen er die drei Regeln der Robotik formulierte. Beide Serien verband er Jahrzehnte später zu einer großen "Geschichte der Zukunft". Neben der Science Fiction hat Asimov auch zahlreiche populärwissenschaftliche Sachbücher zu den unterschiedlichsten Themen geschrieben. Er starb im April 1992.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 592 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.11.2014
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641145620
Verlag Random House ebook
Originaltitel Foundation and Earth
Dateigröße 1345 KB
Übersetzer Heinz Nagel
Verkaufsrang 7497

Weitere Bände von Roboter und Foundation - der Zyklus

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Reise nähert sich dem Ende!
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Was in "Die Suche nach der Erde" begann, stellte sich für die beiden Hauptprotagonisten Trevize und Pelorat schon bald als die wichtigste Reise ihres Lebens heraus. Auf der Suche nach dem sagenumwobenen Ursprungsplaneten der Menschheit erleben sie zwar immer wieder herbe Rückschläge (scheint doch jegliches Wissen über die Erde a... Was in "Die Suche nach der Erde" begann, stellte sich für die beiden Hauptprotagonisten Trevize und Pelorat schon bald als die wichtigste Reise ihres Lebens heraus. Auf der Suche nach dem sagenumwobenen Ursprungsplaneten der Menschheit erleben sie zwar immer wieder herbe Rückschläge (scheint doch jegliches Wissen über die Erde aus allen erdenklichen Datenbanken auf jedem von ihnen besuchten Planeten gelöscht zu sein), aber gerade diese Enttäuschungen scheinen zunehmend vor allem den Draufgänger Trevize anzuspornen, die Expedition durchs All fortzusetzen und um jeden Preis das Rätsel über die Herkunft der Menschheit zu lösen. Asimovs Romane rund um den Foundation-Zyklus lesen sich wie Geschichtsbücher der Zukunft, und im Besonderen bei diesem Abschlusswerk der Reihe, welche zigtausende von Jahren galaktischer Geschichtsschreibung abdeckt, steigt die Spannung von Seite zu Seite, will man doch als Erdenbürger der Jetztzeit endlich erfahren, was aus unserem guten alten Heimatplaneten tatsächlich geworden ist. Denn anders als unsere Protagonisten der Geschichte wissen wir schließlich, dass es die Erde tatsächlich gibt. Ein würdiger und unterhaltsamer Abschluss des Foundation-Zyklus, dessen Bücher zu Recht zu den größten Meisterwerken der Science-Fiction-Literatur gezählt werden müssen.


  • Artikelbild-0