Meine Filiale

Ich, Tochter eines Yakuza

Shoko Tendo

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Ich, Tochter eines Yakuza

    Riva

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Riva

eBook

ab 13,99 €

Accordion öffnen
  • Ich, Tochter eines Yakuza

    PDF (Riva)

    Sofort per Download lieferbar

    13,99 €

    PDF (Riva)
  • Ich, Tochter eines Yakuza

    ePUB (Riva)

    Sofort per Download lieferbar

    13,99 €

    ePUB (Riva)

Beschreibung

Geboren als Tochter eines Yakuza-Bosses, wächst Shoko Tendo in den 1970er-Jahren in einer zwar von Luxus geprägten, aber doch bedrohlichen Umgebung auf. An ihrer Schule wird sie als »Yakuza-Kind«, also Mafia-Kind, von Schülern und Lehrern gemobbt. Sie tritt einer gewalttätigen Yanki-Girl-Gang bei und beginnt schon mit 12 Jahren, Speed zu konsumieren.

Mit 15 wird sie zu einem achtmonatigen Aufenthalt in einer Besserungsanstalt verurteilt. Drogensucht, Armut, psychischer und sexueller Missbrauch ziehen das junge Mädchen immer weiter in den Abgrund. Sie verliert zunächst ihre Eltern, erleidet dann eine Fehlgeburt und gerät immer wieder an brutale Yakuza-Männer, die sie nur als Nebenfrau für amouröse Treffen benutzen.
Mehrmals versucht sie, sich umzubringen, bis die Entscheidung, sich tätowieren zu lassen, ihrem Leben die entscheidende Wende gibt. In nüchterner, klarer Sprache und ohne jede Bitterkeit zeichnet Shoko Tendo das Porträt ihres von Gewalt und Missbrauch geprägten Lebens und gewährt tiefe persönliche Einblicke in die dunklen Seiten der japanischen Gesellschaft. Ein erschütternd ehrliches und tief bewegendes Buch.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 14.11.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86883-481-9
Verlag Riva
Maße (L/B/H) 20,8/13,4/2,7 cm
Gewicht 350 g
Abbildungen mit Fotos.
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 51832

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0