Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Finstere Seelen

(1)
Ist der ›Kannibale‹ zurückgekehrt?
Eine junge Frau wird bestialisch ermordet aufgefunden. Einen ähnlichen Fall gab es schon mal - vor elf Jahren. Die Mordermittler Benedikt Engel und Ela Bach können zunächst nicht glauben, dass ein psychopathischer Serienkiller nach so langer Pause wieder in Erscheinung tritt. Handelt es sich womöglich doch um zwei Täter, einen Psychopathen und einen Trittbrettfahrer?
Währenddessen stößt der junge Polizist Thilo Becker auf Fotos, die ihn in der eigenen Familie ermitteln lassen ...
Portrait
Horst Eckert, 1959 in Weiden/Oberpfalz geboren, lebt als hauptberuflicher Autor in Düsseldorf. Wie kaum ein Zweiter versteht er es, Spannung mit Tiefgang zu erzeugen, indem er Seelen in all ihren Schattierungen auslotet, und erweist sich als schonungsloser Chronist unserer Zeit. Davon zeugen zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt wurde >Schwarzer Schwan< als bester deutschsprachiger Kriminalroman mit dem >Krimi-Blitz< geehrt. Auch mit seinen - zum Teil ebenfalls preisgekrönten - Kurzgeschichten beweist Eckert immer wieder, dass er auch die >Kleinkunst< des Krimischreibens perfekt beherrscht.
Eckerts Romane sind ins Tschechische, Französische und Niederländische übersetzt.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 412 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.05.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783894251697
Verlag Grafit Verlag
Dateigröße 1218 KB
Verkaufsrang 56.098
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Viel Lokalkollorit - in Eller (Düsseldorf) stirbts sich schneller
von CaWa - die Leseratte aus Hilden am 30.03.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Nacht zum vierten Advent: Mord an einer jungen Frau – offensichtich die Tat eines sexuell motiviertef Täters. Hat der „Kannibale“ wieder zugeschlagen? Jener Lustmörder, der zuletzt vor elf Jahren aufgefallen war? Damals hatten die Ermittler den Fall ungeklärt zu den Akten legen müssen. Hauptkommissar Benedikt... Die Nacht zum vierten Advent: Mord an einer jungen Frau – offensichtich die Tat eines sexuell motiviertef Täters. Hat der „Kannibale“ wieder zugeschlagen? Jener Lustmörder, der zuletzt vor elf Jahren aufgefallen war? Damals hatten die Ermittler den Fall ungeklärt zu den Akten legen müssen. Hauptkommissar Benedikt Engel und seine junge Kollegin Ela Bach glauben nicht tatsächlich an die Möglichkeit, dass der „Kannibale“ wieder aktiv geworden ist. Dann ein neuer grausamer Mord. Opfer ist Ben Engels Ex-Freundin. Hat ein Nachahmungstäter zugeschlagen? Engel wird dieser Fall aufgrund der früheren Beziehung zu der Toten entzogen, und er recherchiert auf eigene Faust weiter... Ein solider Krimi, wirklich lesenswert, aber zu 5 Sternen reicht es dann doch nicht.