Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Wohlstand der Nationen

(1)
Zwölf Jahre brauchte Adam Smith, bevor der 43jährige im Jahre 1776 das Manuskript seiner Untersuchung über Wesen und Ursachen des Volkswohlstandes nach London zum Drucker tragen konnte. Er fühlte sich krank und erschöpft; so bat er seinen Freund David Hume, sich im Fall seines Todes des Manuskriptes anzunehmen. Das war nicht nötig. Im Gegenteil konnte Smith die Jahre des Rückzugs zu seiner Mutter in Kirkcaldy durch eine Zeit der öffentlichen Tätigkeit ergänzen: der Premierminister ernannte ihn zum Zollkommissar für Schottland, nicht zuletzt wegen des Nutzens, den führende Politiker in Adam Smiths Werk gefunden hatten.
Das Buch, das rasch eine beträchtliche Wirkung entfaltete, hat zwei Dimensionen, die sich voneinander abheben lassen und die in der Geschichte der politischen Ökonomie auch getrennt worden sind. Es ist zunächst eine Art Enzyklopädie des ökonomischen Wissens der Zeit. Dabei reicht "ökonomisch" vom Preis von Silber bis zu den Inhalten der höheren Schulbildung, von den Eigentümlichkeiten der Landwirtschaft in Peru bis zur Regierungsorganisation der Zeit. "The Wealth of Nations" (wie es meist zitiert wird) ist nicht nur ein eklektisches Buch, sondern auch eines, das reich an Details, an Beschreibung, an der Analyse einzelner Phänomene ist. Man spürt die Erfahrung der Reisen mit dem Duke of Buccleugh und der Gespräche mit Quesnay, Turgot und anderen in Paris ebenso wie die der britischen Entwicklungen der Zeit und die Anregungen der schottischen Freunde David Hume, John Miliar und anderer.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 931 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.05.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783955013288
Verlag Andersseitig.de
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein häufig misinterpretierter Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Marburg am 23.07.2008
Bewertet: Taschenbuch

Adam Smiths "Wohlstand der Nationen" ist wohl das bedeutendste Werk der Wirtschaftswissenschaften überhaupt. Es bildete bis zu Keynes "General Theory" die wesentliche Grundlage der Makroökonomik und ist bis heute von wesentlicher Bedeutung. Denn, dass etwa das Werk von Keynes schwächen der klassischen Makroökonomik in der Betrachtung der Arbeitslosigkeit aufdeckte... Adam Smiths "Wohlstand der Nationen" ist wohl das bedeutendste Werk der Wirtschaftswissenschaften überhaupt. Es bildete bis zu Keynes "General Theory" die wesentliche Grundlage der Makroökonomik und ist bis heute von wesentlicher Bedeutung. Denn, dass etwa das Werk von Keynes schwächen der klassischen Makroökonomik in der Betrachtung der Arbeitslosigkeit aufdeckte ändert nichts daran, dass die wichtigsten Fundamente wirtschaftlichen Verständnisses, etwa die Bedeutung der Arbeitsteilung, bereits vor über 200 Jahren in diesem Werk gelegt wurden. Die angebliche Morallosigkeit, die dem wirtschaftlichen Liberalismus immer wieder angelastet wird, wird in Adam Smiths Wohlstand der Nationen eindeutig widerlegt. Der Wohlstand der Nationen ist zeitlos und wird doch häufiger "zitiert" als wirklich gelesen. Dies würde sich jedoch in jedem Fall lohnen!