Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Friesensommer

(10)
Eine wunderbare Flower-Power-Insel-Liebesgeschichte von Erfolgsautor Janne Mommsen

1968. Der junge Kalifornier Harry Peterson flieht vor seiner Einberufung nach Vietnam ans andere Ende der Welt: in die Heimat seines Vaters, eine Insel namens Föhr. Niemand wartet auf den Mann im Hippiebus. Es regnet in Strömen, nirgends ein Mensch. Doch als nach Tagen der Himmel über der Insel aufreißt und die Farben explodieren, ist Harry im Paradies. Seine Eva heißt Maike, die Tochter vom Nachbarhof …
40 Jahre später: Die Ärztin Maike kommt von einem sehr romantischen Wochenende auf Sylt. Auf dem Weg nach Föhr sieht sie plötzlich einen Mann auf der Fähre, den sie vor langer Zeit aus ihrem Leben gestrichen hat. Warum taucht Harry immer dann auf, wenn man ihn am wenigsten gebrauchen kann?

Gefühl, Drama, Humor und viel Nordseeromantik: ein herrliches Buch für Nordsee-Urlauber, und nicht nur für die.
«Große Gefühle, tolle Charaktere, ein sicheres Gespür für das Drama, natürlich Humor und vor allen Dingen unsere schöne Insel sind die Zutaten für den Friesensommer.» (Wir Insulaner)
Rezension
Natürlich gibt es ein Happy End, doch nicht zuletzt dank der herrlich verqueren Inseltypen gehört Friesensommer zu den Romanen, die man keineswegs nur versteckt hinter Sonnenbrille und Strohhut lesen mag.
Portrait
Janne Mommsen

Janne Mommsen ist direkt an der Ostsee geboren und aufgewachsen. In seinem früheren Leben hat er als Krankenpfleger, Werftarbeiter und Traumschiffpianist gearbeitet. Inzwischen schreibt er überwiegend Romane, Drehbücher und Theaterstücke.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783644498518
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 862 KB
Verkaufsrang 9.091
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Friesensommer

Friesensommer

von Janne Mommsen
(10)
eBook
9,99
+
=
Seeluft macht glücklich

Seeluft macht glücklich

von Janne Mommsen
(14)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Die 60'er - unventionell, aufregend! Genau wie diese prickelnde Liebesgeschichte auf zwei Zeitebenen. Keine Angst vor dem Altern -auch hier können Sie sich neu verlieben. Köstlich! Die 60'er - unventionell, aufregend! Genau wie diese prickelnde Liebesgeschichte auf zwei Zeitebenen. Keine Angst vor dem Altern -auch hier können Sie sich neu verlieben. Köstlich!

Daniela Nickaes, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Ein Unterhaltungsroman, den man kaum aus der Hand legen kann.Eine Geschichte, die aus Regentropfen Sonnenstrahlen zaubert.Wunderschön geschrieben. Ein Unterhaltungsroman, den man kaum aus der Hand legen kann.Eine Geschichte, die aus Regentropfen Sonnenstrahlen zaubert.Wunderschön geschrieben.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr netter, unterhaltsamer Inselroman mit leiser Romantik. Viel lokales Flair. Typisch norddeutsch eben. Sehr netter, unterhaltsamer Inselroman mit leiser Romantik. Viel lokales Flair. Typisch norddeutsch eben.

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Buch okay für den Urlaub, allerdings mit einem besonderen Humor. Ist nicht unbedingt jedermann Sache. Buch okay für den Urlaub, allerdings mit einem besonderen Humor. Ist nicht unbedingt jedermann Sache.

„Gibt es eine 2. Chance“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Kennen Sie Janne Mommsen? Von ihm stammt die 4bändige Reihe um Oma (Rowohlt Taschenbuch), die alle auf der Insel Föhr spielen. Nicht in diese Reihe gehört das Buch „Friesensommer“, welches aber auch wieder auf der Insel Föhr spielt. Und wieder einmal habe ich mich von dem Cover des Buches täuschen lassen. Irgendwie erwartete ich ein lustiges bis albernes Buch, bei dem ich mir überhaupt keine Gedanken über das Alter der Protagonistin gemacht habe. Was habe ich mich da wieder geirrt!

Janne Mommsen erzählt die Geschichte von Maike und Harald. Das Buch beginnt in der Gegenwart. Maike, eine 62 Jahre alte Ärztin, hat von ihrer Freundin ein Schnupperabonnement des Internet-Dating-Portals schmetterlinge.de zum Geburtstag bekommen. Darüber hat sie Rainer kennengelernt, der auf Sylt ein kleines Hotel betreibt. Und den hat sie nun das 1. Mal besucht. Auf der Rückfahrt von Sylt nach Föhr meint sie plötzlich einem Geist zu begegnen – Harald, ihre 1. Liebe als sie ein blutjunges Mädchen war. Doch diese Liebe hat anscheinend nicht glücklich geendet. Und so springt die Geschichte zwischen Maike und Harald in der Gegenwart und Maike und Harald im Sommer Ende der sechziger Jahre, dem Sommer der Liebe, hin und her. Harald Petersen wurde in den USA geboren und studierte Jura. Als er nach Vietnam eingezogen werden soll, schafft sein Vater ihn mit einem gefälschten Pass nach Kanada. Von dort soll Harald nach Föhr reisen, woher seine Eltern ursprünglich stammen, und wo die Familie noch ein Häuschen hat. Seine direkten Nachbarn sind Maike, ihre Mutter Edda und ihre Großeltern. Es kommt, wie es kommen muss. Die beiden verlieben sich, doch ihre Liebe steht unter keinem guten Stern. Was ist damals passiert? Warum reagieren Maike und Harald immer noch so intensiv aufeinander? Und für welchen Mann wird Maike sich am Ende des Buches entscheiden?

Janne Mommsen hat eine sehr einfühlsame und doch auch humorvolle Liebesgeschichte geschrieben, bei der zwei Kulturen aufeinander treffen. Da ist der junge Amerikaner, der vor dem Vietnamkrieg geflohen ist und in San Francisco gerade die Flower-Power-Zeit miterlebt hat. Und da ist die Insel Föhr mit ihren sehr eigenwilligen Bewohnern, die mit dem jungen Harald und seinem bunt bemalten VW-Bus erst einmal gar nix anfangen können. Und dann ist da noch die junge Maike, die sehr unter ihrer Großmutter leiden muss und sich nichts sehnlicher wünscht, als von der Insel zu verschwinden und woanders ein neues Leben anzufangen. Er beschreibt diese Zeit wunderbar. Auch die aktuelle Geschichte ist sehr sensibel erzählt. Warum sollen sich schließlich Menschen mit Anfang Sechzig nicht noch einmal verlieben? Ist dies nur ein Vorrecht der Jungen? Und gekrönt wird das Ganze mit so schönen Landschafts- und Naturbeschreibungen, dass man sofort Lust bekommt, Föhr zu besuchen. Ich war letztes Jahr zum 1. Mal auf Föhr und habe es in diesem Buch wiedererkannt.

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, die einen zurückversetzt in die Hippie-Zeit.




Kennen Sie Janne Mommsen? Von ihm stammt die 4bändige Reihe um Oma (Rowohlt Taschenbuch), die alle auf der Insel Föhr spielen. Nicht in diese Reihe gehört das Buch „Friesensommer“, welches aber auch wieder auf der Insel Föhr spielt. Und wieder einmal habe ich mich von dem Cover des Buches täuschen lassen. Irgendwie erwartete ich ein lustiges bis albernes Buch, bei dem ich mir überhaupt keine Gedanken über das Alter der Protagonistin gemacht habe. Was habe ich mich da wieder geirrt!

Janne Mommsen erzählt die Geschichte von Maike und Harald. Das Buch beginnt in der Gegenwart. Maike, eine 62 Jahre alte Ärztin, hat von ihrer Freundin ein Schnupperabonnement des Internet-Dating-Portals schmetterlinge.de zum Geburtstag bekommen. Darüber hat sie Rainer kennengelernt, der auf Sylt ein kleines Hotel betreibt. Und den hat sie nun das 1. Mal besucht. Auf der Rückfahrt von Sylt nach Föhr meint sie plötzlich einem Geist zu begegnen – Harald, ihre 1. Liebe als sie ein blutjunges Mädchen war. Doch diese Liebe hat anscheinend nicht glücklich geendet. Und so springt die Geschichte zwischen Maike und Harald in der Gegenwart und Maike und Harald im Sommer Ende der sechziger Jahre, dem Sommer der Liebe, hin und her. Harald Petersen wurde in den USA geboren und studierte Jura. Als er nach Vietnam eingezogen werden soll, schafft sein Vater ihn mit einem gefälschten Pass nach Kanada. Von dort soll Harald nach Föhr reisen, woher seine Eltern ursprünglich stammen, und wo die Familie noch ein Häuschen hat. Seine direkten Nachbarn sind Maike, ihre Mutter Edda und ihre Großeltern. Es kommt, wie es kommen muss. Die beiden verlieben sich, doch ihre Liebe steht unter keinem guten Stern. Was ist damals passiert? Warum reagieren Maike und Harald immer noch so intensiv aufeinander? Und für welchen Mann wird Maike sich am Ende des Buches entscheiden?

Janne Mommsen hat eine sehr einfühlsame und doch auch humorvolle Liebesgeschichte geschrieben, bei der zwei Kulturen aufeinander treffen. Da ist der junge Amerikaner, der vor dem Vietnamkrieg geflohen ist und in San Francisco gerade die Flower-Power-Zeit miterlebt hat. Und da ist die Insel Föhr mit ihren sehr eigenwilligen Bewohnern, die mit dem jungen Harald und seinem bunt bemalten VW-Bus erst einmal gar nix anfangen können. Und dann ist da noch die junge Maike, die sehr unter ihrer Großmutter leiden muss und sich nichts sehnlicher wünscht, als von der Insel zu verschwinden und woanders ein neues Leben anzufangen. Er beschreibt diese Zeit wunderbar. Auch die aktuelle Geschichte ist sehr sensibel erzählt. Warum sollen sich schließlich Menschen mit Anfang Sechzig nicht noch einmal verlieben? Ist dies nur ein Vorrecht der Jungen? Und gekrönt wird das Ganze mit so schönen Landschafts- und Naturbeschreibungen, dass man sofort Lust bekommt, Föhr zu besuchen. Ich war letztes Jahr zum 1. Mal auf Föhr und habe es in diesem Buch wiedererkannt.

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, die einen zurückversetzt in die Hippie-Zeit.




Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
4
1
0
0

Unterhaltsamer Friesenroman
von KerstinTh am 18.12.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Maike Olufs ist 62 und hat eine Hausarztpraxis in Oldsum auf Föhr. Sie hat vor kurzem den Sylter Hotelier Rainer Martens über eine Online-Partnervermittlung kennen gelernt. Auf der Rückreise nach einem romantischen Wochenende begegnet Maike auf der Fähre ihre Jugendliebe Harry, den sie seit über 40 Jahren nicht mehr... Maike Olufs ist 62 und hat eine Hausarztpraxis in Oldsum auf Föhr. Sie hat vor kurzem den Sylter Hotelier Rainer Martens über eine Online-Partnervermittlung kennen gelernt. Auf der Rückreise nach einem romantischen Wochenende begegnet Maike auf der Fähre ihre Jugendliebe Harry, den sie seit über 40 Jahren nicht mehr gesehen hat. Harald „Harry“ Peterson lebte Ende der Sechziger in San Francisco, der Hippie-Stadt der USA. Als er zur Army eingezogen werden soll, um im Vietnamkrieg zu dienen, verschwindet er Hals über Kopf in die Heimat seines Vaters: Oldsum. Hier ist Harry zunächst überfordert mit den sehr miesepetrisch wirkenden Einwohnern, doch schnell gewöhnt er sich an sie und vor allem an seine Nachbarin Maike. Nun gute 40 Jahre später ist Harry zurück auf Föhr. Wie wird es weiter gehen mit Maike und Harry? Wird etwa die alte Liebe wieder aufflammen? Bei „Friesensommer“ handelt es sich um eine nette und unterhaltende Liebesgeschichte. Der Roman hat mir gut gefallen. Er war leicht und flüssig zu lesen. Friesische Dialoge wurden Gott sei Dank übersetzt. Die Handlungsebene hat immer zwischen 2014 und dem Ende der 60er Jahre gewechselt, somit konnte man immer aus ersten Hand erfahren, was damals passiert ist. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und erscheinen alle sehr sympathisch. Vielleicht bis auf Maikes Großmutter Karen. Ich kann diesen Roman wunderbar als leichte Sommerlektüre empfehlen.

von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Nordseeromantik und Drama pur: Leicht zu lesen für einen schönen Sommerabend. Hat Spaß gemacht!

Eine wunderschöne Geschichte, erzählt von früher und jetzt
von Diana W. aus Pferdewald am 23.09.2014
Bewertet: Einband: Paperback

Ein wunderbares Buch, was mich bald fesstelte. Zu beginn dachte ich, oh Gott nicht mein Alter. Da die Personen um die 60 Jahre sind. Dann springt es aber zwischen jetzt und früher. Wunderbar zum miterleben, wie es zu dem Heute Zustand kam. Eine Wunderbare Geschichte für Jung und Alt.