Heidegrab

Der 2. Fall von Katharina von Hagemann

Katharina von Hagemann und Benjamin Rehder Band 2

Kathrin Hanke, Claudia Kröger

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

13,39 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mitten in den Vorbereitungen für das Lüneburger Stadtfest muss Katharina von Hagemann sich mit grausigen Funden auseinandersetzen: Menschliche Körperteile werden in und um Lüneburg entdeckt. Wer treibt hier sein sadistisches Spiel? Wird in der sonst so idyllischen Hansestadt jemand qualvoll zu Tode gefoltert? Ein Zufall bringt die Kommissarin auf eine verstörende Spur und lässt sie die verworrenen Zusammenhänge hinter diesem brutalen Fall erahnen. Doch kann sie ihn auch aufklären?

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 342 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783839244821
Verlag Gmeiner Verlag
Dateigröße 6059 KB
Verkaufsrang 20814

Weitere Bände von Katharina von Hagemann und Benjamin Rehder

  • Blutheide Blutheide Kathrin Hanke Band 1
    • Blutheide
    • von Kathrin Hanke
    • (5)
    • eBook
    • 9,99 €
  • Heidegrab Heidegrab Kathrin Hanke Band 2
    • Heidegrab
    • von Kathrin Hanke
    • (4)
    • eBook
    • 9,99 €
  • Eisheide Eisheide Kathrin Hanke Band 3
    • Eisheide
    • von Kathrin Hanke
    • (4)
    • eBook
    • 10,99 €
  • Heideglut Heideglut Kathrin Hanke Band 4
    • Heideglut
    • von Kathrin Hanke
    • (3)
    • eBook
    • 9,99 €
  • Heidezorn Heidezorn Kathrin Hanke Band 5
    • Heidezorn
    • von Kathrin Hanke
    • eBook
    • 9,99 €

Buchhändler-Empfehlungen

Spannender zweiter Fall vor der herrlichen Kulisse Lüneburgs

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Das Autorenduo Kathrin Hanke und Claudia Kröger versteht sich auf solide Kriminalhandlungen, die zum Mitraten inspirieren. In ihrem zweiten Fall kommen Leichenteile der Kommissarin Katharina von Hagemann und ihrem Kollegen Tobias Schneider gerade recht. Denn in Lüneburgs schöner Altstadt demonstriert eine Studentengruppe gegen das gemütliche Stadtfest. Doch als weitere Leichenteile auftauchen, ist schnell klar, dass dies ein harter Brocken für die Ermittler wird. Wie bei einer 'Schnitzeljagd' oder besser heute als Geocaching bezeichnet, kommen wir dem Mörder und dem Opfer auf die Spur. Geschickt werden falsche Fährten ausgelegt, immer wieder müssen wir Leser*innen gedanklich neu ansetzen und bis zuletzt bleibt die Mörderjagd spannend. Gern mehr von diesem Autorenduo.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

kann ich sehr empfehlen
von Beate am 19.08.2019

Dies ist der zweite Fall der Kommissarin von Hagemann und auch dieses Mal ist es dem Autorenduo Kathrin Hanke und Claudia Kröger meiner Meinung nach gelungen, ein spannendes und gutes Buch zu schreiben. Mich konnte das Buch jedenfalls überzeugen und bereitete mir ein tolles Leseerlebnis. Ich hatte keinerlei Startschwierigkeit... Dies ist der zweite Fall der Kommissarin von Hagemann und auch dieses Mal ist es dem Autorenduo Kathrin Hanke und Claudia Kröger meiner Meinung nach gelungen, ein spannendes und gutes Buch zu schreiben. Mich konnte das Buch jedenfalls überzeugen und bereitete mir ein tolles Leseerlebnis. Ich hatte keinerlei Startschwierigkeiten und war gleich gefesselt von der Geschichte. Wie bereits beim Auftakt, ist auch dieses Mal der Schreibstil gut und flüssig zu lesen und weist ein angenehmes Erzähltempo auf. Während ich bei Blutheide noch kritisierte, dass das Buch gerne noch bildgewaltiger sein könnte, gibt es für mich hier nichts zu beanstanden. Die Protagonisten besitzen Charme und sind gut ausgearbeitet, so dass es mir leicht fiel, eine Verbindung zu ihnen aufzubauen. Ich werde diese Reihe definitiv weiter verfolgen. Das Cover empfinde ich nicht als Eyecatcher, dennoch gefällt mir gut und passt zum Buch. Den Klappentext habe ich mir ehrlicherweise gar nicht durchgelesen. Mir gefiel Band 1 und so griff ich gleich zu Band 2. Ich genoss es sehr, dieses Buch zu lesen und vergebe daher für diesen tollen Krimi fünf Sterne.

Unbedingt empfehlenswert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Herzsprung am 07.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein guter Kriminalfall, der für meinen Geschmack stellenweise ein wenig zu hart ist. Aber wieder einmal haben die Autorinnen bewiesen, dass sie es perfekt beherrschen Spannung aufzubauen und auch über einen gewissen Zeitraum halten zu können. Durch die Kombination aus gutem Kriminalfall und sehr guter Erzählweise birgt es quasi ... Ein guter Kriminalfall, der für meinen Geschmack stellenweise ein wenig zu hart ist. Aber wieder einmal haben die Autorinnen bewiesen, dass sie es perfekt beherrschen Spannung aufzubauen und auch über einen gewissen Zeitraum halten zu können. Durch die Kombination aus gutem Kriminalfall und sehr guter Erzählweise birgt es quasi ein gewisses Suchtpotential. Bis zur Auflösung bin ich nicht darauf gekommen, wer der Täter ist. Selbst als er überführt wurde, konnte ich es nicht glauben. Das Buch ist wirklich zu empfehlen!

Heidegrab
von Ikopiko aus Hesel am 09.03.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Lüneburger sind in Aufregung. Das beliebte Stadtfest steht vor der Tür. Es gibt jedoch auch negative Meinungen zu diesem Spektakel. Insbesondere eine Studentengruppe, angeführt von Moritz Biedenbeck, demonstriert und wettert lauthals gegen das Fest. Da ansonsten gerade Ruhe in Lüneburg herrscht, werden die Kommissarin Kathar... Die Lüneburger sind in Aufregung. Das beliebte Stadtfest steht vor der Tür. Es gibt jedoch auch negative Meinungen zu diesem Spektakel. Insbesondere eine Studentengruppe, angeführt von Moritz Biedenbeck, demonstriert und wettert lauthals gegen das Fest. Da ansonsten gerade Ruhe in Lüneburg herrscht, werden die Kommissarin Katharina von Hagemann und ihr Kollege Tobias Schneider zur Überwachung der Demos abkommandiert. Nicht gerade begeistert von dieser Aufgabe, freuen sich die beiden schon fast, als ein Geocacher den Fund eines menschlichen Körperteils in einem Cache meldet. Was zunächst nach einer willkommenen Abwechslung aussieht, stellt sich spätestens beim Fund eines weiteren Körperteils in einem Cache als makabres Verbrechen dar. Es sieht alles danach aus, als werde ein Mensch zerstückelt und verteilt. Katharina und Tobias tasten sich in die Geocaching-Szene heran und hoffen, das Opfer noch lebend zu finden. Mit „Heidegrab“ legt das Autorenteam Kathrin Hanke und Claudia Kröger den zweiten gemeinsam geschriebenen Lüneburg-Krimi vor. Sie lassen den Leser dabei den Ermittlern über die Schulter schauen, gleichzeitig bekommt er aber auch Eindrücke aus Sicht des Opfers und des Täters. Mir hat auch dieser zweite Band der Serie sehr gefallen. Das Privatleben von Katharina wurde dieses Mal nicht so explizit betrachtet wie in „Blutheide“ und der Kriminalfall bekam Vorrang. Ich hatte bis zur Auflösung keine Ahnung, wer der Täter sein könnte und konnte so die ganze Zeit miträtseln.

  • Artikelbild-0