Warenkorb

In den Wind geflüstert

In Valeyri, einem isländischen Fischerdorf, liegen an diesem warmen Mittsommertag Erwartung und freudige Erregung in der Luft: Abends werden die meisten Einwohner bei dem Chorkonzert singen, das Kata dirigiert. Sie radelt durch die Straßen - in zwei Minuten, in denen alle Kata in ihrem blaugepunkteten Kleid vorbeifahren sehen. Zwei Minuten, in denen Geheimnisse und Erinnerungen, vergangene Lieben und Sehnsüchte sich zu einem vielstimmigen Gesang verbinden und in der Luft von Valeyri klingen: Die von Kalli, dem Solisten, der allein in seiner Werkstatt sitzt, umgeben von Geräten und Erinnerungen. Vom alten Papageitaucher-Lalli und seiner Schwester Lara, die heute zum ersten Mal seit Jahren wieder miteinander sprechen werden. Und von Pastor Sæmundur, der ein Bier aufmacht, während Gut und Böse um seine Seele kämpfen.

Poetisch und voller Zärtlichkeit erzählt Guðmundur Andri Thorsson über die wichtigsten Dinge im Leben.
Portrait
Gudmundur Andri Thorsson, 1957 in Reykjavik geboren, ist einer der wichtigsten zeitgenössischen Autoren Islands und wurde für seine Romane mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Sein Roman Nach Island! erschien 1996 auf Deutsch. Thorsson arbeitet außerdem als Literaturkritiker, Verlagslektor und Übersetzer.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783455812725
Verlag Hoffmann und Campe Verlag
Dateigröße 609 KB
Übersetzer Tina Flecken
Verkaufsrang 29202
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

... über die wichtigsten Dinge des Lebens
von einer Kundin/einem Kunden am 25.03.2020
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ein Roman wie ein isländischer Sommertag. Sonne, Wind, Regen, Sonne und auch ein kurzer Schneeschauer. In dem kleinen Fischerdorf Valeyri kennt zwar jeder jeden und doch, jeder lebt auch in seiner eigenen Welt der Erinnerungen, Sehnsüchte, Träume, Ängste und Traumata. In zwei Minuten dieses isländischen Mitsommertages enthüllt ... Ein Roman wie ein isländischer Sommertag. Sonne, Wind, Regen, Sonne und auch ein kurzer Schneeschauer. In dem kleinen Fischerdorf Valeyri kennt zwar jeder jeden und doch, jeder lebt auch in seiner eigenen Welt der Erinnerungen, Sehnsüchte, Träume, Ängste und Traumata. In zwei Minuten dieses isländischen Mitsommertages enthüllt uns Gudmundur Andri Thorsson poetisch und voller Zärtlichkeit das Leben und seine wichtigsten Dinge.

kleine Lebensgeschichten
von einer Kundin/einem Kunden am 02.12.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein wunderbarer isländischer Roman, in dem mit so viel Zartheit und Gefühl unterschiedliche Menschen eines Dorfes zu Wort kommen. Kleine Geschichten über Erinnerungen, Sehnsüchte, Träumen, Ängste, Freud und Leid - die das Leben schreiben. Empfehlenswert!

Chorgesang
von einer Kundin/einem Kunden am 25.08.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Kata streift sich das weiße Kleid mit den blauen Punkten über, schwingt sich auf ihr Fahrrad und radelt durch das kleine isländische Fischerdorf Valeyri, wo sie am Abend das Chorkonzert leiten wird. Auf ihrem Weg passiert sie zahlreiche Häuser, aus denen heraus ihr die Blicke der BewohnerInnen für kurze Momente folgen. Gudmu... Kata streift sich das weiße Kleid mit den blauen Punkten über, schwingt sich auf ihr Fahrrad und radelt durch das kleine isländische Fischerdorf Valeyri, wo sie am Abend das Chorkonzert leiten wird. Auf ihrem Weg passiert sie zahlreiche Häuser, aus denen heraus ihr die Blicke der BewohnerInnen für kurze Momente folgen. Gudmundur Andri Thorsson wirft in den folgenden Kapiteln einen Blick durch die Fenster jener Häuser und zeichnet berührende Portraits ihrer BewohnerInnen. Was bewegt Menschen dazu, sich von ihren Lebensträumen zu trennen; was entzweit Geschwister auf Jahrzehnte; was leitet einen Mann Gottes auf dem schmalen Grat zwischen Gut und Böse? Jede Episode widmet sich der Lebensgeschichte eines Einwohners der 1000-Seelen-Gemeinde und zeichnet mit einer unaufgeregten und zugleich hochpoetischen Sprache ihre bisherige Biografie nach. Und obwohl jede Episode ein in sich abgeschlossenes Portrait darstellt, verweben sich nach und nach die einzelnen Fäden zu dem einzigartigen Geschichtenteppich, der das Miteinander in Valeyri darstellt. Die besondere Faszination dieses Buches geht nicht zuletzt von den besonderen Sprachbildern des Isländischen aus, die in Tina Fleckens Übertragung ins Deutsche ihre poetische Kraft behalten und spürbar die Charakteristika der fremden Sprache behalten. So werden unter anderem Gezeiten, Wind und Meer immer wieder als Zeichen für die Befindlichkeiten der BewohnerInnen eingesetzt, während sich der Ton der Erzählung wie ein ruhiges Lied durch die Gassen Valeyris zieht – passend zum Chor der Kapitel, in denen sich nach und nach eine Stimme an die andere reiht. „In den Wind geflüstert“ erinnert in seiner erzählerischen Anlage an Sasa Stanisics herausragenden Roman „Vor dem Fest“ und dürfte für die gleiche Zielgruppe von Interesse sein. Kein Buch, das von explosionsartigen Handlungsmomenten lebt, sondern seine Kraft durch die stille Poesie kurzer Charakterstudien ausübt, die in einer Sprache verfasst sind, welche dem stets präsenten Grundton Valeyris entspricht. Und zwischen all dem weht ein weißes Kleid mit blauen Punkten an den Menschen vorbei.