Warenkorb
 

Das siebente Siegel

s/w Mitte des 14. Jahrhunderts durchstreift die Pest ganz Europa. Der Ritter Antonius Block, ist als junger Mann hinaus in das Heilige Land gezogen um seinen Glauben zu festigen. Er kehrt in seine Heimat Schweden zurück, da ihn Zweifel an der Existenz Gottes quälen. Der Schwarze Tod hat auch dort Angst und Schrecken verbreitet. Der personifizierte Tod steht ihm gegenüber. Antonius Block bittet um Aufschub und schlägt ihm eine Partie Schach vor, die die Entscheidung über sein junges Leben fällen soll. Bevor er sterben muss, möchte der Ritter noch eine bedeutende Tat vollbringen: eine herumziehende Schauspielerfamilie, die inmitten aller Leiden ihre Lebensfreude bewahrt hat, möchte er retten. Dieses einzigartige Werk unter der Regie von Ingmar Bergman wurde mit acht Film-Preisen ausgezeichnet, so z. B. 1957 mit dem Sonderpreis der Jury bei den Filmfestspielen in Cannes. Es handelt sich dabei um eine gleichnishafte Darstellung, die außerordentlich konzentriert und von bitterer Skepsis geprägt ist.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 25.09.2014
Regisseur Ingrid Bergman
Sprache Deutsch, Schwedisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006680070117
Genre Drama
Studio Arthaus
Originaltitel Det sjunde inseglet
Spieldauer 97 Minuten
Bildformat 4:3 (1,33:1), HD (1080p)
Tonformat Deutsch: DTS HD Mono, Schwedisch: DTS HD Mono
Produktionsjahr 1956
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Buch dabei - versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Einer der besten Filme der Welt
von Herbert Tatzer aus Wolfsthal am 20.06.2006
Bewertet: Medium: DVD

Was Ingmar Bermann in diesem Meisterwerk schuf, ist bis heute unübertroffen. Die Tiefsinnigkeit im Rätsel um den allgegenwärtigen Tod, die Ungewissheit über ein Leben danach, der Irrtum der Kreuzzüge im Namen des Herrn, gepaart mit Schauerlichkeiten, die Furcht, das Elend und die Unwissenheit der handelnden Personen sowie die Opferung... Was Ingmar Bermann in diesem Meisterwerk schuf, ist bis heute unübertroffen. Die Tiefsinnigkeit im Rätsel um den allgegenwärtigen Tod, die Ungewissheit über ein Leben danach, der Irrtum der Kreuzzüge im Namen des Herrn, gepaart mit Schauerlichkeiten, die Furcht, das Elend und die Unwissenheit der handelnden Personen sowie die Opferung von unschuldigen Menschen. Dennoch ist diese schwere Handlung stellenweise mit Leichtigkeit und Humor durchwachsen: Der Tod, der in einem Schachspiel übers Ohr gehauen wird, oder wie er seine Opfer von den Bäumen sägt. Ein Film zum Nachdenken: schauerlich, rätselhaft, zeitlos und schön. Dieses Werk zählt für mich zu den 10 besten der Filmgeschichte. Leider sind Regisseure wie Ingmar Bergmann ein sehr seltenes Gut. Gerade mal ein Werner Herzog kann mit seinen Klaus-Kinski-Filmen qualitiativ in diese Richtung mithalten. Lässt sich doch der Hollywoodtrash für den anspruchslosen Chips-esser um ein Vielfaches vermarkten, so bin ich dennoch sehr dankbar über diese spärlichen Lichtblicke in der Filmindustrie.