Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Wilder Fluss

Roman

Weitere Formate

Internationaler Bestseller!

Stammzellenforschung, Klontechnik und Weltherrschaftspläne – eine explosive Mischung!

Der South Nahanni River in den kanadischen Northwest Territories ist bekannt für seine Geschichten um mysteriöse Todesfälle, kopflose Leichen und Entführungen, aber er kann auch der Schlüssel zum Überleben der Menschheit sein – oder ihrer Zerstörung.

Del dachte, dass ihr Vater schon lange tot war. Doch jemand aus ihrer Vergangenheit behauptet etwas anderes. Jetzt ist sie mit einer Gruppe ihr nahezu fremder Menschen auf einer lebensgefährlichen Mission …

Vor sieben Jahren verschwanden Del Hawthornes Vater und drei seiner Freunde in der Nähe des Nahanni River und wurden für tot erklärt. Del ist schockiert, als ihr einer der vermissten Männer an der Universität begegnet; gealtert zwar und kaum wiederzuerkennen, aber äußerst lebendig. Was der Mann ihr sagt, scheint undenkbar: Auch ihr Vater ist noch am Leben!

Mit einer Gruppe von Freiwilligen fährt Del zum Nahanni River, um ihren Vater zu retten. Was sie vorfindet, ist ein geheimnisvoller Fluss, der sie in eine technologisch fortgeschrittene Welt voller Nanobots und schmerzhafter Seren führt. Del deckt eine Verschwörung unvorstellbaren Grauens auf, die uns alle zu vernichten droht. Wird die Menschheit für die Suche nach dem ewigen Leben geopfert werden?

Ab welchem Punkt werden wir zu … Gott?
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 350
Erscheinungsdatum 11.12.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95835-006-9
Verlag Luzifer-Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/13,9/3,3 cm
Gewicht 412 g
Originaltitel The River
Übersetzer Ilona Stangl
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,95
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
4
5
3
2
3

Spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Peine am 30.11.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein spannender Thriller, der unter die Haut geht, weil er so real geschrieben ist. Jeder, der Abenteuerromane und Thriller liebt, für den ist dieses ebook genau das Richtige. Ich habe dieses ebook verschlungen und kann es nur weiterempfehlen. Es ist eine Story, die auf Wahrheit beruhen könnte.

Spannend und verstörend zugleich
von einer Kundin/einem Kunden am 13.11.2015

Die Leseprobe zu diesem Buch fand ich schon sehr interessant,das gesamte Buch hat diesen Eindruck verstärkt. Zum Inhalt: Delila Hawthorne arbeitet als Anthropologin an der Universität. Eines Tages taucht ein Mann in abgerissener Kleidung in ihrem Hörsaal auf ,der vermeintlich wirres Zeug redet. Kurz bevor er vom Sicherheitsdi... Die Leseprobe zu diesem Buch fand ich schon sehr interessant,das gesamte Buch hat diesen Eindruck verstärkt. Zum Inhalt: Delila Hawthorne arbeitet als Anthropologin an der Universität. Eines Tages taucht ein Mann in abgerissener Kleidung in ihrem Hörsaal auf ,der vermeintlich wirres Zeug redet. Kurz bevor er vom Sicherheitsdienst abgeführt wird ,spricht er sie bei ihrem Spitznamen an und sie erkennt Professor Schroeder, einen alten Freund ihres Vaters. Er übergibt ihr ein Notizbuch ihres Vaters und sagt ihr dass ihr totgeglaubter Vater noch lebt ,aber in grosser Gefahr ist. Der Professor ist vor sieben Jahren gemeinsam mit ihrem Vater und einer Gruppe Wissenschaftler auf einer Expedition zum Nahani River verschwunden.Es wurden verschiedene Spuren gefunden ,die den Verdacht nahelegten ,dass alle Teilnehmer verstorben waren. Professor Schroeder ,der an einer seltenen Krankheit leidet ,die ihn in rasantem Tempo altern lässt,gibt ihr einige Hinweise auf den Verbleib ihres Vaters. Delila macht sich zusammen mit ihrem Exfreund und einer eilig zusammengetrommelten Gruppe auf die Suche nach ihrem totgeglaubten Vater. Es wird eine abenteuerliche Reise ,die nicht alle Teilnehmer überleben. Am Ende der Reise treffen sie auf eine Gruppe Wissenschaftler ,die mit den Methoden der heutigen Medizintechnik versuchen Gott zu spielen. Ich will nicht alles vorwegnehmen ,um die Spannung zu erhalten. Mir ist beim Lesen manchmal das Blut gefroren,ich habe mich gefragt ,wieviel Wahrheit in diesen Möglichkeiten steckt. Ein spannendes Buch-nicht für schwache Nerven. Buchtitel: Wilder Fluss

Spannend und erschreckend zugleich
von einer Kundin/einem Kunden aus Teningen am 27.10.2015

Professor Del Hawthorn wird zu Tode erschreckt, als plötzlich ein Mann in ihren Hörsaal eindringt und wirres Zeug redet. Als er von der Security abgeführt wird, erkennt sie ihn plötzlich. Aber das ist unmöglich. Der Mann ist doch tot. Wie kann er jetzt hier sein und wieso sieht er so furchtbar alt aus? Völlig unfassbar ist das, ... Professor Del Hawthorn wird zu Tode erschreckt, als plötzlich ein Mann in ihren Hörsaal eindringt und wirres Zeug redet. Als er von der Security abgeführt wird, erkennt sie ihn plötzlich. Aber das ist unmöglich. Der Mann ist doch tot. Wie kann er jetzt hier sein und wieso sieht er so furchtbar alt aus? Völlig unfassbar ist das, was er Del erzählt. Ihr Vater soll noch am Leben sein, obwohl die beiden mit zwei weiteren Männern vor sieben Jahren verschwanden und nach ergebnisloser Suche für tot erklärt wurden. Und dann die rätselhaften Andeutungen. Schröder scheint furchtbar verwirrt zu sein. Aber was, wenn alles der Wahrheit entspricht. Zusammen mit sechs zumeist unbekannten Personen macht sie sich auf den Weg zum Nahanni River und folgt den Spuren ihres Vaters. Mit Hilfe eines verschlüsselten Notizbuches finden sie einen geheimen Fluss und am Ende etwas, was der Verstand kaum fassen kann. Was genau, möchte ich hier nicht verraten, da dies einen Großteil der Spannung rauben würde. Nur soviel - ab diesem Punkt kommt Science Fiction ins Spiel. Etwas ungewöhnlich für einen Thriller, was der Spannung aber absolut keinen Abbruch tut. Es geht unter anderem um Stammzellforschung, Klontechnik und Weltherrschaftspläne - wie es der Klappentext schon verrät. Unvorstellbare Dinge geschehen. Das Buch ist von Anfang an einfach nur spannend. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Gut gefallen hat mir, dass es doch einmal eine etwas andere Art von Thriller ist. Natürlich kommen hier auch zwischenmenschliche Beziehungen nicht zu kurz. Die Geschichte ist flüssig geschrieben und der Handlung lässt sich gut folgen. Die Story ist absolut unvorhersehbar, zumindest war sie das für mich. Etwas schwer verdaulich fand ich, was die Gruppe nach dem Fund des geheimen Flusses entdeckt hat. Stammzellforschung kann definitiv sehr viele positive Folgen haben - leider aber auch entsprechende negative. Und dies in den Händen der falschen Menschen... Auch wenn es Science Fiction ist besteht die Gefahr, dass es irgendwann Realität sein könnte. So unglaublich die Geschichte auch ist, gibt es Menschen, die durchaus zu solchen Dingen in der Lage sind. Nicht so ganz überzeugt war ich vom Ende des Buches. Hier hätte ich mir ein bisschen mehr Happy End gewünscht. Außerdem ist das Ende doch relativ offen. Vielleicht hat sich die Autorin da den Weg zu einer Fortsetzung offen gehalten. Dafür würde auch sprechen, dass am Ende doch noch etliche offene Fragen zurückbleiben. Am meisten stört mich, dass ich nicht erfahren habe, wer der Direktor ist. Das Cover passt perfekt zur Story. Ein bisschen mystisch und düster. Etwas schade finde ich, dass das Lektorat des Buches wohl nicht besonders gründlich durchgeführt wurde. Ich habe leider etliche Fehler gefunden - Rechtschreibfehler, doppelte Wörter, schlechte Satzstellung. Trotzdem kann ich das Buch jedem empfehlen, der keine all zu schwachen Nerven hat. Ein wirklich toller Thriller, wie ich schon lange keinen mehr gelesen habe!