Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Hooligan

Fußballfan, Punker, Neonazi - eine wahre Geschichte aus Berlin-Koepenick

(2)
Jan wächst in Ost-Berlin, in der ehemaligen DDR, auf. Schon als Vierzehnjähriger sorgt er mit seinem Irokesenschnitt für Aufsehen. Gleichzeitig lernt er ein paar Hooligans kennen und beginnt, sich nach den Fußballspielen mit den gegnerischen Fans zu prügeln. Die Kämpfe werden immer brutaler, und schon bald sind Jan und seine Freunde als die berüchtigtsten und verrücktesten Hooligans der ganzen Umgebung verschrien. Jan lässt keine Straßenschlacht aus und fürchtet sich nicht davor, mit zwanzig Hools gegen einen Mob von zweihundert anzutreten.
Mit fünfzehn Jahren landet Jan wegen staatsfeindlicher Liedtexte in einer Jugendstrafanstalt, die seinen Hass gegen den Staat noch mehr schürt. Mit achtzehn versucht er, in den Westen zu flüchten, und landet im Stasi-Knast, wo er die ganze Härte des Systems erneut zu spüren bekommt. Am 9. November 1989 erlebt Jan live mit, wie die Mauer fällt. In der Hooliganszene herrschen jetzt beinahe kriegsähnliche Zustände. Die Polizei ist nicht mehr Herr der Lage. Und langsam verliert auch Jan die Kontrolle über sein Leben. Er schließt sich der Neonazi-Szene an und rutscht immer tiefer in den Sumpf aus Gewalt und Alkohol. Unaufhaltsam bahnt sich eine Katastrophe an. Doch Jan steckt schon zu tief drin, um auszusteigen. Ein anderer muss für ihn die Notbremse ziehen, ehe es zu spät ist ...
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783038485766
Verlag Fontis – Brunnen Basel
Dateigröße 472 KB
Verkaufsrang 44.237
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Eine etwas andere Hooligan Geschichte
von Alexander Moser aus Gerasdorf am 15.10.2009
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

In diesem Buch wird eine Lebensgeschichte erzählt, die Sie von Anfang an in den Bann ziehen wird. Es geht um einen rebellischen Jugendlichen, der auch den Knast der ehemaligen DDR kennen lernt und nach der Wiedervereinigung sein Leben neu gestaltet. Wenn Sie wissen wollen wie, dann müssen... In diesem Buch wird eine Lebensgeschichte erzählt, die Sie von Anfang an in den Bann ziehen wird. Es geht um einen rebellischen Jugendlichen, der auch den Knast der ehemaligen DDR kennen lernt und nach der Wiedervereinigung sein Leben neu gestaltet. Wenn Sie wissen wollen wie, dann müssen Sie dieses Buch verinnerlichen

Mit Höhen und Tiefen...
von Boergie am 28.01.2008
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Bei diesem Buch handelt es sich um eine Biographie, des Ostberliner Punks/Hooligan/Neonazi Jan. Stellenweise sehr interessant, weißt dieses Buch aber gerade zum Ende schwächen auf, was die Spannung und Glaubwürdigkeit angeht. Im großen und ganzen ist es sehr leicht zu lesen und zu verstehen. Teilweise ist die Erzählweise für meinen... Bei diesem Buch handelt es sich um eine Biographie, des Ostberliner Punks/Hooligan/Neonazi Jan. Stellenweise sehr interessant, weißt dieses Buch aber gerade zum Ende schwächen auf, was die Spannung und Glaubwürdigkeit angeht. Im großen und ganzen ist es sehr leicht zu lesen und zu verstehen. Teilweise ist die Erzählweise für meinen Geschmack aber zu simpel gehalten. Wer sich einen tiefen Einblick in die Hooligan Szene der ehemaligen DDR zur Zeit der Wende vespricht, der wird enttäuscht. Dieses Thema wird eher angeschnitten, als detailliert dargestellt. Fazit: Eine mittelmäßige Biographie, nicht mehr und nicht weniger!