Der Prediger

Devid Striesow, Lars Eidinger, Götz Schubert, Susanne Wolff, Erwin Steinhauer

(1)
Film (DVD)
Film (DVD)
13,79
13,79
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Lieferbar in 5 - 7 Tagen

Weitere Formate

Beschreibung

Würden Sie einem inhaftierten Mörder glauben? Dieser Frage muss sich Ralf Remberg als Referent des Bischofs stellen. Und gerät darüber selbst in eine Krise – mit seinem Glauben, der Kirche, seinem Leben. Der Mann, der diesen fundamentalen Zweifel in ihm auslösen kann, ist Jan-Josef Geissler . Vor Jahren soll er eine junge Frau getötet haben, deswegen sitzt er im Knast; nun will er von Gott erleuchtet worden sein und Theologie studieren, um seine Glaubenserfahrung weiterzugeben. Doch was sind Geisslers wahre Motive? Darf ein Mörder Pfarrer werden? Zwischen den beiden faszinierenden Hauptfiguren oszillieren die vielschichtigen Fragen nach Wahrheit, Gerechtigkeit und Glauben.

ERWIN STEINHAUER (* 1951 in Wien) studierte anfänglich Geschichte und Germanistik, um schließlich 1974 gemeinsam mit Erich Demmer, Alfred Rubatschek und Wolfgang Teuschl das "Kabarett Keif" zu gründen. Es folgten Soloprogramme, eine Spielserie im Wiener Simpl, Auftritte im legendären Düsseldorfer Kom(m)ödchen und diverse Programme, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstlern der Wiener Kabarettszene, allen voran Wolfgang Teuschl und Arthur Lauber. 2001 begann Steinhauer, nachdem er sich für längere Zeit vom Kabarett zurückgezogen hatte, seine Zusammenarbeit mit Rupert Henning, deren bislang letzter Streich das satirische Stück "Freundschaft" darstellt. Brillianz und Erfolg des Stücks lassen auf weiteres hoffen. Erwin Steinhauer ist einer der beliebtesten österreichischen Schauspieler und regelmäßig auf den Wiener Bühnen und in österreichischen Filmen zu sehen.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Studio KNM Home Entertainment
Genre Drama/Unterhaltung
Spieldauer 88 Minuten
Sprache Deutsch
Tonformat Deutsch: Stereo, Deutsch: DD
Bildformat 16:9 anamorph
Erscheinungsdatum 21.08.2014
Produktionsjahr 2013
EAN 4260144382929

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein ruhiger Film, aber dennoch spannend und mitreißend
von smillas_bookworld aus Rheinland Pfalz am 27.04.2016

Die Handlung beruht auf wahren Hintergründen. Ein Gefängnisinsasse, wegen Mordes verurteilt, möchte Theologie studieren. Darf ein Mörder Theologie studieren? Man begleitet den Referenten des Bischofs bei der Wahrheitsfindung. Die Presse hat mitbekommen, dass Jan-Josef Geissler Theologie studieren möchte. Aber ist Jan-Josef Ge... Die Handlung beruht auf wahren Hintergründen. Ein Gefängnisinsasse, wegen Mordes verurteilt, möchte Theologie studieren. Darf ein Mörder Theologie studieren? Man begleitet den Referenten des Bischofs bei der Wahrheitsfindung. Die Presse hat mitbekommen, dass Jan-Josef Geissler Theologie studieren möchte. Aber ist Jan-Josef Geissler tatsächlich ein Mörder? Als Zuschauer ist man hin- und hergerissen. Unterschiedliche Betrachtungen verleiten immer wieder dazu die Meinung zu revidieren. Die schauspielerische Leistung, die in diesem Film abgeliefert wurde, ist wirklich enorm. Auch dass die Frage aufgeworfen wird, ob ein Mörder Theologie studieren und als Prediger tätig sein darf finde ich faszinierend. Aber ich war auch ein wenig enttäuscht, dass die Aussage, dass Gott alle Sünden vergibt, nicht so klar ans Licht kam. Das Hauptaugenmerk des Films liegt hauptsächlich auf der Wahrheitsfindung. Auch die Darstellung des Films „bibeltreuer Christen“ fand ich arg klischeehaft. Der Film ist stellenweise recht brutal, im Gefängnis geht man nicht zimperlich um. Deshalb ist das kein Film für Kinder, m.E. auch nicht für jüngere Teens. Ein Booklet liegt der DVD bei. Es enthält ein Interview mit dem Regisseur. Insgesamt ist der Film spannend anzusehen, auch wenn er eher ruhig ist. Er regt definitiv zum Nachdenken an und begleitet einen noch eine Weile.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2