Warenkorb
 

Du bist die Welt für mich

(1)
Jonas Kaufmann gilt als der erfolgreichste und beste Tenor der Welt. Auf seinem neuen Album singt der deutsche Weltstar Melodien für Millionen: die "Pop-Hits" der 20er und 30er Jahre, Melodien, die Kaufmanns Großvater, der zu dieser Zeit in Berlin studierte, auf der Straße pfiff und die eng mit Berlin verbunden sind. Evergreens wie "Dein ist mein ganzes Herz", "Freunde, das Leben ist lebenswert" oder Du bist die Welt für mich, hat Kaufmann schon immer bei großen Konzerten gesungen. Die stimmliche Bandbreite, die Kaufmann auf diesem Album zeigt, ist enorm, von einer leichten Schmuse-Stimme bis zu vollem Tenor-Sound - nicht umsonst schrieben damals die besten Komponisten wie Lehár, Kalman, Abraham oder Benatzky für die großen Tenöre wie Richard Tauber.
Das Album wurde stilgerecht mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Leitung von Jochen Rieder im berühmten Sendesaal Nalepastraße aufgenommen. Du bist die Welt für mich ist ein stilvolles Album voller nostalgischer Melodien mit Jonas Kaufmann in Bestform.
Rezension
Der deutsche Startenor wagt sich nach dem "Verdi Album" und der "Winterreise" von Franz Schubert an heikles Repertoire. Das Wort Operette nimmt er dabei ungern in den Mund, und doch serviert er mit "Du bist die Welt für mich" Evergreens aus den Jahren 1925 bis 1935. Komponisten wie Franz Lehár, Richard Tauber, Paul Abraham oder Robert Stolz prägten musikalisch die Ära der Weimarer Republik, in der erlaubt war, was gefiel. Stilistische Vielfalt ergab sich aus Bühnen und Filmproduktionen, aus Mischung von Oper, Operette, Walzer, Schlager und Tanzmusik. Die populären Stücke liegen auch heute noch im Ohr, sind aber bisweilen wie "Du bist die Welt für mich" von Richard Tauber schon recht strapaziert. Doch Jonas Kaufmann, gelingt der scheinbar unmögliche Spagat, mit Songs wie "Dein ist mein ganzes Herz" aus dem "Land des Lächelns" von Franz Lehár oder "Diwanpüppchen" aus "Die Blume aus Hawaii" von Paul Abraham ein bezauberndes Album abzuliefern. Das liegt zum einen an den stimmlichen Feinheiten des Tenors, der es versteht, seine opernbewährten Tugenden in den Evergreens bei Bedarf zurückzunehmen und auch als Schmusesänger zu überzeugen. Dabei sind die Lieder durchaus anspruchsvoll wie "Frag nicht warum" von Robert Stolz, eines der vielen Highlights dieser Aufnahme. Kaufmann nimmt sie ernst genug, indem er ihnen mit sympathischem Charme begegnet und auf peinlichen Schmelzschmalz verzichtet. Das Lied "Hab' ein blaues Himmelbett" von Franz Lehár aus "Frasquita" haucht er sanft dahin, schöpft aber seine volle Stimmkraft in Stücken wie "Ein Lied geht in die Welt" von Hans May aus, die einem Schauer über den Rücken jagt - fehlt nur noch das Kratzen der alten Schellackplatten, um den Eindruck perfekt zu machen. Birgit Schlinger (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
Portrait
Jonas Kaufmann ist ein deutscher Tenor, der am 10. Juli 1969 in München geboren wurde. Bis heute lebt er mit seine Familie in der Nähe von München. Im Jahr 1994 schloss er sein Studium an der Hochschule für Musik und Theater München mit dem Examen als Opern- und Konzertsänger ab. Daraufhin nahm er von 1994-1996 am Saarländischen Staatstheater in Saarbrücken seine Tätigkeit auf, wo er Partien des lyrischen Repertoires übernahm.
In Den folgenden Jahren war er freischaffend tätig und musizierte auf den größten Opernbühnen der ganzen Welt vorwiegend im lyrischen, zunehmend aber auch im jugendlich-heldischen Fach.
Sein Debüt bei den Bayreuther Festspielen war in der Eröffnung am 25. Juli 2010 die Titelrolle in Wagners Lohengrin in der Inszenierung von Hans Neuenfels, dirigiert von Andris Nelsons, nachdem er in der gleichen Rolle 2009 an der Bayerischen Staatsoper als Sänger des Jahres ausgezeichnet wurde, ebenso wie Anja Harteros als Elsa.

Kaufmann tritt jedoch neben seinem Opernschaffen auch als Konzertsänger auf und arbeitet bei Liederabenden mit dem Begleiter Helmut Deutsch zusammen. Im Jahr 2007 schloss er einen Exklusivvertrag mit der Plattenfirma DECCA (Universal Music) ab, welche im darauffolgenden Jahr sein Debütalbum "Romantic Arias" veröffentlichte. Wieder ein Jahr später, am 22. Mai 2009, erschien das zweite Album "Sehnsucht" mit deutschem Repertoire. Am 13. September 2013 erschien das Album "The Verdi Album" bei Sony Classical, wo Jonas Kaufmann einen langjährigen Exklusivvertrag abgeschlossen hat.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 19.09.2014
EAN 0888837574129
Musik (CD)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Das ideale Geschenk!
von einer Kundin/einem Kunden aus Niederwerrn am 27.12.2016
Bewertet: Medium: Vinyl

Ich habe die LP meiner Mutter zu Weihnachten geschenkt, und sie war begeistert! Eine schöne Mischung aus den großen Operetten des letzten Jahrhunderts, meine Mutter konnte fast alle Titel mitsingen, auch dank der beiliegenden Texte. Und auf LP kommt der Klang von Jonas Kaufmanns toller Stimme erst so richtig... Ich habe die LP meiner Mutter zu Weihnachten geschenkt, und sie war begeistert! Eine schöne Mischung aus den großen Operetten des letzten Jahrhunderts, meine Mutter konnte fast alle Titel mitsingen, auch dank der beiliegenden Texte. Und auf LP kommt der Klang von Jonas Kaufmanns toller Stimme erst so richtig zur Geltung. Nur zu empfehlen!