Meine Filiale

Sehnsucht

Klaus Hoffmann

Musik (CD)
Musik (CD)
9,99
bisher 11,99
Sie sparen : 16  %
9,99
bisher 11,99

Sie sparen:  16 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Lieferbar in 3 - 5 Tagen

Weitere Formate

Beschreibung

Sehnsucht, ein alter Hafen, unerreichbar.Sehnsucht, der Hippie-Code der frühen 60iger. Aufbruch, romantische Reise nach Irgendwo.Und wieder hat Hoffmann sich erfunden: im vertrauten Gewand, aber kantiger, klassischer, folkloristischer als zuvor. Ein Album voll purer Poesie und großem Gefühl erinnert vor allem an Hoffmanns Themen aus den Anfängen: die Schwere des Seins verlassen - Aufbruch.14 kraftvolle, zeitgemäße Chansons alter Schule, gespickt mit typisch hoffmannschen Brüchen und Kanten. Arrangiert von Hawo Bleich, seinem musikalischen Leiter und Freund sind die Lieder gebettet in eine Melange aus Chanson, Folksong und Filmmusik der 70iger Jahre.

Der Sprecher Klaus Hoffmann begann seine Laufbahn als Liedermacher. Sein erstes Album erschien 1974. Danach Theaterengagements an der Volksbühne Berlin und am Thalia-Theater Hamburg. Er spielte in Film- und Fernsehproduktionen mit, z. B. in Ingmar Bergmans »Das Schlangenei«. Einem breiten Publikum wurde er bekannt durch die Titelrolle in Plenzdorfs »Die neuen Leiden des jungen W.«, wofür er den Bambi und die Goldene Kamera erhielt. Sein Musical »Brel – die letzte Vorstellung« wird seit 1997 gespielt.

Produktdetails

Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 17.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 4047179799423
Hersteller 375 Media GmbH
Komponist Klaus Hoffmann

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Sehnsucht

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Sie sind wieder da
    1. Sie sind wieder da
    2. Sie tut mir gut
    3. Dein Traum
    4. Sehnsucht
    5. Riccione
    6. Mein Herz ist ein Kind
    7. Mann auf der Bank
    8. Gestern
    9. Was wir sind und wie wir waren
    10. Die einfachen Dinge
    11. Ich träum mich zu dir hin
    12. Liebe war es immer
    13. Nein, ich sperr nicht meine Träume ein
    14. Es fängt alles wieder an