Warenkorb
 

Salo oder die 120 Tage von Sodom

Pier Paolo Pasolinis Film entstand nach de Sades Roman "Die 120 Tage von Sadom oder die Schule der Libertinage". In komprimierter Form transportiert er jene vom Grauen gezeichneten Ausschweifungen aus dem 17. Jhd. in Mussolinis Italien des Jahres 1944. Vier hohe, faschistisch geprägte Persönlichkeiten veranstalten gemäß den Erzählungen des Sades, eine sadistische Lustorgie. Pasolini diente dies zum Symbol für die Missachtung der Menschenwürde unter dem Terror eines Gewaltregimes speziell im Hinblick auf Italiens faschistische Vergangenheit. Pressezitate: "Die Schnippelscheren der Zensoren werden glühen" (Stern) "Einer der verstörendsten Filme, die je geschaffen wurden" ( Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien)
Portrait
Pier Paolo Pasolini: Schriftsteller, Filmregisseur, Publizist, geboren 1922in Bologna, ermordet 1975 in Ostia unter bis heute ungeklärtenUmständen. Zu seinen wichtigsten Filmengehören Große Vögel, kleine Vögel, Das 1. Evangelium -Matthäus und Die 120 Tage von Sodom, zu seinenbedeutendsten Büchern zählen die Freibeuterschriftensowie der Roman Ragazzi di vita (beide Wagenbach).Seine große Italien- Reportage Die lange Straße ausSand ist bei Edel lieferbar.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 25.09.2014
Regisseur Pier Paolo Pasolini
Sprache Deutsch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4009750398104
Genre Drama
Studio EuroVideo Bildprogramm GmbH / Ismaning
Originaltitel Salò o le 120 giornate di Sodoma
Spieldauer 93 Minuten
Bildformat 16:9 (1,85:1), HD (1080p)
Tonformat Italienisch: DTS HD 2.0, Deutsch: DTS HD 2.0 Mono
Verpackung Blu-ray Softbox Standard
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 5 - 7 Tagen, Buch dabei - versandkostenfrei
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

Nein.
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2014
Bewertet: Medium: DVD

Inhalt: - zuviel – um es hier zu erklären. Fazit: Ein Film aus dem Buch „1001 – Filme die man gesehen haben sollte…“ ob man diesen Film wirklich sehn muss, ist streitbar. Jemand unter 18 Jahren und Leute mit einem schwachen Magen sollten grundsätzlich die Finger davon lassen. Sexuelle... Inhalt: - zuviel – um es hier zu erklären. Fazit: Ein Film aus dem Buch „1001 – Filme die man gesehen haben sollte…“ ob man diesen Film wirklich sehn muss, ist streitbar. Jemand unter 18 Jahren und Leute mit einem schwachen Magen sollten grundsätzlich die Finger davon lassen. Sexuelle Ausschweifungen – sehr detailliert. An manchen Stellen einfach nur ekelerregend. Wenn man jedoch an die Zeit denkt in welcher dieser Film gedreht wurde, wundert es mich doch, dass er überhaupt existiert. Eine Party des Ekels – der Vollständigkeit wegen habe ich auch diesen Film aus der Liste gesehen, will es aber hier nicht wagen ihn auch nur irgendwem zu empfehlen.