Meine Filiale

Das achte Leben (Für Brilka) - EINLESEHEFT

Nino Haratischwili

(31)
eBook
eBook
0,00
0,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Paperback

18,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

34,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,00 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

39,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Lesen Sie sich mit einer ausführlichen Leseprobe von fast 100 Seiten in den neuen Roman von Nino Haratischwili, "Das achte Leben (Für Brillka)", ein und erfahren Sie im Interview mit der Autorin einiges über die Entstehung dieses berauschenden Epos.

Georgien, 1900: Mit der Geburt Stasias, Tochter eines angesehenen Schokoladenfabrikanten, beginnt diese spannungsreiche Familiensaga, ein berauschendes Epos über sechs Generationen. Stasia wächst in der wohlhabenden Oberschicht auf und heiratet jung den Weißgardisten Simon Jaschi, der am Vorabend der Oktoberrevolution nach Petrograd versetzt wird, weit weg von seiner Frau. Als Stalin an die Macht kommt, sucht Stasia mit ihren beiden Kindern Kitty und Kostja in Tbilissi Schutz bei ihrer Schwester Christine, die bekannt ist für ihre atemberaubende Schönheit. Doch als der Geheimdienstler Lawrenti Beria auf sie aufmerksam wird, hat das fatale Folgen ...
Deutschland, 2006: Nach dem Fall der Mauer und der Auflösung der UdSSR herrscht in Georgien Bürgerkrieg. Niza, Stasias hochintelligente Urenkelin, hat mit ihrer Familie gebrochen und ist nach Berlin ausgewandert. Als ihre zwölfjährige Nichte Brilka nach einer Reise in den Westen nicht mehr nach Tbilissi zurückkehren möchte, spürt Niza sie auf.
Ihr wird sie die ganze Geschichte erzählen: von Stasia, die still den Zeiten trotzt, von Christine, die für ihre Schönheit einen hohen Preis zahlt, von Kitty, der alles genommen wird und die doch in London eine Stimme findet, von Kostja, der den Verlockungen der Macht verfällt und die Geschicke seiner Familie lenkt, von Kostjas rebellischer Tochter Elene und deren Töchtern Daria und Niza und von der Heißen Schokolade nach der Geheimrezeptur des Schokoladenfabrikanten, die für sechs Generationen Rettung und Unglück zugleich bereithält.

Nino Haratischwili, geboren 1983 in Tbilissi, ist preisgekrönte Theaterautorin und -regisseurin (mit bislang 17 Uraufführungen, u.a. am Thalia-Theater). 2010 wurde ihr der Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis verliehen. Ihr Romandebüt "Juja" (2010) war auf der Longlist des Deutschen Buchpreises sowie auf der Shortlist des ZDF-aspekte-Literaturpreises und gewann 2011 den Debütpreis des Buddenbrookhauses Lübeck. Im selben Jahr wurde sie für ihren zweiten Roman "Mein sanfter Zwilling" (FVA 2011) mit dem Preis der Hotlist der unabhängigen Verlage ausgezeichnet. Zuletzt erschien ihr Einakter "Die zweite Frau" in der Anthologie "Techno der Jaguare - Neue Erzählerinnen aus Georgien" (FVA 2013). Für ihren neuen Roman "Das achte Leben (Für Brilka)" (FVA 2014) erhielt sie ein Grenzgänger-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung für Recherchen in Russland und Georgien. Die Autorin lebt in Hamburg.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 97 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783627022198
Verlag Frankfurter Verlagsanstalt
Dateigröße 6483 KB
Verkaufsrang 86928

Buchhändler-Empfehlungen

Anne-Marie Herold, Thalia-Buchhandlung Rostock

Wow! Ein Jahrhundert, eine Familie über Generationen hinweg, die Geschichte Georgiens; Haratischwili schreibt so unglaublich, dass man es einfach nicht weglegen kann.

K. Mewes, Thalia-Buchhandlung Dresden

Eine Geschichte, die einem auch nach dem Lesen noch lange begleitet. In einer wundervoll direkten Sprache erzählt Haratischwili die Geschichte ihrer Heimat und verknüpft diese mit einem tragischen Familienepos. Unglaublich lebendige Charaktere lassen keine Langeweile aufkommen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
27
2
1
0
1

Nino Haratischwili
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 24.06.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Ein großartiges Buch, einfühlsam und spannend geschrieben. Eine Schriftstellerin der ganz besonderen Art, auf die ich durch eine Freundin aufmerksam wurde. Ich werde dieses Buch allen weiterempfehlen, die (hier im Westen) in unbekannte Lebenswelten eintauchen möchten.

Bewegend
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein Roman, der durch die geschichtlichen Bezüge vieles in einem anderen Licht erscheinen lässt und die Politik des heutigen Georgien verständlicher macht.

Sehr zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Küsnacht am 05.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Buch hat knapp 1000 Seiten und ich bin immer noch am lesen. Es ist sehr spannend, manchmal rein betreffend Personen ein bisschen verwirrend, was vor allem beim Lesen mit Tolinol nicht so einfach ist, weil man nicht gut zurückblättern kann. Bei solchen Romanen fänden ich es gut, wenn es jeweils ein Personenverzeichnis gäbe.

  • Artikelbild-0