Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Tomaten mögen keinen Regen

(1)
Ein Waisenheim ist halt ein Waisenheim. Und wenn man sein ganzes Leben in einem Waisenheim gewohnt hat, weiß man auch gar nicht, wie es anders sein könnte. Es ist eben so.
Sie haben keine Eltern. Sie sind anders. Hovanes ist der älteste von ihnen. Älter als Sirup, Tiko, Eilis und Gaya, mit denen er gemeinsam im Haus Betlehem lebt, unter der Obhut von Schwester Miki und Schwester Rosa. Sie sind eine Zwangsgemeinschaft, eine ungewollte Gemeinschaft und dann doch wieder eine Gemeinschaft. Begleitet von kindlich-jugendliche Reibereien, von adoleszenter Identitätssuche, von verschiedenen Sehnsüchten und unerfüllten Träumen, geprägt durch einen schlimmen Unfall und der damit verbundenen Schuldfrage, aber auch erfüllt von so manchem schönen gemeinsamen Moment.
Sarah Michaela Orlovský gelingt ein beeindruckender Debütroman, der das Leben von behinderten Kindern in einem Waisenheim beschreibt, wie es ist - ohne Plattitüden und ohne Sozialromantik. Ein Buch über blonde Augen, tote Kaninchen und Tomaten, die keinen Regen mögen
Portrait
SARAH MICHAELA ORLOVSKÝ, Jahrgang 1984, ist in Oberösterreich geboren und gebildet worden. Sie hat ihr Notizbuch an der Universität Wien sowie in Zambia, Armenien, Äthiopien, der Slowakei und Rwanda gefüllt. Seit Neuestem erprobt sie die Eigenheiten des sesshaften Lebens in Vöcklabruck. Dort geht sie zum Arbeiten ins Jugendzentrum und zum Nachdenken in den Wald.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 30.07.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783702234218
Verlag Tyrolia Verlagsanstalt Gm
Dateigröße 2140 KB
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Junges Leben zum Erlesen
von r. appl aus Munderfing am 13.04.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die junge Oberösterreicherin lässt uns ihrem heranwachsenden Erzähler ins Hirn und ins Herz schauen. Wir dürfen seine Freuden, Ärgernisse und Sehnsüchte in der kleinen Gemeinschaft mit zwei geistlichen Betreuerinnen, vier jüngeren, weiteren "Verhaltensoriginellen" und gelegentlichen Außenkontakten miterleben. Dabei lernen wir eine Welt kennen, die zwar klein ist, aber reich... Die junge Oberösterreicherin lässt uns ihrem heranwachsenden Erzähler ins Hirn und ins Herz schauen. Wir dürfen seine Freuden, Ärgernisse und Sehnsüchte in der kleinen Gemeinschaft mit zwei geistlichen Betreuerinnen, vier jüngeren, weiteren "Verhaltensoriginellen" und gelegentlichen Außenkontakten miterleben. Dabei lernen wir eine Welt kennen, die zwar klein ist, aber reich an menschlich bedeutsamen Inhalten, an Gefühlen! Dieses handliche Büchlein eröffnet uns eine neue Sicht auf unsere menschlichen Möglichkeiten, jenseits von schnellen Erfolgen und gehyptem Funktionalismus. Möge dieses ganzheitliche, inhaltsreichere, das wesentlich menschliche Leben doch wieder zurück kehren in unsere oberflächliche Gesellschaft, zum Wohl Aller! Danke, Sarah Michaela Orlovsky für dieses Debüt - bitte mehr davon!