Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Tänzer

(7)
Rudolf Nurejew galt als einer der größten Tänzer aller Zeiten. McCann begibt sich in seinem Roman auf die Spuren eines Künstlerlebens, das rätselhaft bleibt. Aus der Sicht der Wegbegleiter des Genies erzählt, entsteht ein schillerndes Kaleidoskop, das von Ost und West, Partyleben und Künstlereinsamkeit, Genialität, Trieb und Tod erzählt. Ein Leben wie ein Roman – ein wilder Tanz.
«Das Buch ist so schwerelos wie ein Grand jeté seines Helden.» (Der Spiegel)
«McCann ist ein Geschichtenerzähler, wie wir wirklich nur wenige haben.» (Elke Heidenreich)
«Der sowjetische Tänzer Nurejew (1938–1993) setzt sich gleich bei seiner ersten Tournee 1961 in Paris von seiner Truppe ab und bleibt im Westen. Von nun an ist der Tatare ein internationaler Superstar. Rasant erzählt der irische Schriftsteller Colum McCann von den glorreichen und tragischen Lebensstationen im wüsten Leben eines Jahrhundertgenies. Im doppelten Sinn des Wortes wird die Lektüre zu einem schwindelerregenden Erlebnis.» (Focus)
«Man muss rein gar nichts von Ballett verstehen, um den fast überirdischen Zauber auch beim Lesen zu spüren. Was daran liegt, dass der Autor ebenfalls ein Genie ist.» (Brigitte)
Portrait
Colum McCann wurde 1965 in Dublin geboren. Er arbeitete als Journalist, Farmarbeiter und Lehrer und unternahm lange Reisen durch Asien, Europa und Amerika. Für seine Romane und Erzählungen erhielt McCann zahlreiche Literaturpreise, unter anderem den Hennessy Award und den Rooney Prize for Irish Literature. Zum internationalen Bestsellerautor wurde er mit den Romanen «Der Tänzer» und «Zoli». Für den Roman «Die große Welt» erhielt er 2009 den National Book Award. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in New York.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783644045019
Verlag Rowohlt E-Book
Übersetzer Dirk van Gunsteren
Verkaufsrang 46.900
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Der Tänzer

Der Tänzer

von Colum McCann
eBook
9,99
+
=
Liebeswahn

Liebeswahn

von Ian McEwan
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Beate Müller-Egberink, Thalia-Buchhandlung Landau

Er galt als der größte Balletttänzer aller Zeiten. Nurejew. Tragisch, schillernd, exzessiv und außergewöhnlich. Nurejew hat neue Maßstäbe gesetzt. Der spannende Roman seines Lebens Er galt als der größte Balletttänzer aller Zeiten. Nurejew. Tragisch, schillernd, exzessiv und außergewöhnlich. Nurejew hat neue Maßstäbe gesetzt. Der spannende Roman seines Lebens

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr intensives, literarisch wertvolles Buch über ein Tänzerleben. Toll. Sehr intensives, literarisch wertvolles Buch über ein Tänzerleben. Toll.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

von Christiane Strecker aus Neuss am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine wunderbare Romanbiografie über Robert Nurejew, großartig zu lesen und sehr fesselnd geschrieben .

von Klaus Neumann aus Solingen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Bewegender Biografischer Roman über den überragenden Tänzer Rudolf Nurejew!

Facettenreicher Roman über den grössten Tänzer aller Zeiten
von Dietmar Behneke aus Wildau am 29.03.2010
Bewertet: gebundene Ausgabe

Unter Verwendung einer realen Person, dem sowjetischen Tänzer Nurejew, wird in sehr eindrucksvoller Weise die Zeit, in der er lebte beschrieben. Das Leben der dem Tänzer nahestehenden Menschen in der Sowjetunion und gleichzeitig in der westlichen Welt. Collagenhaft und sehr eindrucksvoll wird das Leben in all seinen Facetten gezeigt;... Unter Verwendung einer realen Person, dem sowjetischen Tänzer Nurejew, wird in sehr eindrucksvoller Weise die Zeit, in der er lebte beschrieben. Das Leben der dem Tänzer nahestehenden Menschen in der Sowjetunion und gleichzeitig in der westlichen Welt. Collagenhaft und sehr eindrucksvoll wird das Leben in all seinen Facetten gezeigt; nur das Notwendigste zu besitzen und anderseits alle emotionalen und sexuellen Vorlieben ausspielen zu können.