Nimm das Glück in beide Hände!

Roman

Antje Szillat

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Nimm das Glück in beide Hände!

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Aufbau)

Beschreibung

Kinder, Chaos und verwirrte Männer.

Clara ist genervt: Ihre beiden Töchter Lilli und Luzie befinden sich in der Trotzphase oder mischen den Kindergarten auf. Ihre beste Freundin ist frisch verliebt und völlig unzurechnungsfähig, Labradorhündin Maya macht sowieso, was sie will, und Claras Ehemann Paul ist mal wieder dauerabwesend. Höchste Zeit, sich ihr Leben wieder zurückzuerobern, findet Clara. Doch das ist leichter geplant als getan, vor allem, wenn sich plötzlich auch noch die exzentrische Schwiegermutter ankündigt und man auf einmal Heißhunger auf saure Gurken und Schokolade bekommt ...

Ein turbulenter Ausflug in den Alltag einer Großfamilie, voller Witz, Wärme und Herz - für alle, die wissen möchten, wo das Chaos aufhört und das Glück anfängt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783841208309
Verlag Aufbau
Dateigröße 4656 KB

Buchhändler-Empfehlungen

Einfach machen!

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Manche von Ihnen kennen Antje Szillat wahrscheinlich aus der Kinder- und Jugendbuchabteilung, wo sie mit ihren Reihen um „Super Jumper“ und Rick sowie diversen Einzeltiteln viele Kinderherzen erobert hat. Jetzt hat die gelernte Journalistin und Mutter von vier Kindern auch einen Roman für die Frauen geschrieben. Und dieser Roman ist so ein richtig schöner, lustiger Wohlfühl-Roman für Mütter und Frauen, die gerne über Mütter und ihre „Probleme“ lesen mögen. Die Hauptperson, die so gar nichts mit der Autorin zu tun hat, ist Clara Obermueller, die mit ihrem Ehemann Paul, einem Ingenieur, der andauernd auf Reisen ist, zwei entzückende Töchter im Kindergartenalter hat. Sie arbeitet stundenweise in der Jeans-Boutique ihrer Freundin Julia. Und eigentlich ist sie mit ihrem Leben ganz zufrieden. Doch dann stürmt plötzlich ganz viel auf sie ein, und sie muss überlegen, in welche Richtung sich ihr bisher wohlgehütetes Leben weiterentwickeln soll. Doch das ist natürlich nicht so einfach, denn ihre beiden Mädchen Lillie und Luzie bekommen jede Menge Ärger im Kindergarten und Clara mit der tollen Vorzeigemama Gesina, der Hund Maya gehorcht nicht so, wie er soll und dann taucht auch noch die ungeliebte, weil herrische Schwiegermutter Henrietta auf. Und das zu der Zeit, wo in Clara gerade ein Plan heranreift. Herausgekommen ist ein ausgesprochen humorvoller Roman über eine patente Mutter, die ihr Glück in die eigenen Hände nimmt. Sie trotzt einigen Irrungen und Wirrungen, doch am Ende geht sie trotz ihrer Zweifel als Siegerin hervor. Und so hat sogar ein Unterhaltungsroman eine kleine Moral. Wenn man sich selbst vertraut und bei Problemen nicht gleich aufgibt, dann gibt es immer einen Weg, sein Glück zu finden. Und für sein Glück ist man selbst verantwortlich. Und um dies noch einmal zu verdeutlichen, sind jedem Kapitel Zitate zum Thema Glück von bekannten und unbekannten Autoren vorangestellt. Am Ende des Buches gibt es außerdem noch einige Tipps, um dem persönlichen Wohlbefinden auf die Sprünge zu helfen. Was dies aber für Tipps sind, verrate ich ihnen an dieser Stelle nicht. Lassen Sie sich überraschen! Für Leserinnen von Kerstin Gier.

Zwischen Chaos und Glück

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

In der Geschichte geht's drunter und drüber, aber die Heldin findet ihren Weg. Sehr warmherzig, witzig und liebevoll erzählte Familiengeschichte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
5
7
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Liebenswürdige und chaotische Familienmutter als Hauptfigur, zwei aufgeweckte Kinder, ein geschäftiger Mann und dann kommt auch noch die Schwiegermutter um die Ecke...

"Nimm das Glück in beide Hände!" bietet wunderbare Unterhaltung
von Büchersüchtig am 20.07.2015

INHALT: Clara hat es nicht leicht: Ihr Mann Paul arbeitet oft wochenlang im Ausland, die beiden Töchter im Kindergartenalter machen gerade eine Trotzphase durch, ihre beste Freundin hat sich Hals über Kopf verliebt und will den Jeansshop, wo Clara Teilzeit arbeitet, schließen, dann bekommt Clara auch noch die Nachricht, dass si... INHALT: Clara hat es nicht leicht: Ihr Mann Paul arbeitet oft wochenlang im Ausland, die beiden Töchter im Kindergartenalter machen gerade eine Trotzphase durch, ihre beste Freundin hat sich Hals über Kopf verliebt und will den Jeansshop, wo Clara Teilzeit arbeitet, schließen, dann bekommt Clara auch noch die Nachricht, dass sie wieder schwanger ist - und zu allem Überfluss kommt auch noch ihre extravagante Schwiegermutter Henrietta zu Besuch und macht ihr das Leben zur Hölle... MEINE MEINUNG IN KURZFASSUNG: Kauf-/Lesegrund: Die vielen positiven Bewertungen haben mich einfach neugierig gemacht. Reihe: Einzelbuch Handlungsschauplatz: Der Schauplatz wurde in eine (namenslose) deutsche Stadt verlegt. Handlungsdauer: Die Handlungsdauer umfasst mehrere Monate. Zugabe: Am Ende des Romans finden sich Claras Glücksrezepte. Hauptperson: Clara Obermueller ist schätzungsweise Mitte 30, Hausfrau, Mutter der 4-jährigen Luzie und der 5-jährigen Lilli und mit Paul verheiratet, der als Architekt Karriere macht, während Clara sich um Haus, Kinder, Garten und die Labradorhündin Maya kümmert. Als Clara erfährt, dass sie wieder schwanger ist, dass sich Pauls Baustelle in China dahinzieht, welche Pläne ihre beste Freundin Katja hat und dass sie ihre Schwiegermutter, die sie nicht leiden kann, zu Besuch kommt, ist es für Clara höchste Zeit, ihr Leben in die Hand zu nehmen... Clara ist eine wirklich sympathische und facettenreiche Protagonistin, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe, auch wenn sie für meinen Geschmack manchmal etwas zu blauäugig denkt und handelt. Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Claras liebenswerte, aber anstrengende Familie samt ihrer extravaganten Schwiegermutter Henrietta Obermueller (Claras attraktive Schwiegermutter modelt noch immer und lässt kein gutes Haar an ihrer Schwiegermutter, obwohl sie ihre Enkelinnen heiß lieben), Katja Melchert (ihre beste Freundin und Teilzeitchefin im "Fashion Point" verliebt sich in einen heißblütigen Spanier) und Dora Wenniger (Claras liebenswerte Kollegin im Shop ist alleinerziehende Mutter und Single) sind interessante Persönlichkeiten, die sich wunderbar in die Handlung einfügen. Romanidee: Reizvolle Grundidee mit ansprechender Umsetzung. Erzählperspektive: Die turbulenten Geschehnisse werden aus der Sicht Clara (in der 3. Person) geschildert, die uns einen tiefen Einblick in ihre Gefühle und Gedanken gewährt. Handlung: "Nimm das Glück in beide Hände!" handelt von Familie, Träumen & Selbstverwirklichung und wartet mit einer unterhaltsamen Geschichte vollgepackt mit amüsanten Szenen, Wirrungen und Stolpersteinen, aber auch ein paar allzu dramatischen Passagen sowie einigen ausgeschmückten Schilderungen auf. Schreibstil & Co: Abgerundet wird die Story durch die locker-leichte Schreibweise von Antje Szillat und die unterhaltsamen Dialoge, die mich häufig zum Lachen gebracht haben. FAZIT: "Nimm das Glück in beide Hände!" birgt eine nette Geschichte rund um das Familienglück, die Liebe und das Leben. Die Geschichte garantiert dank des abwechslungsreichen Plots, der liebenswerten Hauptperson und des flüssigen Schreibstils ein paar Stunden Lesevergnügen. Wegen der klitzekleinen Mankos bekommt "Nimm das Glück in beide Hände!" von mir zauberhafte 4 1/2 STERNE.

Turbulenzen im Hause Obermueller – abwarten und Tee trinken?
von peedee am 27.06.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Clara Obermueller hat einen lieben Mann, Paul, und zwei süsse Töchter, Lilli und Luzie. Sie hat einen Teilzeitjob im Jeansladen ihrer Freundin Katja. Eigentlich alles prima, oder? Mitnichten. Paul ist beruflich häufig weg von zu Hause, im Kindergarten läuft nicht alles rund und eigentlich möchte sie sich gerne beruflich weiter e... Clara Obermueller hat einen lieben Mann, Paul, und zwei süsse Töchter, Lilli und Luzie. Sie hat einen Teilzeitjob im Jeansladen ihrer Freundin Katja. Eigentlich alles prima, oder? Mitnichten. Paul ist beruflich häufig weg von zu Hause, im Kindergarten läuft nicht alles rund und eigentlich möchte sie sich gerne beruflich weiter entwickeln und einen Teeladen eröffnen. Aber dann? Clara ist schwanger! Und Katja ist verliebt (aber leider nicht in ihren Ehemann Georg) und will jetzt den Laden schliessen. Als wäre das alles nicht genug, kündigt sich auch noch die Schwiegermutter an – Chaos pur! Erster Eindruck: Witziges Cover mit den Gummistiefeln, schöner Buchtitel – gefällt mir. Jedes Kapitel fängt mit einem Spruch über Glück an, wie z.B.: „Die höchste Form des Glückes ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit“ (Erasmus von Rotterdam). Diese Sprichworte/Zitate gefallen mir sehr gut – regen zum Nachdenken an. Clara und ihre Familie fand ich sehr sympathisch und ich habe mit Clara mitgelitten, wie sie im Kindergarten für ihre Kinder kämpft oder als sich die Schwiegermutter einquartiert, da diese meint, ihren wieder mal des Landes abwesenden Sohn vertreten zu müssen (schliesslich muss ja jemand zum Rechten schauen, oder?). Es ist turbulent im Hause Obermueller. Und die Freundschaft mit Katja wird Opfer ihrer neuen Liebe… traurig. Aber wie sagt man doch so schön? Wenn sich eine Tür schliesst, öffnet sich eine andere… Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und hat mir schöne Lesestunden beschert – vielen Dank. Bei einer Fortsetzung wäre ich dabei.


  • Artikelbild-0