Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Lesen Sie Ihre eBooks immer und überall auf einem tolino eReader. Jetzt entdecken.

Das ewige Leben

Der Brenner schießt sich eine Kugel in den Kopf. Oder war's doch die Grazer Kripo? Um das herauszufinden, muss er dringend aus dem Koma erwachen. Der Chef der Grazer Kripo weiß nicht recht, ob er sich über das medizinische Wunder freuen soll. Schließlich betrifft das langsam wiederkehrende Erinnerungsvermögen seines Jugendfreundes auch ihre gemeinsame Polizeischulzeit.

"Das ewige Leben" wird derzeit mit Josef Hader verfilmt und kommt im Frühjahr 2015 in die Kinos.
Portrait
Wolf Haas' Krimis um Privatdetektiv Brenner erreichten eine Millionenauflage und wurden erfolgreich fürs Kino verfilmt. 2006 erschien sein Roman "Das Wetter vor 15 Jahren", der Roman "Verteidigung der Missionarsstellung" (2012) wurde mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet. Ein neuer Brenner-Roman erschien im Herbst 2014 bei Hoffmann und Campe: "Brennerova". Wolf Haas lebt in Wien.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783945620007
Verlag Palets
Dateigröße 1873 KB
Verkaufsrang 34315
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Haas ist eigentlich unvergleichlich. Besonders seine Erzählerstimme sucht ihresgleichen. Keiner schreibt so dicht und erkenntnisreich.

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Schräger, österreichischer Humor mit Schmäh!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
1
0

Das ewige Leben
von einer Kundin/einem Kunden aus Glattfelden am 14.06.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB 3)

Der spezielle Erzählstil von Wolf Haas fasziniert mich. Die Entdeckung des Jahres für mich. Spannend und sehr witzig. Schade dass es nicht alle Bücher von ihm als E-Book gibt.

Jetzt ist schon wieder was passiert.
von einer Kundin/einem Kunden am 29.01.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nach 30 Jahren verschlägt es den ehemaligen Polizist und Privatdetektiv Brenner wieder in seine Heimatstadt Graz. Dort wird er mit ehemaligen Polizeischulfreunden und längst vergangenen Jugendsünden konfrontiert. Wie in den vorherigen Bänden ist es manchmal schwer zu unterscheiden ob Brenner nun der Ermittelnde oder der Verfolgt... Nach 30 Jahren verschlägt es den ehemaligen Polizist und Privatdetektiv Brenner wieder in seine Heimatstadt Graz. Dort wird er mit ehemaligen Polizeischulfreunden und längst vergangenen Jugendsünden konfrontiert. Wie in den vorherigen Bänden ist es manchmal schwer zu unterscheiden ob Brenner nun der Ermittelnde oder der Verfolgte ist. Das ewige Leben ist der sechste Band der Brenner-Krimi-Reihe von Wolf Haas. Der Österreichische Krimiautor Wolf Haas wurde 1960 in Maria Alm geboren. Für seine Brenner- Reihe wurde er mit einigen Preisen ausgezeichnet. Heute lebt er als freier Autor in Wien. Wieder ein gelungener Krimi im typischen Haas- Stil.

von einer Kundin/einem Kunden aus Knonau am 06.02.2006
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ob die Grazer so sprechen oder ob das eine Eigenart von Brenners Untermieter ist, der die Geschichte sozusagen "von aussen" erzählt? Die Sprache ist jedenfalls sehr gewöhnungsbedürftig, häufig mit Auslassungen ("Weil erlebst du auch nicht jeden Tag, ..."). Die Handlung (Krimi-Teil) plätschert eher nebenbei, und das Buch endet oh... Ob die Grazer so sprechen oder ob das eine Eigenart von Brenners Untermieter ist, der die Geschichte sozusagen "von aussen" erzählt? Die Sprache ist jedenfalls sehr gewöhnungsbedürftig, häufig mit Auslassungen ("Weil erlebst du auch nicht jeden Tag, ..."). Die Handlung (Krimi-Teil) plätschert eher nebenbei, und das Buch endet ohne je wirklich spannend gewesen zu sein.