Meine Filiale

Hellboy 2: Eine offene Rechnung

Hellboy Band 2

eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

16,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Frank Darabont, bekennender Hellboy-Fan unter Hollywoods Filmemachern, deutet das Motto des zweiten Bandes von Hellboy-Geschichten bereits im Vorwort an: Man reist nicht, um anzukommen, man reist, um unterwegs zu sein. Fast ausnahmslos große anglo-amerikanische Horror-Autoren, darunter David J. Schow, Tom Piccirilli und Ray Garton, entführen uns in Hellboys Welt. Ihnen ist es zu verdanken, dass Hellboys Sprüche so gut passen wie die »rechte Faust des Schicksals« aufs Auge der Ungeheuer ? und zwar immer und überall.

Christopher Golden, Jahrgang 1967, ist der Autor zahlreicher, vor allem phantastischer Romane. Er unternimmt immer wieder Ausflüge in die Welten anderer Schöpfer, und so hat er u. a. Bücher zu Buffy, Battlestar Galactica und den X-Men verfasst. Hellboy-Fans sei vor allem der wunderschön ausgestattete Band Baltimore ans Herz gelegt, den Mike Mignola illustriert hat. Mike Mignola, Jahrgang 1960, ist einer der ganz großen Stars der US-amerikanischen Comicszene. Neben seinem Welterfolg Hellboy arbeitete er auch an Filmen wie Bram Stoker's Dracula und Atlantis Das Geheimnis der verlorenen Stadt mit. Alan Moore hat Mignolas Stil als "eine Mischung aus deutschem Expressionismus und Jack Kirby" bezeichnet. Im deutschsprachigen Raum erscheint sein Comic-Werk bei Cross Cult.

Produktdetails

Format ePUB i
Herausgeber Christopher Golden
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 358 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783944720500
Verlag Golkonda Verlag
Dateigröße 4695 KB
Übersetzer Molosovsky, Verena Hacker

Weitere Bände von Hellboy

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0