Meine Filiale

Aus eisiger Tiefe

Roman

Ingrid Nyström und Stina Forss Band 3

Roman Voosen, Kerstin Signe Danielsson

(7)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Ein junger, ein verblüffend neuer Ton im riesigen Reich der Schweden-Krimis. Mehr davon!« Buchjournal

Schweden 1994: An einem kalten Herbstmorgen findet eine Frau in ihrem Garten ein verstörtes, sprachloses Kind in seinem Schlafanzug. Es ist der neunjährige Nachbarjunge. Seine Eltern sind über Nacht spurlos verschwunden.20 Jahre später wird im småländischen Växjö bei Bauarbeiten eine Leiche entdeckt. Es scheint sich um einen seit Langem vermissten Osteuropäer zu handeln. Kommissarin Ingrid Nyström und ihre junge Kollegin, die Deutsch-Schwedin Stina Forss, nehmen die Ermittlungen auf. Die Spuren führen zunächst zu baltischen Schmugglerbanden, die nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion in Südschweden operierten. Als die Leiche plötzlich aus der Rechtsmedizin verschwindet, erkennen die Ermittlerinnen, dass der Fall noch längst nicht abgeschlossen ist. Während Nyström mit den Folgen einer Operation kämpft und Forss sich um ihren schwer kranken Vater kümmern muss, wird ein zweiter Toter gefunden. Auch hier führen die Ermittlungen in die Vergangenheit - zum Untergang der Estonia im Jahre 1994, dem schwersten Schiffsunglück der europäischen Nachkriegsgeschichte. Die beiden ungleichen Frauen stehen vor einer Mauer aus Lügen, politischer Intrige und wilden Verschwörungstheorien.

»Voosen und Danielsson gehören zu den großen Talenten im deutschsprachigen Kriminalroman.« Die Welt

»Dem Autorenduo Kerstin Signe Danielsson und Roman Voosen gelingt erneut ein äußerst erfrischender Skandinavien-Krimi mit modernem Einschlag.«

Roman Voosen, Jahrgang 1973, aufgewachsen in Papenburg, studierte und arbeitete in Bremen, Växjö und Göteborg.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783462308471
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Dateigröße 2292 KB
Verkaufsrang 3921

Weitere Bände von Ingrid Nyström und Stina Forss

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Voosen/Danielsson halten auch in ihrem dritten Buch mühelos das hohe Niveau der Vorgängerbände. Ein gänzlich neuer Blick auf die Estonia-Katastrophe; sehr spannend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
4
0
0
0

Erneut 5 Sterne
von peedee am 24.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nyström und Forss, Band 3: Bei Bauarbeiten auf einem Golfplatz in Växjö wird eine Leiche entdeckt – offenbar ein seit vielen Jahren vermisster Osteuropäer. Kommissarin Ingrid Nyström und ihr Team nehmen die Ermittlungen auf, die zunächst auf Schmugglerbanden hinweisen. Da verschwindet die Leiche aus der Rechtsmedizin – wer stieh... Nyström und Forss, Band 3: Bei Bauarbeiten auf einem Golfplatz in Växjö wird eine Leiche entdeckt – offenbar ein seit vielen Jahren vermisster Osteuropäer. Kommissarin Ingrid Nyström und ihr Team nehmen die Ermittlungen auf, die zunächst auf Schmugglerbanden hinweisen. Da verschwindet die Leiche aus der Rechtsmedizin – wer stiehlt eine Leiche? Kurz darauf ein weiterer Todesfall; hier führen die Ermittlungen über zwanzig Jahre in die Vergangenheit. Was hat der Untergang des Fährschiffs Estonia im Jahr 1994 mit dem vorliegenden Fall zu tun? Haben die beiden Todesfälle etwas miteinander zu tun? Erster Eindruck: Ein bedrohliches, dunkles Bild auf dem Cover, im oberen Bereich sieht man hinter dem Buchtitel noch eine Krabbe (o.ä.) – gefällt mir. Dies ist der dritte Band der Reihe; er lässt sich ohne Kenntnis der Vorgängerbände lesen. Der Blickwinkel ändert in jedem Kapitel: Mal ist es aus Sicht der Chefin, dann aus Sicht von Stina Forss oder anderen Personen – sehr lebhaft, aber auch komplex. Der Prolog fängt wieder sehr aufregend und beklemmend an – ohne zu spoilern, kann ich leider nichts darüber verraten. Eine Leiche auf dem Golfplatz: Wie sich herausstellt, wurde der Ermordete vor zwanzig Jahren bei Bauarbeiten eines Hindernisses dort versteckt – bei erneuten Bauarbeiten kam die Leiche zum Vorschein. Wie konnte jemand die Leiche so „entsorgen“? Ingrid Nyström mag ich sehr gerne. Sie macht ihren Job als Kommissarin sehr gut, obwohl sie chronisch zu wenig Personal hat. Ingrid hat immer noch mit den Folgen ihrer Erkrankung zu kämpfen. Stina Forss ist wirklich eine ganz spezielle Frau, die zu häufig eigene – auch illegale – Wege verfolgt. Sie wirkt nicht wie ein Teamplayer, doch ihre Chefin weiss, dass sie sehr gut in ihrem Job ist. Und schliesslich erzählt Stina ihr ja nicht jedes kleine Detail, wie sie zu ihren Ergebnissen kommt. Bei mir hat Stina leider noch keine Sympathiepunkte sammeln können. Sie wagt auch dieses Mal wieder Alleingänge, die sie in sehr gefährliche Situationen bringen. Mir dreht sich noch jetzt fast der Magen um, wenn ich daran denke, wie sie sich aus einer dieser Situationen befreit! Argggghhh, schlimm! Sehr interessante Ermittlungen, die u.a. auf Schmuggel hindeuten oder auch die ganzen Informationen zum Fährunglück Estonia von 1994 – wirklich heftig! Bei diesem Unglück haben nur etwa einer von acht Passagieren überlebt, aber jedes dritte Crewmitglied – insgesamt 852 Tote! Es gibt viele Verschwörungstheorien zur Estonia. Was wirklich stimmt, wird vermutlich nie herauskommen. Fazit: Auch in diesem dritten Band konnte die Spannung bis zuletzt aufrechterhalten werden. Auf die zuweilen brutalen Bilder, die aufgrund der detaillierten Beschreibungen vor meinem geistigen Auge entstanden, hätte ich gerne verzichtet (ich habe das Buch u.a. in der Bahn gelesen und da habe ich sicher ein interessantes Mienenspiel von mir gegeben, als Stina wieder mal in heftige Bedrängnis kam). Von mir gibt es erneut 5 Sterne und ich suche nun wieder nach etwas leichterer Lektüre, bevor es dann mit dieser Reihe weitergeht.

Solide Polizeiarbeit, ein fürchterliches Unglück und wie es das Leben vieler verändert
von Renate Vorwerk aus Bergisch Gladbach am 23.01.2015

Das Buch greift den Untergang der Estonia vor einigen Jahren auf. Zunächst habe ich eine neue Lösung befürchtet und viele der damals aufgestellten Theorien zum Untergang werden aufgezeigt. Aber auch hier beweist das Duo Voosen / Danielsson seine Stärke indem sie aufkommende Erwartungen nicht bedienen sondern stattdessen der Hand... Das Buch greift den Untergang der Estonia vor einigen Jahren auf. Zunächst habe ich eine neue Lösung befürchtet und viele der damals aufgestellten Theorien zum Untergang werden aufgezeigt. Aber auch hier beweist das Duo Voosen / Danielsson seine Stärke indem sie aufkommende Erwartungen nicht bedienen sondern stattdessen der Handlung einen unerwarteten Verlauf geben. Neben der soliden Polizeiarbeit kommt wieder das mehr intuitiv geprägte Wirken von Stina Forss zum Tragen und gemeinsam finden Nyström / Forss die Lösung. Beide müssen daneben ihre eigenen Ängste bekämpfen wodurch sie eigene Spannungszweige auftun. Unbedingt empfehlenswert.

Fähre des Grauens
von einer Kundin/einem Kunden am 21.11.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es beginnt mit einem verstörten kleinen Jungen, gefunden im Garten von einer Frau. seine Eltern sind spurlos verschwunden. Zwanzig Jahre später wird bei Bauarbeiten inVäxjö eine Leiche gefunden. Kommissarin Ingrid Nyström und ihre Kollegen, die Deutschschwedin Stina Forss nehmen die Ermittlungen auf. Das Verschwinden der Leiche ... Es beginnt mit einem verstörten kleinen Jungen, gefunden im Garten von einer Frau. seine Eltern sind spurlos verschwunden. Zwanzig Jahre später wird bei Bauarbeiten inVäxjö eine Leiche gefunden. Kommissarin Ingrid Nyström und ihre Kollegen, die Deutschschwedin Stina Forss nehmen die Ermittlungen auf. Das Verschwinden der Leiche aus der Gerichtsmedizin ist für sie ein Signal, dass da noch einiges zu erwarten ist. Nicht nur eine weitere Leiche, sondern auf einmal spielt der Untergang der Estonia eine bedeutsame Rolle in diesem Fall. Kurzbeschreibung: spannender Schwedenkrimi.


  • Artikelbild-0