Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

The Rising 1 - Neue Hoffnung

(4)
"Aus den Ruinen der Welt erhebt sich eine neue Kraft!" Die Zivilisation, wie wir sie kennen, liegt in dunkler Vergangenheit. Jahrzehnte nach dem weltweiten Kollaps gelangt eine kleine Gruppe Überlebender in den Besitz eines Fragments aus der alten Welt - Datenspeichern, deren Informationen von unschätzbarem Wert zu sein scheinen. Es dauert nicht lange, bis die Überlebenden erkennen, welche Möglichkeiten das Relikt liefert. Ein Neubeginn für die Menschheit ist zum Greifen nah. Doch auch andere wollen das Relikt für sich nutzen. Eine mörderische Hetzjagd beginnt …

THE RISING - NEUE HOFFNUNG ist der erste Teil des Endzeit Thrillers von Felix A. Münter
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 380 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783945493014
Verlag Mantikore-Verlag
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Realistische Dystopie mit Tiefgang
von louella2209 am 19.06.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zur Story: "Irgendwann war die Welt vor die Hunde gegangen" Mit diesem Satz beginnt der Auftakt zu diesem packenden Endzeit-Thriller in der Welt DANACH. Die Welt DAVOR wurde durch eine globale Katastrophe beinahe ausgelöscht. Die Menschen, die diesen Kollaps überlebt haben, versuchen sich in Gruppen und Siedlungen zusammenzurotten und zu organisieren. Es... Zur Story: "Irgendwann war die Welt vor die Hunde gegangen" Mit diesem Satz beginnt der Auftakt zu diesem packenden Endzeit-Thriller in der Welt DANACH. Die Welt DAVOR wurde durch eine globale Katastrophe beinahe ausgelöscht. Die Menschen, die diesen Kollaps überlebt haben, versuchen sich in Gruppen und Siedlungen zusammenzurotten und zu organisieren. Es gibt keinen Strom und kaum fließend Wasser, Nahrung und Medizin sind rar und werden hart umkämpft. Inmitten dieses Chaos trifft man auf die Helden dieses Romans. Eine Räuberbande bestehend aus Eris der Anführer, die kühle Sal, der junge Tyler und der erfahrene Perry. Alle vier sind sehr unterschiedlich im Charakter,ergänzen sich aber in ihrer Erfahrung und Fähigkeiten unglaublich gut. Durch einen Zufall geraten sie bei einem ihrer Überfälle an ein seltenes und wertvolles Relikt aus der Welt DAVOR - Datenspeicher mit verloren geglaubtem Wissen. Damit beginnt für die vier eine spannende Odysee ins Ungewisse und mit der Hoffnung die Welt DANACH wieder zu einem besseren Ort machen zu können. Der Roman besticht vor allem durch die facettenreichen Charaktere der Protagonisten und die schlüssige Handlung, die erschreckend nah an der Realität ist. Solch eine Verkettung verschiedener Katastrophen mit fatalen globalen Folgen, wäre durchaus in naher oder ferner Zukunft auch bei uns möglich. Herausragend war auch die ruhige und bedachte Erzählweise des Autors, angenehm zu lesen und die Beschreibung dieser kargen Welt konnte man sich bildlich vorstellen. Auch die Art, wie die Charaktere miteinander kommunizieren sind mit sehr viel Feingefühl für Zwischenmenschlichkeit geschrieben. Besonders beeindruckt haben mich auch die vielen Dialoge, die die Handlung immer wieder vorangetrieben haben. Und dem Autor ist es bis zum Schluß gelungen die Spannung zu halten, auch ohne unnötige Gemetzel. Obwohl es natürlich auch Kampfszenen gab, die aber allesamt gut durchdacht waren. Fazit: Ich kann es jedem nur empfehlen in die Welt DANACH einzutauchen und diesen hervorragenden Debüt-Roman des Autors zu lesen. Selbst wenn man nicht Freund des Genres ist, kommt man voll auf seine Kosten. Eine schlüssige und realitätsnahe Handlung bei der die Charaktere im Vordergrund stehen. Ein Buch, bei dem man sehr bedauert, es nach der letzten Seite zusammenklappen zu müssen. Ich werde auf jeden Fall den zweiten Teil lesen, denn die Geschichte ist so aufgebaut, dass man einfach wissen muß, wie es weitergeht.

packender Endzeitroman mit sympathischen Charakteren
von Katrin Loibl am 19.06.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Inhalt Es gibt viele Gerüchte darüber, was das DAVOR zu dem DANACH machte, aber die Wahrheit kennt niemand. Ob es eine Naturkatastrophe, eine Seuche oder ein schrecklicher Krieg war, der der Zivilisation ein Ende bereitet hat und die Menschen nun dazu bringt ums Überleben zu kämpfen, wird man wohl nie... Inhalt Es gibt viele Gerüchte darüber, was das DAVOR zu dem DANACH machte, aber die Wahrheit kennt niemand. Ob es eine Naturkatastrophe, eine Seuche oder ein schrecklicher Krieg war, der der Zivilisation ein Ende bereitet hat und die Menschen nun dazu bringt ums Überleben zu kämpfen, wird man wohl nie herausfinden. Es ist auch nicht mehr wichtig, denn wär mit dem Hunger kämpft und Angst haben muss wegen einiger Medikamente erschossen zu werden, macht sich darüber keine Gedanken. Deshalb versteht Eris auch nicht, warum er und seine Gruppe nun wegen ein paar Datenspeichern, Relikten aus dem DAVOR die nun bedeutungslos sind, von einer Gruppe sehr gut organisierter Söldner verfolgt wird. Aber sie müssen wohl wertvoll sein, wenn die Söldner dafür bereit sind so viel Blut zu vergießen. Es dauert nicht lange bis die Gruppe begreift was ihnen da in die Hände gefallen ist: die Chance auf eine bessere Zukunft. Meine Meinung Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und beschreibt trotzdem die Handlung und die Umgebung oft sehr malerisch. Von Anfang an ist man in der Geschichte gefangen und es gibt keine langatmigen Passagen. Es geht Schlag auf Schlag voran. Die Schauplätze sind durchwegs gut durchdacht, sehr unterschiedlich und haben ihre ganz eigene Dynamik. Ein Highlight des Buches sind eindeutig die Charaktere. Nicht nur, dass durch den häufigen Wechsel der Sicht, dieses postapokalyptische Welt von vielen verschiedenen Seiten betrachtet wird, es sind auch durchwegs sehr sympathische und nachvollziehbare Persönlichkeiten. Neben den Überlebenskämpfen gibt es durchaus auch ein paar tiefgründige Unterhaltungen, in denen Themen wie Religion oder Globalisierung so besprochen werden, als höre man diese Konzepte das erste Mal. Das bietet einem eine ganz neue Sicht die mir durchaus die Augen geöffnet hat. Fazit Ein wirklich lesenswerter Endzeitroman, der alles hat was ein guter Endzeitroman braucht.

Gut und Böse wird es zu jeder Zeit geben, DAVOR und DANACH
von Kasin am 14.06.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein Held ist ein Held, ist ein Held, ist ein Held. Viermal das ganze, obwohl es deutlich mehr davon im Buch gibt. Jeder auf seine Art und Weise und damit ganz besonders. Zur Story: Irgendetwas hat die Welt aus den Fugen gebracht, was genau weiß keiner mehr. Aber alle wissen das die Welt... Ein Held ist ein Held, ist ein Held, ist ein Held. Viermal das ganze, obwohl es deutlich mehr davon im Buch gibt. Jeder auf seine Art und Weise und damit ganz besonders. Zur Story: Irgendetwas hat die Welt aus den Fugen gebracht, was genau weiß keiner mehr. Aber alle wissen das die Welt DANACH sich in vielerlei Hinsicht weit von der DAVOR unterscheidet und gleichzeitig doch auch nicht. Die LeserInnen folgen einer Gruppe von 4 Personen, die ihr Handwerk verstehen und miteinander in Sachen Beschaffung arbeiten. Als ihnen ein besonderer Fund gelingt sind sie sich der Tragweite erst nicht bewußt. Denn genau diesen Fund wollen auch andere haben. Eine abenteuerliche Reise beginnt, auf der Suche nach der Wahrheit und bringt durch einige sehr unangenehme Zeitgenossen die 4 in große Gefahr. Dies ist keine Dystopie. Es gibt keine Monster, Untoten oder andere grauenvolle Wesen. Dafür aber Menschen, die ums tägliche Überleben kämpfen, Tauschhandel betreiben oder andere töten weil sie etwas haben wollen, dass ihnen sehr wichtig vorkommt. Die 4 Hauptprotagonisten sind so unterschiedlich in ihren Schwächen und Stärken, dass sie mir auf Anhieb sympathisch waren. Ich habe es genossen mit ihnen durch die Wälder zu wandern und ihnen beim agieren, denken, unterhalten, leben und überleben zu folgen. Die Reise war abenteuerlich, aber nicht überzogen.  Angesichts der Tatsache, dass jeglicher Komfort, den wir kennen und hoffentlich auch schätzen, den Menschen im Buch abhanden gekommen ist, haben mir die Erzählungen und Erklärungen des Autors Felix A. Münter richtig gut gefallen. Glaubhaft und nachvollziehbar.  Städte gibt es nicht mehr, man bewegt sich wandernd voran. 1 Blisterpackung Tabletten ist mehr wert als Geld oder Gold. Dieses 'Entbehren müssen' hat für mich dieses Buch sehr lesenwert gemacht. Ebenso wie der Zusammenhalt und das Miteinander.  Aber auch die böse Seite, denn das gehört dazu, ist ein Naturgesetz dass nie vernichtet werden kann, wurde erzählt. Somit gab es auch viele Kampfszenen, Hinterhalte, Tote und Verletzte. Doch dabei hat der Autor auf reißerische und gar grausame Details verzichtet. Für mich ein leises Buch mit einer ganz tollen Geschichte, die noch nicht zu Ende ist, denn mit "Rising 2, das Gefecht" geht es weiter, ein Muss für mich. Gerne vergebe ich 5 von 5 Sternen und ende mit einem Zitat aus dem Buch, der einiges aussagt: "Stoff, aus dem Legenden sind" c ) K.B. 06/2015