Meine Filiale

Die Vierte Dimension der Schöpfung

Gott, Natur und Sehen in die Zeit

Reiner Kümmel

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,99
29,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 6 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 6 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

29,99 €

Accordion öffnen
  • Die Vierte Dimension der Schöpfung

    Springer Berlin

    Lieferbar innerhalb von 6 Wochen

    29,99 €

    Springer Berlin

eBook (PDF)

17,98 €

Accordion öffnen
  • Die Vierte Dimension der Schöpfung

    PDF (Springer)

    Sofort per Download lieferbar

    17,98 €

    PDF (Springer)

Beschreibung


Ist Gott, wie ihn der christliche Glaube bekennt, vereinbar mit dem naturwissenschaftlichen Weltbild?

Physiker sind sich weitgehend darin einig, dass ihre auf Experimenten in der Energie-Materie-Welt beruhende Wissenschaft in Sachen Religion nichts widerlegen oder beweisen kann. Und dennoch wird die Frage weiterhin viel diskutiert.

Reiner Kümmel, Professor der theoretischen Physik, beschreibt in diesem Buch das Naturverständnis der modernen Physik, das von Relativitätstheorie und Quantenmechanik geprägt wird. Demgemäß ist die Zeit die vierte Dimension der Welt. Zusammen mit den drei räumlichen Dimensionen ist sie im Urknall aus Energie entstanden. Ihr Fließen macht sich durch die Produktion von Entropie, sprich Unordnung, bemerkbar, die unsere Gesellschaft in Krise und Umbruch treibt. Beobachtete natürliche Ereignisse und Strukturen zeigen uns eine Welt, in der Gegegensätze zusammenfallen. Der Autor weist darauf hin, dass diese "Coincidentia Oppositorum" auch Gott eignet. Sie führt zur "Creatio Continua", in der Gott, überzeitlich und jederzeit, die gesamte Schöpfung von ihrem Anfang bis zum Ende schafft und sieht.

Das Buch versucht eine Darstellung des Sehens in die Zeit, an dem vielleicht auch wir einst teilhaben dürfen. Es wendet sich an alle, die sich fragen, woher wir kommen und wohin wir gehen und eröffnet eine Sicht auf Gott und die Welt, in der Glaube und Naturwissenschaft gut zusammen passen.

Prof. Reiner Kümmel übernahm 1974 in Würzburg eine Professur für Theoretische Physik, welche auch von zahlreichen Forschungs- und Gastdozentenaufenthalten im Ausland geprägt war. Mit seinem Buch schlägt er nun eine Brücke zur Theologie. 

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 234
Erscheinungsdatum 31.10.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-642-55349-3
Verlag Springer Berlin
Maße (L/B/H) 19,8/13,4/1,7 cm
Gewicht 333 g
Abbildungen 2 schwarzweisse Abbildungen
Auflage 2015

Buchhändler-Empfehlungen

Glaube und Naturwissenschaft

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Oft werden der Glaube an Gott und die Erkenntnisse der modernen Naturwissenschaft als Gegensätze angesehen. Der Autor, Professor für Theoretische Physik, setzt dem eine andere Sicht entgegen. Mithilfe von Erkenntnissen der Quantenphysik weist er nach, dass man nicht behaupten kann, das Weltgeschehen sei durch Naturgesetze vorherbestimmt. In der Quantenwelt spielt der Zufall eine große Rolle. Der Autor beschreibt, wie Quantenfluktuationen die makroskopische Welt beeinflußen. Seine Aussage ist klar: die heutige Physik ist weltanschaulich neutral. Sie legt weder eine religiöse noch eine atheistische Weltdeutung nahe. Das Buch ist populärwissenschaftlich geschrieben. Alle physikalischen Phänomene werden äußerst verständlich erklärt. Mehr Vorkenntnisse braucht dagegen der Leser, um die philosophischen Begriffe, die auch diskutiert werden, zu verstehen.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • 1. Vorschau: Zeitreise mit Walther.- 2. Gott.- 3. Natur.- 4. Brückenschlag - von der Physik zum Glauben an Gott.- 5. Nachlese - Kern und Beiwerk kirchlicher Lehre