Warenkorb
 

Ackerstraßenmord

Oder: Der verschwundene Brief

 Berlin im Februar 1907, ein kalter und stürmischer Wintertag. Eine Gruppe von spielenden Kindern macht in einem Kellerverschlag einer Mietskaserne eine schreckliche Entdeckung, die den Mordbereitschaftsdienst im Polizeipräsidium am Alexan­derplatz in Bewegung setzt… Kommissar Alexander von Burg und sein junger Kollege Ernst Gerlach machen sich an die Auf­klärung des Falles, der aufgrund der politischen Lage (öffentliche Kontroverse um die deutsche Kolonialpolitik) auch die Aufmerksamkeit der Reichsregierung gewinnt. Kann es sein, daß die Lösung des Falles nicht in Berlin, sondern ganz woan­ders zu suchen ist? Gerlach begibt sich auf eine längere Reise…
Portrait
Buchhändler und Diplom-Bibliothekar, bis 2013 an der Stadtbücherei Eckernförde, seit 2008 Mitglied der Ratsversammlung, zahlreiche Beiträge in Zeitschriften und Anthologien. Buchveröffentlichungen:
„ Klapsverbrüllt“ (2000), „Eckernförder Lesebuch“ (2002, Herausgeber).
Der Roman „Ackerstraßenmord“ entstand nach umfangreichen Recherchen zur deutschen Kolonialgeschichte und im Zusammenhang mit der kritischen Auseinandersetzung mit der Städtepartnerschaft zwischen Eckernförde und Tanga (Tansania, bis 1918 Kolonie Deutsch-Ostafrika).
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 200
Altersempfehlung 0 - 99
Erscheinungsdatum 28.08.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7375-0439-3
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/1,2 cm
Gewicht 241 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
8,90
8,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.