Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Aquarius

Thriller

(7)
Bei den Bergungsarbeiten an einer alten Seemine geschieht ein Unglück: Die Mine explodiert. Als Berufstaucher Jens Ahrens wieder zu Bewusstsein kommt, findet er sich in einem Keller wieder, gefangen mit anderen Männern, die unter Drogen gesetzt und so wehrlos gemacht wurden. Nur mit Mühe kann er sich befreien und flüchtet nach Egirsholm, eine kleine, wohlhabende Küstensiedlung. Diese aber wird zum Schauplatz rätselhafter Todesfälle. Menschen ertrinken - und das sogar auf der Landstraße oder in ihrem Haus! Etwas geht vor sich, in das Jens so schnell und tief hinab gesogen wird, dass er sich nicht mehr entziehen kann. Das Meer ist unruhig. Und es ist wütend.
Rezension
»Das Buch liest sich rasant, es unterhält und hält etliche Überraschungen bereit.«, Passauer Neue Presse, 16.02.2015
Portrait

Thomas Finn wurde 1967 in Chicago geboren und lebt heute in Hamburg. Der ausgebildete Werbekaufmann und Diplom-Volkswirt ist preisgekrönter Spiele- und Romanautor und hat einige Jahre als Lektor und Dramaturg sowie als Chefredakteur bei Nautilus gearbeitet. Im Spielbereich stammen zahlreiche Abenteuer-Publikationen aus seiner Feder, darunter weit über ein Dutzend Titel des beliebten deutschen Fantasy-Rollenspiels »Das Schwarze Auge«. Hauptberuflich arbeitet er als Roman-, Spiel-, Theater- und Drehbuchautor. Mit seinem Roman »Das unendliche Licht« gewann er die Segeberger Feder. Mit dem »Krieg der Drachen« veröffentlicht er ein großartiges High-Fantasy-Epos bei Piper.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783492967280
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 1817 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Aquarius

Aquarius

von Thomas Finn
eBook
8,99
+
=
Dark Wood

Dark Wood

von Thomas Finn
(16)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Mythisch oder doch real....?“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Nix für Schätzing-Liebhaber,aber für Fans phantastischer Literatur mit hohem Action-Faktor genau die richtige Strandkorb-Lektüre, das ist "Aquarius" wohl schon.
Thomas Finn hat seine an der Waterkant angesiedelte Meereswesen-Geschichte rasant gestrickt, sein Protagonist Jens Ahrens ist nicht nur Taucher mit Leib und Seele, sondern auch ein sehr hartnäckiger Mensch, der mit seinen Nachforschungen zu einer verunglückten Tiefsee-Bergung nicht nur sich häufiger in Lebensgefahr bringt.
Und da setzt auch ein wenig meine Kritik an:sein Jens ist eine Art Supermann, auf den geschossen, mit dem Spaten losgegangen,den Ex-Soldaten in die Mangel nehmen und sogar Leuchtmunitionsgeschosse treffen,aber nix kann ihn wirklich aufhalten,das war mir insgesamt doch ein wenig zuviel des Guten.Warum das alles so ist, wird natürlich angedeutet, aber bis auch Jens es kapiert, brauchts` halt :-)
Das die sonstige Story spannend ist und mit Cliffhängern an den Kapitelenden durchaus Pageturner-Qualitäten hat, empfinde ich als positiv und kann daher letztendlich nur sagen, wen kleine Unstimmigkeiten in der Logik nicht stören,sondern Dramatik und Action plus ein Schuss Märchen a la Lorelei ebenso wie wahnsinnige Forscher und machtgierige Firmeninhaberinnen in pittoresken Nordseestädtchen nicht stören, ist hier mit einer flott erzählten Story gut bedient !
Nix für Schätzing-Liebhaber,aber für Fans phantastischer Literatur mit hohem Action-Faktor genau die richtige Strandkorb-Lektüre, das ist "Aquarius" wohl schon.
Thomas Finn hat seine an der Waterkant angesiedelte Meereswesen-Geschichte rasant gestrickt, sein Protagonist Jens Ahrens ist nicht nur Taucher mit Leib und Seele, sondern auch ein sehr hartnäckiger Mensch, der mit seinen Nachforschungen zu einer verunglückten Tiefsee-Bergung nicht nur sich häufiger in Lebensgefahr bringt.
Und da setzt auch ein wenig meine Kritik an:sein Jens ist eine Art Supermann, auf den geschossen, mit dem Spaten losgegangen,den Ex-Soldaten in die Mangel nehmen und sogar Leuchtmunitionsgeschosse treffen,aber nix kann ihn wirklich aufhalten,das war mir insgesamt doch ein wenig zuviel des Guten.Warum das alles so ist, wird natürlich angedeutet, aber bis auch Jens es kapiert, brauchts` halt :-)
Das die sonstige Story spannend ist und mit Cliffhängern an den Kapitelenden durchaus Pageturner-Qualitäten hat, empfinde ich als positiv und kann daher letztendlich nur sagen, wen kleine Unstimmigkeiten in der Logik nicht stören,sondern Dramatik und Action plus ein Schuss Märchen a la Lorelei ebenso wie wahnsinnige Forscher und machtgierige Firmeninhaberinnen in pittoresken Nordseestädtchen nicht stören, ist hier mit einer flott erzählten Story gut bedient !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
1
4
0
0

ein sehr Fesselndes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Norderwöhrden am 10.02.2017
Bewertet: Taschenbuch

eine Geschichte die einen mitreißt und man das Buch nicht aus der Hand legen mag. ich fand es nur absolut unnötig und unschön wie der grausame tot der beiden armen Pferde geschildert wurde. diese wirklich abartige Szene hätte sich der Autor lieber gespart denn sie wertet das Buch in meinen Augen... eine Geschichte die einen mitreißt und man das Buch nicht aus der Hand legen mag. ich fand es nur absolut unnötig und unschön wie der grausame tot der beiden armen Pferde geschildert wurde. diese wirklich abartige Szene hätte sich der Autor lieber gespart denn sie wertet das Buch in meinen Augen sehr ab und ich würde es niemandem empfehlen der ein Herz für Tiere hat . ansonsten ist Die Geschichte aber durchaus lesenswert .

Wahnsinnig guter Mystery-Thriller
von Büchersüchtig am 20.07.2015
Bewertet: Paperback

INHALT: Während der Bergung eines Schiffwracks ereignet sich eine Explosion und als der Bergungstaucher Jens Ahrens wieder das Bewusstsein erlangt, lebt er wundersamerweise und findet sich als Gefangener in einem Kellerverlies wieder. Jens Ahrens gelingt dank eines anderen Gefangenen die Flucht und er landet schließlich in Egirholm, einem beschaulichen Küstenort... INHALT: Während der Bergung eines Schiffwracks ereignet sich eine Explosion und als der Bergungstaucher Jens Ahrens wieder das Bewusstsein erlangt, lebt er wundersamerweise und findet sich als Gefangener in einem Kellerverlies wieder. Jens Ahrens gelingt dank eines anderen Gefangenen die Flucht und er landet schließlich in Egirholm, einem beschaulichen Küstenort in Nordfriesland. Dort scheint es aber nicht mit rechten Dingen zuzugehen, denn die Pensionswirtin von Jens ertrinkt in ihrem eigenen Haus und auch die Vorgängerin der Polizeibeamtin Meike Ehlers ist unter mysteriösen Umständen ertrunken - doch wie ist das möglich? Die rätselhaften Todesfälle lassen Jens nicht los und so ermittelt der leidenschaftliche Taucher, den es in die Nordsee zieht, auf eigene Faust... MEINE MEINUNG IN KURZFORM: Kauf-/Lesegrund: Da mir "Weißer Schrecken" ein gruseliges Leseerlebnis beschert hat, wollte ich wissen, ob mir "Aquarius" ebenso gut gefällt. Reihe: Nein, Einzelbuch Handlungsschauplatz: Der Handlungsschauplatz wurde vorwiegend nach Egirholm an der Nordfriesischen Küste verlegt und mit lebendigen Orts- und Schauplatzbeschreibungen versehen. Handlungsdauer: Nach dem Prolog (ein mysteriöser Todesfall) beginnt die Story, die sich in 2 Teile gliedert, 3 Wochen später, dauert einige Tage und endet mit dem Epilog 2 Tage später. Hauptperson: Der 41-jährige Jens Ahrens liebt das Meer und arbeitet deshalb als Berufstaucher für die Blue Ocean Exploration. Jens wurde als Säugling ausgesetzt, ist eine männliche Erscheinung und weiß nicht genau, was seit der Explosion geschehen ist. Jens wird als reizvoller, vielschichtiger Protagonist geschildert, die durchwegs glaubhaft agiert. Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Meike Ehlers (die Polizistin wurde nach dem Tod Polizeikommissarin Mertens von Husum nach Egirholm versetzt, ist sehr hübsch, neugierig und mutig), Ranja Rhode (die Tochter von Wissenschaftler Volker Rhode, der Jens zur Flucht aus dem Keller verholfen hat, ist eine attraktive Erscheinung und arbeitet als Meeresbiologin in Hamburg), Michael Bossen (Meikes fülliger Kollege arbeitet als Phantombildzeichner und ist ihr Lieblingskollege), Dr. Bornleiter (Leiter der Anteros-Mutter-Kind-Klinik) und Xanthe Petersen (resolute Bürgermeisterin von Egirhom) sind interessante Persönlichkeiten. Romanidee: Faszinierende Grundidee, die einige Mystery-Elemente beinhaltet und hervorragend umgesetzt wurde. Erzählperspektiven: Die temporeichen Ereignisse, die sich förmlich überstürzen, werden aus der Sicht von Jens Ahrens (in der 3. Person) erzählt, mit dem man sich rasch identifiziert und mitfiebert. Handlung: Sehr spannende Geschichte mit rätselhaften Vorkommnissen, mysteriösen Todesfällen und geschickt gelegten falschen Fährten. Manchmal sind mir die Geschehnisse ein wenig zu ausführlich beschrieben, aber "Aquarius" zieht einen dermaßen in seinen Bann, dass dies gar nicht ins Gewicht fällt und dass man auch lang gar nicht weiß, wohin die Geschichte eigentlich geht. Schreibstil & Co: "Aquarius" birgt einen packenden & emotionsgeladenen Schreibstil und ist durch die teilweise düstere und beklemmende Atmosphäre für zartbesaitete Leser eher nicht geeignet. FAZIT: Mit "Aquarius" hat Thomas Finn einen gelungenen Mystery-Thriller erschaffen, der packende Unterhaltung auf hohem Niveau garantiert. Die ganze Geschichte übt, ebenso wie das trügerische Wasser, einen Sog auf den Leser aus, sodass ich die 416 Seiten in Rekordzeit (etwas mehr als 3 Stunden) ausgelesen hatte. Hier machen mir nicht mal die ausgeschmückten Schilderungen etwas aus, weshalb die rasante Geschichte, die eine übersinnliche Komponente enthält, ganze 5 STERNE erhält.

Wenn Sagen und Legenden plötzlich als wahr erscheinen.
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 20.06.2015
Bewertet: Paperback

Kurzbeschreibung Während der Bergung der Ladung eines gesunkenen Frachters geschieht ein Unglück und eine Seemine aus dem zweiten Weltkrieg explodiert. Als Jens Ahrens einer der Taucher wieder zu sich kommt findet er sich an einem Strand wieder. Noch während er sich fragt wie er dahin gekommen ist sieht... Kurzbeschreibung Während der Bergung der Ladung eines gesunkenen Frachters geschieht ein Unglück und eine Seemine aus dem zweiten Weltkrieg explodiert. Als Jens Ahrens einer der Taucher wieder zu sich kommt findet er sich an einem Strand wieder. Noch während er sich fragt wie er dahin gekommen ist sieht er eine Frau auf sich zukommen. Er will gerade um Hilfe bitten da schlägt sie ihn mit einer Schaufel bewusstlos. Als er erneut zu sich kommt findet er sich in einem Kellerraum wieder, gefesselt an einen Metalltisch. Außer ihm werden noch andere Männer, alle unter Drogen gesetzt und wehrlos in diesem Keller gefangen gehalten. Einer davon ist Volker Rohde, er kann ihm noch einen Hinweis geben da gelingt ihm durch Zufall und eine große Portion Glück die Flucht. Er landet in Egirsholm, einer kleinen Siedlung direkt an der Küste. Dort kommen auf rätselhafte Art und Weise Menschen zu Tode. Sie ertrinken - mitten auf der Landstraße und in einer Telefonzelle. Etwas schreckliches und unerklärliches geht hier vor und Jens Ahrens ist entschlossen die Männer zu retten und herauszufinden wer dafür verantwortlich ist. Dabei kommt er einem uralten Mythos und einer Verschwörung auf die Spur die sein Weltbild auf den Kopf stellen. Cover Das Cover ist ein absoluter Blickfang, es hat mich sofort angesprochen. Es wirkt mystisch, düster und kalt, der blaue Farbton des Wassers und das stürmischen Meer, unterstreichen das Gefühl der Kälte und Bedrohung. Die junge Frau zwischen den Wellen, die sich dem blendenden, weißen Licht zuwendet geben dem Bild etwas geheimnisvolles, mystisches und macht neugierig auf die Geschichte die sich dahinter verbirgt. Schreibstil Der Autor Thomas Finn nimmt einem sofort mit seinem überaus spannenden, rasanten und actionreichen Schreibstil gefangen. Gekonnt und äußerst detailliert und bildhaft beschreibt er Schauplätze und erschütternde Vorgänge die einem fast den Atem rauben. Er erschafft eine düstere, emotionale und beklemmende Atmosphäre die mich so gefesselt hat das ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Die Charaktere sind sehr gut definiert, sie haben Tiefe und sind authentisch. Charaktere Der 41 jährige Jens Ahrens war mir gleich sympathisch. Er ist ein vielschichtiger Charakter, sehr loyal, handelt mutig und überlegt. Er ist Berufstaucher denn liebt das Meer über alles, fühlt sich im Wasser oft wohler als an Land. Maike Ehlers ist Polizistin und erst seit kurzem in Egirsholm. Sie ist sehr hübsch, sympathisch, neugierig und mutig. Sie glaubt Jens Ahrens und unterstützt ihn bei seinen Nachforschungen. Meinung Wenn Sagen und Legenden plötzlich als wahr erscheinen. Nach seiner Rettung ist Jens Ahrens fest entschlossen die Männer zu suchen und zu befreien, er lässt sich durch nichts davon abbringen, denn wie er von Volker Rohde erfahren hat bleiben ihm dafür nur ein paar Tage Zeit, dann müssen die Männer sterben. Mit der Polizistin Maike Ehlers, die ihn nach seiner Flucht vernommen hat und ihm als einzige wirklich Glauben schenkt, macht sich Jens Ahrens auf die Suche nach den Vermissten und die Aufklärung der mysteriösen Todesfälle. Dabei kommen sie gut gehüteten Geheimnissen auf die Spur, die sie in große Gefahr bringen. Ihnen wird mit Misstrauen begegnet und sie stehen vor einer Mauer des Schweigens, niemand will reden. Unbeirrt folgen sie den wenigen Hinweisen die sie finden, dabei wird mehrmals wird ihr Leben bedroht. Sie geraten bei ihrer Suche immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Lügen und falschen Fährten. Jens Ahrens muss sich mit alten Legenden, nordischen Sagen und uralten Mythen des Meeres auseinander setzen, denn was ihm begegnet verändert sein Leben. Schon der Prolog beginnt sehr spannend und man ist sofort gefesselt. Die Spannung steigt mit der rasanten und actionreichen Handlung weiter an, spitzt sich im wendungsreichen Schlussteil zu und endet in einem packenden Höhepunkt. Fazit Ein packender Thriller voller Spannung, Nervenkitzel und Action. Der mystische Anteil und die Fantasy verleihen ihm eine besondere Note. Aquarius hat mich mitgerissen und völlig in seinen Bann gezogen. Ich habe es in Rekordzeit gelesen. Absolut empfehlenswert!!! 5 von 5 Sternen