Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein Laden, der Glück verkauft

Roman

(20)
Die wundervolle Geschichte einer Frau, die ihren Traum vom eigenen Antiquitätenladen verwirklicht
Aus alten Möbeln kleine Schätze zaubern. Von Kindesbeinen an hat Teddi davon geträumt und dann wird dieser Traum eines Tages Wirklichkeit: ihr eigener Laden. Ein Roman über eine Frau, die ihr Glück mit eigenen Händen zu greifen weiß. Schönste Unterhaltung!Als eines Sommertags Teddis Schicksal in Gestalt von Mr. Palmer, einem alten Antiquitätenhändler aus Charleston, auf der Farm ihrer Eltern in Kentucky auftaucht, dauert es nicht mehr lange und Teddi macht sich mit ihrem klapprigen Wagen und wenig Geld gegen den Willen ihrer Familie auf nach Charleston, South Carolina. Dort arbeitet sie viele Jahre in Mr. Palmers Antiquitätenhandel, immer in der Hoffnung, den Laden zu übernehmen, wenn Mr. Palmer in Rente geht. Doch es kommt alles anders: Der alte Mann stirbt plötzlich und der schöne Laden soll an Fremde verkauft werden. Aber Teddi gibt keine Ruhe, bis sie einen Weg findet, Mr. Palmers Laden selbst zu kaufen. Das liebenswerte Personal wird wieder eingestellt und »Teddis Laden« wird einer der schönsten Antiquitätenläden in ganz Charleston. Ihr Glück ist vollkommen, wären da nicht Miz Poteet, die fast täglich die wertvollsten Stücke klaut, und deren arroganter Sohn. Außerdem lässt Teddi das Schicksal ihres Bruders Josh nicht los, der seit Jahren spurlos verschwunden ist. Doch beide Geschichten nehmen überraschende Wendungen und verändern Teddis Leben von Grund auf.
Rezension
»Eine unglaublich berührende Geschichte, sehr bildhaft und liebevoll geschrieben. Toll gezeichnete Charaktere. Ein Roman, der glücklich macht!«
Portrait
Beth Hoffman wuchs auf der Farm ihrer Großeltern in Ohio auf. Sie interessierte sich von klein auf fürs Malen und Schreiben, wurde Innenarchitektin und gründete ihre eigene Firma. Nach einer schweren Erkrankung beschloss sie, ihren langgehegten Traum wahrzumachen und Romane zu schreiben. Ihr Debüt »Die Frauen von Savannah« war weltweit ein Erfolg. Beth Hoffman lebt mit ihrem Mann und drei klugen Katzen in Kentucky.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783462308372
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 1846 KB
Übersetzer Merling Jenny
Verkaufsrang 55.531
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Von einer, die auszog, das Glück zu suchen“

Ingrid Böhmer-Pietersma, Thalia-Buchhandlung Kleve

Die Geschichte von Teddi Overman beginnt vor der schön gezeichneten Kulisse einer Farm in Kentucky und entführt ins malerische Charleston, South Carolina. Die charmante Mischung aus Familiengeschichte, Natur, Gefühlen und vielen liebevollen Details, ergibt einen tollen Schmöker zum entspannten Abtauchen!! Die Geschichte von Teddi Overman beginnt vor der schön gezeichneten Kulisse einer Farm in Kentucky und entführt ins malerische Charleston, South Carolina. Die charmante Mischung aus Familiengeschichte, Natur, Gefühlen und vielen liebevollen Details, ergibt einen tollen Schmöker zum entspannten Abtauchen!!

„Bezaubernde Lektüre“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Ein wunderbares Buch! Wie schon im Vorgänger "Die Frauen von Savannah" lässt Beth Hoffman auch in "Ein Laden, der Glück verkauft" eine zauberhafte Atmosphäre entstehen - getragen von einer unglaublich schönen Mischung aus Traurigkeit und kleinem Glück. Sehr empfehlenswert. Ein wunderbares Buch! Wie schon im Vorgänger "Die Frauen von Savannah" lässt Beth Hoffman auch in "Ein Laden, der Glück verkauft" eine zauberhafte Atmosphäre entstehen - getragen von einer unglaublich schönen Mischung aus Traurigkeit und kleinem Glück. Sehr empfehlenswert.

„Einfach eine schöne Geschichte“

Anka Ziegler, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Center

Es mußte mal ein Kontrast zu den vielen Krimis sein.
Teddi hat schon als junges Mädchen Möbel aufgearbeitet und verkauft, sie macht gegen den Willen ihrer Familie ihre Leidenschaft zum Beruf und erfüllt sich auch ihren Traum von einem eigenen Laden.
Was ihr im Leben sonst so widerfährt liest sich leicht und hat mich gut unterhalten.
Eine besondere Rolle spielt auch ihr Bruder, aber das finden sie vielleicht selbst heraus?
Viel Spaß mit dieser netten Lektüre.
Es mußte mal ein Kontrast zu den vielen Krimis sein.
Teddi hat schon als junges Mädchen Möbel aufgearbeitet und verkauft, sie macht gegen den Willen ihrer Familie ihre Leidenschaft zum Beruf und erfüllt sich auch ihren Traum von einem eigenen Laden.
Was ihr im Leben sonst so widerfährt liest sich leicht und hat mich gut unterhalten.
Eine besondere Rolle spielt auch ihr Bruder, aber das finden sie vielleicht selbst heraus?
Viel Spaß mit dieser netten Lektüre.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
11
8
1
0
0

Laut Klappentext: ¨Ein Roman, der glücklich macht!¨
von Lesefieber aus der Baar am 28.06.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch erzählt von Teddi, die ihre Familie in Kentucky mit 18 Jahren verließ, um ihren Traum in Charlston zu verwirklichen. Schon als Kind hatte sie Spaß, Möbel zu restaurieren und wollte einen eigenen Laden damit eröffnen. Immer wieder erzählt sie Passagen aus der Vergangenheit, von ihrer Familie und... Das Buch erzählt von Teddi, die ihre Familie in Kentucky mit 18 Jahren verließ, um ihren Traum in Charlston zu verwirklichen. Schon als Kind hatte sie Spaß, Möbel zu restaurieren und wollte einen eigenen Laden damit eröffnen. Immer wieder erzählt sie Passagen aus der Vergangenheit, von ihrer Familie und der Farm, auf der sie aufwuchs. Die Geschichte ist sehr gefühlvoll geschrieben, manchmal zum Lachen, aber immer sehr emotional. Glücklich machen konnte mich der Roman zwar nicht, dafür waren all die Ereignisse, die der Familie passiert sind, zu bewegend, vor allem die Geschichte ihres Bruders. Aber ich hatte ein paar sehr schöne Lesestunden damit. Die Autorin kann sehr gut schreiben und der Roman entführt einen wirklich in das Leben von Teddi. Auch wenn man keine Kontrolle darüber hat, was einem widerfährt und man dann auch noch viele Tragödien erlebt, kann glücklich sein auch eine bewusste Entscheidung sein.

Der Traum vom Glück
von einer Kundin/einem Kunden aus Altenmarkt am 20.04.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Teddi weiß bereits als Kind woran ihr Herz hängt – am Restaurieren alter Möbel, die sie wieder einer neuen Bestimmung zuführt. Gegen den Willen ihrer Mutter geht sie ihren Weg, der durch die Unterstützung von Mr. Palmer in Richtung ihres Traumes führt. Nicht immer ist es einfach für sie... Teddi weiß bereits als Kind woran ihr Herz hängt – am Restaurieren alter Möbel, die sie wieder einer neuen Bestimmung zuführt. Gegen den Willen ihrer Mutter geht sie ihren Weg, der durch die Unterstützung von Mr. Palmer in Richtung ihres Traumes führt. Nicht immer ist es einfach für sie und oft scheint Teddi das Glück nicht wohlgesonnen, doch letztendlich schafft sie es, ihren Laden zu führen und Antiquitäten zu verkaufen. Ein Schatten der Vergangenheit holt sie immer wieder aufs Neue ein. Wird sie sich mit ihrer Mutter aussprechen und alle Ungereimtheiten ausräumen können? Die Autorin Beth Hoffman schreibt in einer wunderbaren bildhaften Sprache über das Leben der Protagonistin Teddi, über Landschaften und Orte, dass man sich als Leser bzw. Leserin als Teil der Geschichte wiederfindet. Jedes noch so kleine Detail findet ins Leben von Teddi hinein, ohne zu stören oder zu viel Aufmerksamkeit zu bekommen. Teddi genießt ihren beruflichen Alltag, erfreut sich am Sammeln und Restaurieren, kann manche Stücke nur schwer loslassen und es ist für sie kein Leichtes sich mit dem wichtigsten Ereignis ihres Lebens abzufinden und es anzunehmen: Dem Verschwinden ihres Bruders. Durch Rückblenden erfährt man als Leser von der tiefen Beziehung, die Teddi zu ihrem Bruder seit dem Kleinkindalter hatte und spürt die Verbundenheit, die sie nicht an seinen Tod glauben lässt. Seite um Seite möchte man erfahren, was mit ihm passiert ist und so verschlingt man das Buch schneller als ursprünglich geplant. Obwohl die Geschichte rund um Teddi sehr spannend ist, schreibt die Autorin in einem angenehmen, ruhigen Stil, der oft berührt und zu Herzen geht. Was mir selten passiert – war ich doch mehrmals tief gerührt … Fazit: Ein angenehm zu lesendes Buch über Heimat, Liebe und Verbundenheit ohne in kitschiges Klischee abzudriften.

Der Laden ist nicht die Hauptsache der Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 21.11.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Buch handelt nicht nur von dem Laden, sondern auch von Teddis bewegter Vergangenheit, die sie bis in die Gegenwart beeinflusst. Es gibt sehr häufig Rückblicke, die aber sehr klar abgegrenzt und verständlich sind. Sie geben der Geschichte einen guten Erzählfluss und sind logisch eingefügt. So erfahren wir vom Tod... Dieses Buch handelt nicht nur von dem Laden, sondern auch von Teddis bewegter Vergangenheit, die sie bis in die Gegenwart beeinflusst. Es gibt sehr häufig Rückblicke, die aber sehr klar abgegrenzt und verständlich sind. Sie geben der Geschichte einen guten Erzählfluss und sind logisch eingefügt. So erfahren wir vom Tod des Vaters und schließlich auch der Mutter. Ich glaubte schon, dass mit ihrem Tod der Erzählstrang zu den Problemen zwischen Mutter und Tochter vorbei ist, aber durch die Rückblicke bekommt man wieder neue Erkenntnisse der Familiengeschichte. Nach und nach versteht auch Teddi, bedingt durch ihre eigene Lebenserfahrung, die Sorgen, Wünsche und Probleme ihre Mutter besser. Der rote Faden ist der verschollene Bruder Teddis, den selbst die Mutter für tot hält. Teddi vermutet ihn lebend, im Wald, da er seit jeher sehr naturverbunden war. Sie ist sich sicher, dass er seinen Platz in der Wildnis gefunden hat und hinterlässt ihm dort Nachrichten. Sie glaubt, dass er sie liest, aber niemand hat je einen einsamen Mann in diesem Gebiet gesichtet. Ist Teddis Hoffnung auf ein Lebenszeichen ihres Bruders begründet? Oder gibt es eine andere Erklärung. Meine Eindrücke: Im Laufe des Lesens wird klar, dass der Laden nicht das wichtigste an der Geschichte ist. Sicherlich gibt es rund um den Laden mit seinen vielschichtigen Kunden wirklich sehr schöne Geschichten. Teddi ist eine herzenswarme Person und kann anhand des Auftretens ihrer Kunden schon auf ihren emotionalen Zustand schließen. So ist man teilweise gerührt, wie sie mit ihrem „Verhandlungsgeschick“ den Kunden ein Lächeln ins Gesicht zaubert und sie glücklich macht, obgleich Teddi an so einem Geschäft nicht verdient. Selbst hat sie einiges an Vergangenheitsbewältigung zu leisten, ein Grund warum sie anderen auf ihre unnachahmliche Weise hilft. Mein Fazit: Das Buch liest sich sehr angenehm und ist gespickt mit liebevollen, menschlichen Begegnungen sowohl im Laden, als auch außerhalb. Das ein oder andere Mal standen mir Tränen der Rührung in den Augen. Man geht mit Teddi auf eine emotionale Reise mit Hochs und Tiefs und ist berührt von dieser starken Persönlichkeit, die ihren Weg findet, egal was das Schicksal mit ihr vorhat. Ich habe dieses Buch gerne gelesen und kann es weiterempfehlen für Leser, die es emotional mögen.