Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das neue Knietraining

GU Einzeltitel Gesundheit/Alternativheilkunde

(2)
Das Kniegelenk muss sehr häufig behandelt und operiert werden. Bis zu 10 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Beschwerden des Knies. Und Kniebeschwerden nehmen als Folge von Haltungsschäden, Verschleiß- und Entzündungserkrankungen immer weiter zu. Hinzu kommt: Bei Knieschmerzen wird das Gelenk mit seinen Abfederungsmechanismen steif gestellt und leidet dadurch noch stärker. Dieses osteopathische Knietrainingsprogramm setzt deshalb an einer nachhaltigen Entspannung der Muskeln an, um dann die relevante Knie- und Hüftmuskulatur aufzutrainieren. Die Übungen sind gezielt darauf ausgerichtet, die Knie zu stärken, geschmeidig zu halten und auszubalancieren. Ein Test führt dann zum individuellen Trainingsprogramm - je nachdem, ob die Knie untrainiert, vorgeschädigt oder schon leistungsstark sind. Das Konzept verfolgt zusätzlich einen ganzheitlichen Ansatz und gibt viele nützliche Tipps rund um die Themen Ernährung, Körperhaltung, Naturheilkunde und dem richtigen Trainingsmaß.
Portrait
Dr. med. Siegbert Tempelhof ist Facharzt für Orthopädie und ärztlicher Leiter des Revital-Therapiezentrums in Augsburg-Königsbrunn. Ausgebildet in den USA, dem Mutterland der Osteopathie, Mitglied der Amerikanischen Akademie für Osteopathie und Fakultätsmitglied des Philadelphia College of Osteopathic Medicine, USA, ist der Autor eine anerkannte Kapazität auf dem Gebiet der Osteopathie. Als Chefredakteur der Fachzeitschrift "Osteopathische Medizin", durch zahlreiche Vorträge und Seminare und als Dozent der Deutsch-Amerikanischen Akademie für Osteopathie trägt er maßgeblich zur Verbreitung des Themas Osteopathie bei.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 80 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783833845185
Verlag Gräfe & Unzer
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Die eigene Gesundheit selbst in die Hand nehmen
von Igelmanu66 aus Mülheim am 07.02.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

»Orthopäden und Osteopathen wissen zwischenzeitlich, dass eine gute Balance- und Koordinationsfähigkeit ein wesentlicher Faktor ist, um Verletzungen und vorzeitigen Gelenkverschleiß zu verhindern. Unser Körper funktioniert immer als Einheit. Übertragen auf unser Kniegelenk bedeutet das, dass Gehirn, Rumpf-, Knie- und Fußmuskulatur eine Einheit bilden müssen.« Für beinahe jeden Menschen kommt früher... »Orthopäden und Osteopathen wissen zwischenzeitlich, dass eine gute Balance- und Koordinationsfähigkeit ein wesentlicher Faktor ist, um Verletzungen und vorzeitigen Gelenkverschleiß zu verhindern. Unser Körper funktioniert immer als Einheit. Übertragen auf unser Kniegelenk bedeutet das, dass Gehirn, Rumpf-, Knie- und Fußmuskulatur eine Einheit bilden müssen.« Für beinahe jeden Menschen kommt früher oder später der Punkt, an dem das Knie ziept, streikt, protestiert oder sogar schon mächtig schmerzt. Warum ist es eigentlich so sensibel? Und muss man sich damit abfinden? Ich gestehe, ich habe erst angefangen, meinen Knien Beachtung zu schenken, als sie anfingen, mich zu ärgern. Früher etwas zu tun, wäre klüger gewesen, aber nun ja… Dieses Buch startet damit, dass es ausführlich beschreibt, wie das Kniegelenk funktioniert und aufgebaut ist. Ich erfahre, wie die diversen Strukturen zusammenspielen, lese über Knochen, Muskeln, Bänder und Menisken und über den Knorpel, der als regelrechte „Schwachstelle“ bezeichnet wird. Schnell wird mir klar, dass es mächtig viele Ursachen für Beschwerden geben kann. Im weiteren Verlauf wird nun aufgezeigt, was das Kniegelenk krankmacht und was es gesund hält. Diverse Krankheitsbilder werden beschrieben, es gibt einen Abschnitt „1. Hilfe bei akuten Verletzungen“ und Erläuterungen über ärztliche Versorgung, Untersuchungen und Therapieverfahren. Aber hier geht es nicht darum, Ärzten und Therapeuten dauerhaft die Behandlung kranker Kniegelenke zu überlassen, sondern im Fokus steht, die eigene Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen! Positives Denken ist dazu nötig und oftmals muss Bewegung neu erlernt werden. Dabei hilft dieser Ratgeber. Es geht sehr vernünftig los, nämlich mit einigen Sicherheitsfragen. Wenn mindestens eine dieser Fragen mit „ja“ beantwortet wird, sollte man zunächst einen Arzt aufsuchen. Das habe ich bereits hinter mir und darf daher mit dem Test weitermachen, bei dem mein Knie in den Bereichen Beweglichkeit, Kraft und Koordination untersucht wird. Zuvor gibt’s natürlich ein Warm-up, das auch vor jedem täglichen Training gemacht werden sollte. Die Auswertung des Tests zeigt dann an, ob man im Bronze-, Silber- oder Goldprogramm trainieren darf. Ich starte mit dem Silberprogramm. Dieses ist geplant über vier Wochen und das Übungspensum bzw. der Schwierigkeitsgrad steigern sich von Woche zu Woche. Im Anschluss kann ich in das Goldprogramm wechseln, das ebenso aufgebaut ist. Alle Übungen sind mit Fotos und ausführlichen Anleitungen versehen. Diese sind leicht verständlich und gut zu befolgen. Das Programm fordert mich bei einigen Übungen, überfordert fühle ich mich aber nicht. Den Abschluss bilden Dehnübungen, auch diese werden gut beschrieben. Jetzt, nach einer Woche, kann ich natürlich noch nicht sagen, ob ich mittel- oder langfristig Erfolge erzielen werde, aber auf jeden Fall habe ich durch das Training keine Beschwerden bekommen. Ich habe ein gutes Gefühl, denke positiv und dass ich selber etwas für mich tun kann, gefällt mir sehr. Zwei der Autoren sind Fachärzte für Orthopädie mit osteopathischen/manualmedizinischen, naturheilkundlichen und reflextherapeutischen Ansätzen. Der dritte ist Physiotherapeut und Heilpraktiker mit den Schwerpunkten Manuelle Therapie, Osteopathie und Sporttherapie. Fazit: Die eigene Gesundheit selbst in die Hand nehmen – das ist ein Ansatz, der mir gefällt. Und dieses Programm hier erscheint mir vernünftig und sicher.

Das neue Knietraining
von einer Kundin/einem Kunden aus Oldenburg am 08.04.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

Ein informatives und nützliches Buch. Nützliches Wissen um das Kniegelenk, die Muskeln und um die Muskelschlingen. Auch die Übungen sind sehr geeignet. Leider sind die Abbildungen zu den Übungen etwas iritierend und nicht immer nachvollziehbar