Meine Filiale

Romeo & Julia

Die berühmte Liebesgeschichte von William Shakespeare nacherzählt von Marianne Höhle

William Shakespeare

(5)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 4,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 18,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

16,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 2,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Romeo und Julia ist die bekannteste Liebesgeschichte der Welt. Eigentlich ist es ein Theaterstück. Die Geschichte von Romeo und Julia spielt in Italien. Im 16. Jahrhundert. Romeo und Julia verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Aber ihre Familien sind seit Jahren zerstritten. Die Liebe zwischen Romeo und Julia darf nicht sein. Doch die beiden können nicht mehr ohne einander leben...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 86 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783944668192
Verlag Spaß am Lesen
Dateigröße 299 KB

Buchhändler-Empfehlungen

Wunderschön.

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Die berühmtete Liebesgeschichte, neu erzählt und bezaubernd illustriert, eignet sich in dieser Ausage für alle, ihr Wissen auffrischen wollen und alle, die sich dem Text unkompilziert nähern möchten.

Wahrlich gelungene Adaption für Kinder

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Es ist nicht meine erste Rezension eines Werks aus Barbara Kindermanns Reihe "Weltliteratur für Kinder", aber sie bleibt beeindruckend. Offenbar war "Romeo und Julia" einer ihrer ersten Titel, und die Balance zwischen Anspruch und Verknappung hatte Kindermann offenbar schon 2003 gut gefunden. Ein toller Aspekt ihrer Herangehensweise ist, dass sie sich auf eine bestehende angesehene Übersetzung stützt und viel Originalsprache (so sehr man eine Übersetzung so bezeichnen kann) in ihren Text übernimmt. So werden Kinder, die das Buch schon früh kennenlernen, bei einer späteren Auseinandersetzung mit dem adaptierten Text, Anknüpfungspunkte haben, anstatt sie ganz neu kennenlernen zu müssen. Die Illustratorin Christa Unzner nutzt einen sehr attraktiven Skizzenstil, der sich hervorragend eignet, um mit Focus zu arbeiten. Wichtigen Sachen gibt sie Farbe, während der Rest unausgefüllt bleibt - sehr ökonomisch! Trotz Kürzungen will Kindermann die Essenz der Bücher, die sie adaptiert, nicht verfremden. Und ja, sie lässt Romeo und Julia sterben. Auch da bleibt sie also der Literatur verbunden statt einer übertriebenen Schutzideologie. So zeigt sie, dass große Geschichten auch Abgründe haben, und man Kindern nicht alles verheimlichen muss. Sehr gut!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

von Melissa Maldonado-Eichelberger aus Zwickau am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Mit 11 das erste Mal gelesen und seit knapp 20 Jahren nun schon begeistert von dem Stück. Ich liebe es. Shakespeare auch im Englisch Unterricht gehabt und fand es einfach toll.

von Julia Dyroff aus Augsburg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine der schönsten Liebesgeschichten die ich bisher gelesen haben. Shakespeare sollte man auf jeden Fall einmal gelesen haben. Ein Klassiker der nicht aus der Mode kommt.

Ein Kinderbuch, nach dem Erwachsene greifen.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 24.10.2007
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Augen bleiben an dem Cover hängen. Unwillkürlich greifen die Hände nach dem Buch. Die Illustratorin Christa Unzner überlässt den beiden klassischen Liebesgestalten der Weltliteratur, Romeo und Julia, das ganze Titelbild. Sie malt sie in der Spannung konvergenter wie divergenter Bewegungen und taucht das Buch in ihr... Meine Augen bleiben an dem Cover hängen. Unwillkürlich greifen die Hände nach dem Buch. Die Illustratorin Christa Unzner überlässt den beiden klassischen Liebesgestalten der Weltliteratur, Romeo und Julia, das ganze Titelbild. Sie malt sie in der Spannung konvergenter wie divergenter Bewegungen und taucht das Buch in ihre Grundfarben Weinrot und Königsblau. Die Geschichte dieser Tragödie, die Barbara Kindermann fabelhaft erzählt, taucht Christa Unzner in den Grundton Ocker. Abgesehen von den Hauptakteuren treten immer wieder einzelne gezeichnete Gesichter und schwungvolle Schriftzüge aus dem Erzählungshintergrund hervor. Der an der Märchenprosa geschulten Erzählerin gelingt es, dieses Drama der Renaissancezeit in der Gegenwart der Kinder wirklich neu zu erzählen.

  • Artikelbild-0