Krebserreger entdeckt!

Die verblüffenden Erkenntnisse einer russischen Forscherin

(1)
Die russische Wissenschaftlerin Tamara Lebedewa erforschte über Jahre die Krebskrankheit und kam zu erstaunlichen, revolutionären Erkenntnissen. In diesem Buch schildert sie ihren Weg zur Entdeckung. Sie benennt die Entstehungsursachen von Krebs dabei ebenso klar, wie sie Chancen der Vorbeugung und Heilung aufzeigt.
Schon im 19. Jahrhundert hatten deutsche Forscher die Behauptung aufgestellt, Krebs werde durch Parasiten verursacht. Einer der bekanntesten Experten auf diesem Gebiet war Prof. Günther Enderlein, der immer wieder auf den Pleomorphismus von Parasiten hingewiesen hatte. Er beschrieb diese von ihm so genannten "Endobionten", die aus harmlosen Formen zu krankmachenden und sogar tödlichen Feinden werden können.
Somit fügt sich die wissenschaftliche Arbeit von Lebedewa in die Forschungsarbeit vieler anderer vor ihr. Mit dem Unterschied, dass die russische Wissenschaftlerin den Parasiten identifiziert, ihm einen Namen gegeben hat.

Verkaufsargumente:
- neue, logisch nachvollziehbare Krebsentstehungstheorie einer russischen Forscherin
- in wissenschaftlichen Experimenten nachgewiesen
- mit praktischem Teil: Was kann ich tun, um vorzubeugen bzw. zu heilen?
Portrait

Tamara Lebedewa, geb. 1938, von Haus aus eine erfolgreiche Chemikerin, wurde mit 28 Jahren Führungskraft in einem Forschungsinstitut und arbeitete seit 1982 als Leiterin des Bereichs Zukunftstechnologien. Bis 1990 wurden ihr sechs Patente zugesprochen.
Ihre Forschungen im Bereich krankheitserregender Mikroorganismen führt sie seit 1989 überwiegend in Moskau durch und hat in diesem Zusammenhang drei Entdeckungen zum Patent angemeldet.
Die Gesamtauflage der Veröffentlichungen von Tamara Lebedewa erreicht 500.000 Exemplare.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 271
Erscheinungsdatum 16.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-932130-33-5
Verlag Driediger, Verlag
Maße (L/B/H) 21,3/13,6/2,5 cm
Gewicht 500 g
Abbildungen mit Abbildungen und Tabellen
Auflage 9. Auflage
Übersetzer Elvira Driediger
Verkaufsrang 14.866
Buch (Taschenbuch)
16,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Krebserreger entdeckt!

Krebserreger entdeckt!

von Tamara Lebedewa
(1)
Buch (Taschenbuch)
16,90
+
=
Reinigung der inneren Organe

Reinigung der inneren Organe

von Tamara Lebedewa
Buch (Taschenbuch)
15,90
+
=

für

32,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Interessante Zusatzliteratur
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Liebenwerda am 10.05.2018

Das Buch von Frau Lebedewa ist eine Interessante Zusatzliteratur, es habt sich zwischen meinen Fachbüchern in Blau oder Grün aus meinen medizinischen Regal ab. Die Gliederung des Buches ist schlüssig, Soweit wie ich es verstanden habe wurde das Buch aus dem Russischen 1 zu 1 übersetzt. Der Sprachstil entspricht... Das Buch von Frau Lebedewa ist eine Interessante Zusatzliteratur, es habt sich zwischen meinen Fachbüchern in Blau oder Grün aus meinen medizinischen Regal ab. Die Gliederung des Buches ist schlüssig, Soweit wie ich es verstanden habe wurde das Buch aus dem Russischen 1 zu 1 übersetzt. Der Sprachstil entspricht russischer Literatur und wirkt auf westliche Personen etwas unüblich. Das finde ich schade, denn ein Vorwort aus dem "Westen" wäre sehr angenehm gewesen und würde dem Buch eine breitete Zielgruppe bescheren. Das Buch soll polarsieren. Teilweise wirkt es wie eine Rechtfertigung, Gegenargumentation... dabei geht leider der Ursprungsgedanke dieses Buches verloren. Das Problem ist nicht der Grundgedanke und die Theorie des parasitären Ursprungs der Krebserkrankung sondern wie es verkauft wird. Das Buch hat eine klare Intention und die wird meiner Meinung nach nicht erreicht da der Schreibstil eher anklagend, statt wegweisend ist. Die Behandlunggsvorschläge sind ganzheitlich gestaltet und ich werde es in meine Arbeit mit ein beziehen und auch weiterempfehlen (Rezi in HP Foren etc.). 3 von 5 Punkten mit der Empfehlung einer ggf. Überarbeitung/Anpassung an den nicht russischen Leser um ds Buch populärer zu gestalten machen.