Winkelzüge

detebe Band 23279

Dick Francis

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 8,90 €

Accordion öffnen
  • Die Sache mit dem Glück

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    8,90 €

    Diogenes
  • Winkelzüge

    Diogenes

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    13,00 €

    Diogenes

eBook

ab 7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach 36 Romanen präsentiert uns der »Meister des Thrillers« (>Der Spiegel<, Hamburg) zum ersten Mal eine Sammlung von Kurzgeschichten, wie sie schillernder nicht sein könnte. Entstanden zwischen 1970 und 1998, ist sie ein Querschnitt durch Francis' Schaffen. Figuren aus allen Schichten - darunter Sportreporter, Adelssprosse, Zigeuner und Totokassiererinnen - kämpfen hier um Erfolg, Geld und Leben.

Dick Francis, geboren 1920, war viele Jahre Englands erfolgreichster Jockey, bis ein mysteriöser Sturz 1956 seine Karriere beendete. Fast 50 Jahre lang schrieb er Thriller, die das Pferderenn- und Wettmilieu als Hintergrund haben. Seine 42 Romane wurden alle Bestseller. Dick Francis starb 2010.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 26.11.2014
Verlag Diogenes
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Dateigröße 2037 KB
Originaltitel Field of 13
Übersetzer Michaela Link
Sprache Deutsch
EAN 9783257606218

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Das ganze Leben dreht sich um die Liebe...
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

..oder was damit zusammenhängt. In dieser Geschichte wird deutlich, dass die Liebe nicht nur schwarz/weiß ist, sondern sich dazwischen noch viel abspielt. Gerade die israelischen Schriftstellerinnen wie auch Zeruya Shalev schaffen es meiner Meinung nach sehr gut, die Menschen glaubwürdig in Ihrer Zerissenheit darzustellen! Ohn... ..oder was damit zusammenhängt. In dieser Geschichte wird deutlich, dass die Liebe nicht nur schwarz/weiß ist, sondern sich dazwischen noch viel abspielt. Gerade die israelischen Schriftstellerinnen wie auch Zeruya Shalev schaffen es meiner Meinung nach sehr gut, die Menschen glaubwürdig in Ihrer Zerissenheit darzustellen! Ohne kitschig zu sein sehr berührend.


  • artikelbild-0