Taberna Libraria - Das Geheimnis von Pamunar

Roman

Taberna Libraria Band 2

Dana S. Eliott

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung



Die Suche nach dem Dritten Buch von Angwil führt die Heldinnen Corrie und Silvana auf die abgelegene Insel Panumar. Doch der dunkle Magier Lamassar, der ebenfalls nach dem Buch sucht, erwartet die Frauen allerdings schon.
Ein Wettkampf gegen die Zeit beginnt...

"Erneut ging es auf eine fantasievolle und spannende Reise und erneut konnte mich das junge Autorenduo absolut begeistern. Schreibstil, Figuren und die Story als solches sind einfach großartig. Die TABERNA LIBRARIA-Reihe verdient im besten Sinne des Wortes den Namen Fantasy-Reihe."
Blog Cinema in my Head, 09.01.2015

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783426424117
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 887 KB
Verkaufsrang 67302

Weitere Bände von Taberna Libraria

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
0
1
1
0

phantastisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Heiligenmoschel am 28.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich kann diese Reihe jedem empfehlen der die phantastische Welt der Bücher und Fantasy liebt. Sehr mitreißende Geschichte voller Wesen und Abenteuer. Und ich kenne viele davon.

Die Suche geht weiter
von Meggie aus Mertesheim am 09.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Corrie und Silvana versuchen weiterhin den Aufenthaltsort des dritten Buches von Angwil zu entschlüsseln. Doch auch der Magier Lamassar ist auf der Suche. Die beiden Frauen wissen, dass sie zuerst das dritte Buch in Händen halten müssen, da Lamassar ansonsten die Herrschaft an sich reißen würde. Die Suche führt die beiden auf ... Corrie und Silvana versuchen weiterhin den Aufenthaltsort des dritten Buches von Angwil zu entschlüsseln. Doch auch der Magier Lamassar ist auf der Suche. Die beiden Frauen wissen, dass sie zuerst das dritte Buch in Händen halten müssen, da Lamassar ansonsten die Herrschaft an sich reißen würde. Die Suche führt die beiden auf die Insel Panumar, doch bald müssen Corrie und Silvana feststellen, dass ihnen Lamassar immer einen Schritt voraus scheint. Nach der kurzweiligen Lektüre des ersten Bandes, freute ich mich umso mehr auf Teil 2. Und ich wurde nicht enttäuscht. Auch wenn ich ein paar kleine Kritikpunkte habe, fühlte ich mich gut unterhalten und hatte schöne Lesestunden mit Corrie, Silvana und ihren Freunden aus der Welt hinter dem Portal, Amaranthina. Doch wieder hat es mich gestört, dass Silvana und Corrie so leicht aus Gefahrensituationen entkommen können. Meist ist es jemand, der ihnen sofort zur Hilfe eilt, es gut mit ihnen meint oder ihnen Tipps gibt. Es war keine Szene dabei, bei der ich dachte: Och, jetzt muss aber ein Wunder geschehen, dass sie da heil wieder rauskommen. Kein Aha-Effekt, der mich aufhorchen ließ oder mir vorgaukelte, dass es schwerer war, als gedacht. Dies war aber beim Vorgänger-Roman schon so und ich wusste ja nun, was auf mich zukommt. Auch plätscherte die Geschichte zwischendurch etwas vor sich hin. Einige Szenen hätte man kürzen können, wobei es manche gab, denen ein paar Seiten mehr gut getan hätten. Gut gefallen hat mir, dass mehr Emotionen im Spiel waren. Allen voran Silvana, die eigentlich die skeptische der beiden Hauptcharaktere ist. Silvana hat sich endlich etwas geöffnet und auch ihre Vergangenheit in den Vordergrund gestellt. Man erfährt Dinge aus der Kindheit. Allerdings weiß man immer noch nicht, warum sie mit Steinfiguren sprechen kann. Corrie ist die Mutigere der beiden Frauen. Manchmal allerdings etwas zu forsch. Dies führt dazu, dass Corrie und Silvana in Gefahr geraten und nur mit Hilfe von anderen wieder herausfinden. Gut gefallen hat mir die Figur des Lamassar. Er war charismatisch, einfühlsam und doch funkelte immer das Böse aus ihm heraus. Auch wenn er versuchte, Corrie und Silvana um den Finger zu wickeln, merkte man deutlich dass er derjenige ist, der die Herrschaft an sich reißen will. Egal, was er einem verspricht. Trotzdem kam er zeitweise sehr sympathisch rüber. Mal sehen, wie er sich im dritten Band weiterentwickeln wird. Auch wenn - wie oben beschrieben - kleine Längen in der Geschichte auftauchen, fand ich die Story sehr interessant und auch spannend. Neue Charaktere werden eingeführt, alte, die man zu kennen glaubte, ändern sich abrupt und von liebgewonnenen muss man Abschied nehmen. Diesmal haben wir uns mehr in der Welt hinter dem Portal, also in Amaranthina aufgehalten, als in der Buchhandlung von Corrie und Silvana. Bücher spielen aber trotzdem wieder eine große Rolle. Im Vordergrund steht natürlich die Suche nach dem dritten Buch von Angwil, doch begegnen uns Bücher auch an anderen Orten. Diese kleinen Details haben mir sehr gut gefallen. Meggies Fussnote: Gerne bin ich mit Corrie und Silvana auf die Suche gegangen.

Gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Sevelen am 02.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Band eins und zwei hab ich verschlungen. Toll geschrieben und die Spannung lässt nicht nach. Doch die Veröffntlichung des dritten Teils lässt arg auf sich warten!! Schon seit drei bis vier Jahren wird der Termin immer wieder verschoben!! Ob der noch rauskommt ist fraglich. Neu angesetzt wurde der Veröffenlichingstermin auf Jun... Band eins und zwei hab ich verschlungen. Toll geschrieben und die Spannung lässt nicht nach. Doch die Veröffntlichung des dritten Teils lässt arg auf sich warten!! Schon seit drei bis vier Jahren wird der Termin immer wieder verschoben!! Ob der noch rauskommt ist fraglich. Neu angesetzt wurde der Veröffenlichingstermin auf Juni 2019. Der letzte Termin war auf Ende 2018 angesetzt. Meiner Meinug nach, ist das einfach eine hinters Licht Führung der Leser!

  • Artikelbild-0