• Colt Express - Spiel des Jahres 2015
  • Colt Express - Spiel des Jahres 2015
  • Colt Express - Spiel des Jahres 2015
  • Colt Express - Spiel des Jahres 2015

Colt Express - Spiel des Jahres 2015

Gold am Ende der Bahn. Für 2-6 Spieler. Spieldauer: 40 Min.

12% sparen 21,99 € 24,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

zzgl. Versandkosten

(8)

Weitere Formate

PAYBACK Punkte

Inhalt und Details

Im späten 19. Jahrhundert war die Eisenbahn des amerikanischen Westens ein beliebtes Ziel für Banditen. Mit waghalsigen Manövern sprangen sie auf die Waggons und in die Abteile hinein, um den ehrbaren Reisenden Geldbörsen und Schmuck zu rauben. In Colt Express sind die Spieler diese Banditen, auf der Jagd nach fetter Beute. Jeder will das meiste Geld erbeuten. Doch die anderen Spieler und der Marschall machen ihnen die Sache schwer. Wer wird einen kühlen Kopf bewahren, sich in und auf dem Zug am klügsten bewegen und sich auf dem Raubzug keine Kugeln einfangen? Nur ein Bandit wird es schaffen, der reichste Gesetzlose der Bande zu werden. Gewählt zum Spiel des Jahres 2015, Begründung der Jury: Ein Spiel wie eine Westernparodie! Fast schon in Slapstick-Manier verlieren die Banditen die sicher geglaubte Beute in Schlägereien oder sie ballern einfach ins Nichts. Wer gerade noch darüber feixt, anderen Gaunern die Absichten vermasselt zu haben, tappt schon bald selbst in einen Hinterhalt....

  • Altersempfehlung

    10 - 99 Jahr(e)

  • Erscheinungsdatum

    01.10.2014

  • Sprache

    Deutsch

  • EAN

    3770002176320

  • Genre

    Familienspiele

  • Hersteller Asmodee
  • Spieleranzahl

    2 - 6

  • Maße (L/B/H)

    29/29/7 cm

  • Gewicht

    1162 g

Warnhinweis

ACHTUNG! Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Erstickungsgefahr durch Kleinteile.

Buchhändler-Empfehlungen

Gut, aber nicht mein liebstes Eisenbahn-Gesellschaftsspiel

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

Wie z.B. "Azul" ist auch "Colt Express" ein "man kann das oder das tun"-Spiel mit einem relativ komplexen Regelwerk, das aber weit einsichtiger wird, wenn man erst mal zu spielen begonnen hat. Ich mag besonders, dass die Wahl der Figur, die man spielt, einen Einfluss darauf hat, was man als zusätzliche Fähigkeit hat. Ein weiteres besonderes Highlight ist das Spielmaterial selber, denn man spielt nicht auf einem Spielbrett, sondern auf einem Zug (wobei man mit genug Beleuchtung spielen sollte, um z.B. grün und blau auch im Inneren unterscheiden zu können). Ich habe "Colt Express" vor Allem auch gekauft, weil ich ein großer Fan von "Zug um Zug" bin, und das Level erreicht "Colt Express" nicht. Das Spielmaterial macht zwar Spaß, aber insgesamt ist "Colt Express" eher ein Spiel für "ach ja, das gibt es auch noch"-Momente und nicht so sehr für "Hey, spielen wir doch mal wieder ..."-Augenblicke. Aus dem gleichen Grund hätte im Nachhinein vermutlich "The Game" als Spiel des Jahres ausgezeichnet werden sollen. Trotzdem ist "Colt Express" ein Spiel, das mit zunehmender Spielerfahrung - und dadurch, dass jede Runde andere Grundvoraussetzungen hat - durchschaubarer und planbarer wird. Man sollte also nicht nach dem ersten Spiel das Handtuch werfen - es ist durchaus ein legitimes Spiel.

Diebischer Spaß!

Katja Simon, Thalia-Buchhandlung Dresden

„Colt Express“ ist ein geniales Spiel, das genau die richtige Mischung aus Strategie und Zufall mitbringt. Das „Spielfeld“ ist besonders reizvoll, weil man mal nicht das klassische Spielbrett vor sich hat, sondern einen 3D-Zug (den man vorher zusammen bauen muss) und neckische Dekoelemente wie Wüstenkakteen, Steine und Büffelknochen. Es gibt viel zu lachen, wenn man die klug geplanten Spielzüge der anderen Mitspieler im wahrsten Sinne des Wortes zerschießt und ihnen die sicher geglaubte Beute abluchst. Langweilig wird es hier nie, da die verschiedenen Aktionskarten reichlich Turbulenz und ein fröhliches Drunter und Drüber garantieren. Gerade die regelmäßig vorkommenden verdeckten Spielzüge sorgen für die eine oder andere Überraschung. An diesem actionreichen Jeder gegen Jeden sollten selbst die unterschiedlichsten Spielertypen großen Gefallen finden, und ist ein Spieldurchlauf vorbei, will man sofort wieder von Neuem beginnen. Völlig zu Recht mit dem Spielepreis „Spiel des Jahres 2015“ ausgezeichnet!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
0
0

Unterschätzter Unterhaltungswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Baden am 19.03.2021

Die Spielanleitung wirkt auf den ersten Blick sehr umfangreich und komplex. Sobald man jedoch einmal zu Spielen begonnen hat und die Ein oder Andere Regel nochmals nachliest kommt man rasch in einen überraschend spannenden und unerwarteten Spielfluss. Nach kurzer Zeit wird klar worauf es ankommt. Strategie und gutes Beobachten s... Die Spielanleitung wirkt auf den ersten Blick sehr umfangreich und komplex. Sobald man jedoch einmal zu Spielen begonnen hat und die Ein oder Andere Regel nochmals nachliest kommt man rasch in einen überraschend spannenden und unerwarteten Spielfluss. Nach kurzer Zeit wird klar worauf es ankommt. Strategie und gutes Beobachten sind von grossem Nutzen. Wir haben noch nie etwas Ähnliches gespielt und waren als ganze Familie (mit jungen Erwachsenen, keinen Kindern) mit Eifer bei der Sache.

Unberechenbahrer Überfall
von einer Kundin/einem Kunden aus Hausen AG am 27.12.2020

Die Züge werden erst geplant und dann durchgeführt, dies führt in jeder Partie zu sehr lustigen Scenen. Es ist auch möglich, dass einem der Sichere Sieg in den letzten Zügen noch abhanden kommt. Eine tolle Idee sind auch die unterschiedlichen Charakteren, die so auch einen Einstieg in schwierigere Spiele bieten können. Wenn eine... Die Züge werden erst geplant und dann durchgeführt, dies führt in jeder Partie zu sehr lustigen Scenen. Es ist auch möglich, dass einem der Sichere Sieg in den letzten Zügen noch abhanden kommt. Eine tolle Idee sind auch die unterschiedlichen Charakteren, die so auch einen Einstieg in schwierigere Spiele bieten können. Wenn einer die Regeln gut kennt ist es auch schnell den anderen Spielern erklärt.

Ganz ok
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 02.02.2019

Wir haben das Spiel zu zweit gespielt. Nach langer Eingewöhnungsphase in das Spiel kamen wir sehr gut klar. Allerdings wurde es nach der 3. Runde schnell langweilig. Bei mehr Spielern ist die Planung und Spannung wahrscheinlich mehr gegeben. Für einen kurzen Spieleabend aber ganz ok

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3