Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Stirb, Schwesterchen, stirb

Thriller

(6)
Du bist bereit, für deine Zwillingsschwester zu sterben – bist du auch bereit, für sie zu töten?

Irland im Sommer: Gregor Zimmermann macht mit seiner Freundin und deren Tochter Cloe Ferien. Vor zweiundzwanzig Jahren ist seine Zwillingsschwester entführt worden. Nun sieht er die Entführer wieder – und sie sehen ihn. Ein tödliches Spiel beginnt, das zurück in die Schweiz führt. Denn die Kidnapper zeigen, dass sie keine Gnade kennen und Mord bei ihnen auf der Tagesordnung steht.
Ein atmosphärischer, brillant geschriebener Thriller über die Abgründe in den anderen – und in uns selbst.
Portrait
Sean Berger, 1969 in Irland geboren. Zog 1983 mit seinem österreichischen Vater in die Nähe von Wien. Abgebrochenes Germanistikstudium, arbeitete als Englischlehrer in Berlin und Luzern und als Surflehrer in Durban, Südafrika. Lebt mit drei Hunden im Südwesten der Republik Irland.
„Stirb, Schwesterchen, stirb“ ist sein erster Thriller.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.11.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783841208491
Verlag Aufbau digital
Verkaufsrang 16.894
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Stirb, Schwesterchen, stirb

Stirb, Schwesterchen, stirb

von Sean Berger
(6)
eBook
3,99
+
=
Todesangst

Todesangst

von SueAnn Baker
(7)
eBook
3,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Achterbahn der Gefühle
von einer Kundin/einem Kunden aus Wil am 26.12.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Sean Bergers Thriller „Stirb Schwesterchen stirb“ nimmt einen mit auf eine Berg- und Talfahrt der Gefühle. Abgrundtiefe Abscheu vor den pervertierten Menschen, die junge Menschen entführen und grausam missbrauchen. Wut, Rachegefühle und Trauer über das Schicksal von Gregor, seiner geliebten Zwillingsschwester und seinen Eltern. Nervenkitzel und die Hoffnung, dass... Sean Bergers Thriller „Stirb Schwesterchen stirb“ nimmt einen mit auf eine Berg- und Talfahrt der Gefühle. Abgrundtiefe Abscheu vor den pervertierten Menschen, die junge Menschen entführen und grausam missbrauchen. Wut, Rachegefühle und Trauer über das Schicksal von Gregor, seiner geliebten Zwillingsschwester und seinen Eltern. Nervenkitzel und die Hoffnung, dass Gregor seine Schwester endlich nach zweiundzwanzig Jahren wieder in die Arme schliessen kann. Faszination über die Sprache: atmosphärische Beschreibungen der irischen Landschaft, dem Meer und dem Spiel von Licht und Dunkel an den Schauplätzen, jedes Wort gezielt ausgewählt. Fragen und Zweifel: Wer steht hinter dieser Organisation, die sich „Der Ring“ nennt? Wie sind diese Menschen zu solchen Bestien geworden? Wie ist es möglich, dass sie neben den Schauplätzen des Grauens, die sie erschaffen, ein normales kleinbürgerliches Leben führen? Ein sehr lesenswertes Buch.

Abgründig und packend
von einer Kundin/einem Kunden am 15.12.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Wie weit geht ein Mensch, wenn er über Jahre auf perfide Art immer wieder angelockt und dann enttäuscht wird? Jahrelang sucht Gregor Zimmermann vergeblich nach seiner entführten Schwester - und plötzlich steht er den Entführern gegenüber. Nun reagiert er. Absolut lesenswert. Man legt das Buch nicht so schnell aus der Hand!

Tiefgründige, spannend, packend
von einer Kundin/einem Kunden am 15.12.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Ich habe schon lange nicht mehr einen so packenden Thriller gelesen wie "Stirb, Schwesterchen, Stirb". Die Figuren sind absolut überzeugend charakterisiert, die Geschichte schockiert, auch weil sich in unserer Realität ähnliche Dinge wirklich abspielen. Wie weit geht ein Mensch in einer Extremsituation? Unbedingt lesen!