Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Pulse - Unzertrennlich

Roman

Collide 2

(8)
Wie sollst du weiterleben, wenn dein Herz gebrochen ist und der Puls immer schwächer wird? Wenn jeder Atemzug schmerzt? Emily hat ihre große Liebe verloren. Gavin Blake konnte nicht mit ansehen, wie sie den falschen Mann heiratet, und ist aus ihrem Leben verschwunden. Doch Emily hat sich im letzten Moment gegen ihren Verlobten und für Gavin entschieden – und jetzt setzt sie alles daran, ihn zurückzugewinnen. Aber wird er sie überhaupt noch lieben können? Nachdem sie ihm das Herz gebrochen hat?
Portrait
Gail McHugh wuchs in San Antonio (Texas) und Long Island (New York) auf. Sie ist nicht nur Mutter von drei bezaubernden Kindern und seit über fünfzehn Jahren mit ihrem Mann verheiratet, sondern auch die Autorin der »New York Times«- Bestseller »Collide« und »Pulse«.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783492968027
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 839 KB
Übersetzer Lene Kubis
Verkaufsrang 6.583
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Pulse - Unzertrennlich

Pulse - Unzertrennlich

von Gail McHugh
(8)
eBook
8,99
+
=
Collide - Unwiderstehlich

Collide - Unwiderstehlich

von Gail McHugh
(7)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Collide

  • Band 1

    40210396
    Collide - Unwiderstehlich
    von Gail McHugh
    (7)
    eBook
    8,99
  • Band 2

    40210414
    Pulse - Unzertrennlich
    von Gail McHugh
    (8)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

heiße Story zum mit fiebern. heiße Story zum mit fiebern.

„zum mitfiebern“

Manja Berg, Thalia-Buchhandlung Wildau

Emily hat sich noch in der Nacht von Dillon getrennt und hofft das Gavin sie zurück nimmt. Doch dieser hat das Land verlassen um Sie zu vergessen.

Nach Tagen des leiden beschließt Emily, Gavin zu suchen und bekommt von seinem Bruder den Tipp wo Sie Ihn finden kann. Und schon geht die Reise los. Doch nimmt er Sie zurück? Kann er Ihr verzeihen?

Bei dem Weihnachtsbesuch bei Ihrer Schwester musste Emily feststellen, dass die Übelkeit die seit Wochen plagt, einen ganz bestimmten Grund hat. Und die Sorgen fangen wieder an.

Ein Geschichte wie sie das Leben schreibt. Man muss einfach bis zum Ende mitfiebern und mithoffen .
Emily hat sich noch in der Nacht von Dillon getrennt und hofft das Gavin sie zurück nimmt. Doch dieser hat das Land verlassen um Sie zu vergessen.

Nach Tagen des leiden beschließt Emily, Gavin zu suchen und bekommt von seinem Bruder den Tipp wo Sie Ihn finden kann. Und schon geht die Reise los. Doch nimmt er Sie zurück? Kann er Ihr verzeihen?

Bei dem Weihnachtsbesuch bei Ihrer Schwester musste Emily feststellen, dass die Übelkeit die seit Wochen plagt, einen ganz bestimmten Grund hat. Und die Sorgen fangen wieder an.

Ein Geschichte wie sie das Leben schreibt. Man muss einfach bis zum Ende mitfiebern und mithoffen .

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 27.02.2017
Bewertet: anderes Format

Eine Fortsetzung, die mit den gleichen Qualitäten überzeugen kann wie der Vorgänger. Ein Erotikroman, bei dem weiterhin die Emotionen wichtiger sind als die Sexszenen.

3,5 Sterne - Mit Schwächen aber unterhaltsam
von Vanessas Bücherecke am 05.04.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Wie sollst du wieder lieben, wenn dein Herz gebrochen ist? In tausend Stücke zersprungen. Wie sollst du weiterleben, wenn jeder Atemzug schmerzt? Wie überleben, wenn alles verloren ist? Auch wenn Emily Cooper sich im letzten Moment von Dillon getrennt hat, hat sie ihre wahre Liebe verloren. Vielleicht für immer.... Inhalt: Wie sollst du wieder lieben, wenn dein Herz gebrochen ist? In tausend Stücke zersprungen. Wie sollst du weiterleben, wenn jeder Atemzug schmerzt? Wie überleben, wenn alles verloren ist? Auch wenn Emily Cooper sich im letzten Moment von Dillon getrennt hat, hat sie ihre wahre Liebe verloren. Vielleicht für immer. Gavin Blake ist verschwunden. Er ist nach Mexiko geflogen, um möglichst weit von Emily weg zu sein – und um sie zu vergessen, um sich zu vergessen, um alles zu vergessen. Er ist untergetaucht, nicht mehr auffindbar. Doch Emily gibt nicht auf. Sie muss Gavin finden und zurückgewinnen. Dabei riskiert Emily alles, denn sie kann nicht mehr ohne ihn leben. Aber wird er sie zurücknehmen? Wird er sie überhaupt noch lieben können? Nachdem sie ihm das Herz gebrochen hat? Meinung: Achtung: Zweiter Teil einer Reihe, Spoilergefahr! Am Ende von Collide verlässt Emily endlich Dillon, um zu Gavin zurück zu kehren. Dieser hat sich aber bereits nach Mexiko aufgemacht, um dort Emily zu vergessen. Mit gebrochenen Herzen bleibt Emily vorerst in New York zurück, bis sie erfährt, wo er sich aufhält. Dann hält sie natürlich nichts mehr und sie reist Gavin hinterher, um sich bei ihm zu entschuldigen. Schnell kommt es zur Versöhnung, aber das Schicksal hält noch ein paar Hürden für sie bereit, denn Dillon ist nicht gewillt, den Zweien so schnell ihr Glück zu gönnen. Ich hatte in diesem Buch so sehr gehofft, dass Emily jetzt endlich anfängt, sich Stärke anzueignen. Leider ist sie zu sehr in ihrem "Weibchen-Modus" eingefahren, dass sie auch bei Gavin nicht in der Lage ist, mal auf den Tisch zu hauen. Natürlich sorgen hier die Umstände dafür, dass sie noch angreifbarer wirkt, trotzdem hätte ich es sehr begrüßt, wenn die Autorin Emily an der Situation noch mehr hätte wachsen lassen. Auch Gavin entwickelt sich in diesem Buch weiter, hier aber allerdings nicht immer zum Positiven. An seinem Verhalten Emily gegenüber gibt es nichts auszusetzen und die liebevolle Art ihr gegenüber schmeichelt einem als Frau natürlich sehr. Seine Reaktionen auf Dillon aber waren mir letztendlich zu brutal und haben sich kaum mit dem Bild, das ich mir von ihm gemacht habe, vertragen. Auch andere Nebenfiguren empfand ich nicht immer als sympathisch, allen voran Olivia, die mich besonders im betrunken Zustand richtig genervt hat. Vielleicht bin auch mit zu großen Erwartungen an die Protagonisten und die Geschichte heran gegangen, weshalb mich deshalb so mancher Charakterzug enttäuscht hat. Aber es gibt nicht nur Kritikpunkte in diesem Buch, denn die Geschichte ist im Ganzen doch unterhaltsam und eingängig geschrieben. Einiges am Handlungsverlauf hat mich zwar nicht mehr wirklich überraschen können, dafür habe ich schon zu viele ähnliche Bücher gelesen, trotzdem wurde diese schön umgesetzt. Das sorgt für einen guten Unterhaltungswert, denn gerade mit bekannten Schemas fühlt man sich ja oft wohl. Auch der Spannungsbogen bleibt im Buch erhalten und Längen kommen hier keine vor. Geschrieben ist auch dieses Buch in der dritten Person, die Sichtweise wechselt dabei immer wieder zwischen Gavin und Emily. Fazit: Ein in sich stimmiger Abschluss der Dilogie, der es aber leider nicht schafft, sich von der Masse hervorzuheben. Für Fans des Genres auf jeden Fall interessant. Von mir gibt es 3,5 von 5 Punkten. (Mein Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

Eine gelungene Fortsetzung!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2015
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich erkennt Emily, dass sie den größten Fehler ihres Lebens begangen hat, aber inzwischen scheint es zu spät zu sein. Gavin Blake ist verschwunden und sie muss sich auf den Weg machen, um ihn zu finden und zu überzeugen. Doch kommt sie dafür nicht zu spät? Schließlich hat sie... Endlich erkennt Emily, dass sie den größten Fehler ihres Lebens begangen hat, aber inzwischen scheint es zu spät zu sein. Gavin Blake ist verschwunden und sie muss sich auf den Weg machen, um ihn zu finden und zu überzeugen. Doch kommt sie dafür nicht zu spät? Schließlich hat sie sein Herz gebrochen, als sie sich entschied, Dillon zu heiraten. Nun liegt der Fall anders, sie hat sich endgültig von ihm getrennt, allerdings ist Gavin bereits fort. Wird es eine zweite Chance für sie beide geben? Erhält Emily die Möglichkeit, Gavin noch von ihrer Liebe zu überzeugen? Dieser Roman schließt nahtlos an den ersten Band „Collide – Unwiderstehlich“ an und der kundige Leser findet ganz schnell in die Handlung zurück. Es beginnt genau dort, wo Teil eins endete, mit dem Probelauf zur Hochzeit von Dillon und Emily. Allerdings weiß Emily sofort, dass sie einen großen Fehler gemacht hat. Sie hätte Gavin vertrauen müssen. Nun scheint dieser einen Schlussstrich gezogen zu haben, obwohl Emily endlich erkannt hat, dass sie ohne ihn nicht mehr leben möchte. Es beginnt eine aufregende Zeit, die sehr leidenschaftlich und emotional beschrieben wird. Viele Tränen werden vergossen und Emily muss akzeptieren, dass sie viele falsche Entscheidungen getroffen hat. Sie hätte Dillon nie so viel Macht über sich geben dürfen. Der Leser muss sich allerdings schon ein wenig gedulden, denn auch wenn bereits nach den ersten Kapiteln klar ist, ob die beiden noch einmal zusammen kommen werden, warten viele weitere Probleme auf das junge Paar. Dieser Roman ist wesentlich erotischer und gleichzeitig aber auch viel trauriger beschrieben, als es im Auftakt der Fall war. Hier werden die düsteren Momente gut in Szene gesetzt und es wird beleuchtet, dass das Leben kein Ponyhof ist. Emily und Gavin müssen beide über ihre Schatten springen, was dem jungen Mann deutlich besser gelingt als der entschlossenen Emily. Gavin macht eine gute Figur und erscheint seiner Rolle als reicher, gut aussehender Macho authentisch. Dagegen wirkt Emily etwas farblos, denn sie kann gerade zu Beginn nur mit depressiven Zügen aufwarten. Auch ihre persönliche Entwicklung ist leider nicht ideal eingefangen worden. Die leidenschaftlichen Szenen werden ebenfalls etwas übertrieben dargestellt. Die Sprache ist sehr vulgär gehalten und passt so überhaupt nicht zu „Collide – Unwiderstehlich“, als die Beziehung von Gavin und Emily noch in den Sternen schlummerte. Nun ist alles etwas zu viel. An manchen Passagen hätte die Autorin auch auf das ein oder andere Detail getrost verzichten können. Besonders die Ausdrucksweise ist nicht immer ganz passend gewählt. Die Beziehung von Gavin und Emily ist der rote Faden, der sich durch die ganze Handlung schlängelt. Immer wieder werden ihnen Steine in den Weg gelegt. Trotzdem schaffen sie es, ihre Liebe lebendig zu halten. Zusammen wirken sie sympathisch und geben ein reizendes Paar ab. Es macht Freude, ihre Höhen und Tiefen mitzuerleben, wenn auch einige Ideen nicht ganz glaubwürdig erscheinen. Besonders Emilys ehemalige Abhängigkeit von Dillon ist hier zu viel, denn auch wenn sie es begriffen hat, dass der Mann ihr Leben bestimmt hat, so eilt sie doch direkt von der einen Beziehung in die nächste. Da hätte ein kleine Pause, ein zeitlicher Sprung für mehr Authentizität gesorgt. Fazit: Das Buch ist gut – es liest sich locker und flott. Die Geschichte ist ergreifend und bildlich beschrieben. Wenn auch gerade die erotischen Abschnitte nicht unbedingt perfekt gehalten worden sind, so beinhaltet es dennoch eine sehr emotionale Handlung, die zum Weiterlesen verführt. Natürlich ist es immer schwer, an einen so perfekten Start wie bei „Collide – Unwiderstehlich“ anzuschließen. Dafür, dass es zumindest einen versöhnlichen und glaubwürdigen Abschluss bildet, eine aufregende Grundgeschichte beinhaltet und mit zwei interessanten Charakteren aufwartet, kann ich dem Werk bedenkenlos noch 4 von 5 Sternen vergeben.