You were Mine - Unvergessen

Roman

Tripp Band 1

Abbi Glines

(11)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

8,99 €

Accordion öffnen
  • You were Mine – Unvergessen

    Piper

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    Piper

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • You were Mine - Unvergessen

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Tripp ist genau dort, wo er nie sein wollte: zurück in Rosemary Beach. Zu viel erinnert ihn hier an seine Vergangenheit, die er hinter sich lassen wollte. Deshalb hat er allem vor langer Zeit den Rücken gekehrt. Aber jetzt ist er zurück, und viel zu oft läuft er Bethy über den Weg, die er ebenfalls nie wieder sehen wollte. Doch mit jedem Tag, den er in Rosemary Beach verbringt, spürt er, dass es ihm schwerer fällt, diesen Ort erneut zu verlassen - ebenso wie Bethy.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783492968232
Verlag Piper
Originaltitel You Were Mine: A Rosemary Beach Novel
Dateigröße 3954 KB
Übersetzer Heidi Lichtblau
Verkaufsrang 10272

Buchhändler-Empfehlungen

Lisa Leibrandt, Thalia-Buchhandlung Brandenburg

Die erste große Liebe vergisst man nie! Manchmal kommt sie völlig unerwartet zurück und lässt einen wieder 14 Jahre alt sein!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
3
1
0
0

Ganz nett
von Sabine Papesch am 21.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Worum geht es? Tripp ist genau dort, wo er nie sein wollte: zurück in Rosemary Beach. Zu viel erinnert ihn hier an seine Vergangenheit, die er hinter sich lassen wollte. Deshalb hat er allem vor langer Zeit den Rücken gekehrt. Aber jetzt ist er zurück, und viel zu oft läuft er Bethy über den Weg, die er ebenfalls nie wieder s... Worum geht es? Tripp ist genau dort, wo er nie sein wollte: zurück in Rosemary Beach. Zu viel erinnert ihn hier an seine Vergangenheit, die er hinter sich lassen wollte. Deshalb hat er allem vor langer Zeit den Rücken gekehrt. Aber jetzt ist er zurück, und viel zu oft läuft er Bethy über den Weg, die er ebenfalls nie wieder sehen wollte. Doch mit jedem Tag, den er in Rosemary Beach verbringt, spürt er, dass es ihm schwerer fällt, diesen Ort erneut zu verlassen – ebenso wie Bethy. Meinung Ich mag den Schreibstil der Autorin wirklich sehr. Ich kann mich wirklich gut in ihre Bücher hineinversetzen. Auf Tripp und Bethys Geschichte war ich von Anfang an gespannt. Zuerst habe ich mir immer gedacht, wie die beiden überhaupt zueinander finden, doch nach Woods hab ich gewusst, dass Jace tot ist und nicht mehr da. Und es gab ja auch schon Andeutungen in den letzten Büchern. Bethy ist innerlich immer noch zerbrochen und nicht im Reinen mit sich. Darum greift sie auch dauernd zu Alkohol und ist kaputt. Und nach Jace Tod ist sie ein Wrack. Tripp läuft vor Problemen immer weg, zeigt gerne in der Welt herum und lässt sich treiben. Sesshaft zu werden scheint nicht sein Ding zu sein. Auf die Handlung habe ich mich wirklich gefreut, weil ich unbedingt wissen wollte, was passiert ist zwischen den beiden. Mir haben die Rückblenden wirklich gut gefallen, das hat das Ganze noch einmal mehr emotional gemacht. Ich fand Tripps Verhalten, wie er sie nicht mehr aus den Augen gelassen hat wirklich toll von ihm. Aber ich muss auch sagen, dass mir etwas gefehlt hat. Ihre gemeinsame Vergangenheit hatte wirklich viel Potential und als sie nach all den Jahren wieder etwas miteinander zu tun hatten... Bethy leidet immer noch darunter und lässt ihren Zorn an ihn aus. Und Tripp versucht diesmal alles richtig zu machen. ACHTUNG SPOILER. Aber nach der Hochzeit ist einfach ein drei Jahrescut und Tripp versucht nach vorne zu blicken? Mir hat einfach etwas gefehlt und den Zeitsprung fand ich zwar unnötig, aber der wäre noch in Ordnung gewesen. Aber im Großen und Ganzen hat es mir wirklich gut gefallen. Cover Das Cover finde ich etwas zu dunkel, das Grün sticht zu sehr hevor. Keine Ahnung was ich davon halten Sol Fazit Ich hatte sehr hohe Erwartungen an das Buch. Ich wurde nicht enttäuschst, hätte mir aber mehr erwartet.

von einer Kundin/einem Kunden aus Lemgo am 21.04.2017
Bewertet: anderes Format

Super! You were Mine von Abbi Glines ist wie zu erwarten mal wieder richtig gut!

Berührend
von einer Kundin/einem Kunden aus Regensburg am 17.04.2017

Bethy kennt man eigentlich schon seit dem ersten Band, da sie sich schnell mit Blaire angefreudet hatte. Anfangs war Bethy das Partygirl, welches durch einige Männerbetten gehüpft ist. Im Laufe der Reihe kam sie dann mit Jace zusammen und Bethy änderte sich, da sie sich in Jace verliebte... Tripp kannte man seit Twisted Perfe... Bethy kennt man eigentlich schon seit dem ersten Band, da sie sich schnell mit Blaire angefreudet hatte. Anfangs war Bethy das Partygirl, welches durch einige Männerbetten gehüpft ist. Im Laufe der Reihe kam sie dann mit Jace zusammen und Bethy änderte sich, da sie sich in Jace verliebte... Tripp kannte man seit Twisted Perfection - Ersehnt, da er sich mit Della angefreudet hatte. Tripp kehrte nach Rosemary Beach zurück, was Bethy komplett aus dem Konzept brachte und sich dadurch auch die Schuld an Jace Tod gab. Sie wollte Tripp hassen und wünschte sich, dass er wieder verschwindet, denn sie konnte die Vergangenheit nicht vergessen. Doch Tripp dachte gar nicht daran und auch wenn ihm Bethy nie verzeihen wird, konnte er sie nicht nochmal verlassen und wollte zumindest auf sie aufpassen. Irgendwann nähern sie sich doch wieder an, aber Bethys Zweifel bleiben... Wie gewohnt wird die Geschichte von beiden Seiten erzählt. Hinzu kommen noch Rückblenden von vor 8 Jahren, ebenfalls von beiden Seiten. Aus diesen Rückblenden erfährt man was Bethy und Tripp verbindet und warum diese seltsame Stimmung und Verbindung zwischen herrscht. Ich hatte Zeit und hatte das Buch mal wieder innerhalb eines Tages durch gesuchtet. Flüssiger Schreibstil und keine Längen. Zudem war die Story berührend und traurig und ich man muss einfach mit Bethy und Tripp mitfühlen.

  • Artikelbild-0