Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Todesfuge. Provinzkrimi

Spannender Roman mit schwäbischem Lokalkolorit!

(1)

In der schwäbischen Provinz ist das Leben noch in Ordnung. Aber der Schein trügt. Hinter der Fassade der Bürgerlichkeit lauert das Verbrechen. Mafiöse Strukturen, das Spiel um Lust und Macht kommen ebenso zum Vorschein wie eine Serie von Drohbriefen, ungeklärte Todesfälle und mörderische Rachegedanken. Gerda und Otto König, Inhaber eines alteingesessenen Friseursalons, hatten sich nach ihrem ersten Kriminalfall, in den sie zufällig verwickelt wurden, fest vorgenommen, die Polizeiarbeit künftig den Profis zu überlassen. Als jedoch der international gefeierte Dirigent Hans-Peter Wellenstein, Gründer der inzwischen berühmten Bärlinger Kantorei, das Opfer einer perfiden Anschlagsserie wird, ändert sich der Plan. Als langjähriges Mitglied der Kantorei und Chorsprecherin muss Gerda König handeln und gerät in große Gefahr...

In der TODESFUGE gibt es ein Wiedersehen (nach dem großen Erfolg von MORDWOCHE) mit den skurrilen, aber liebenswerten Bewohnern der schwäbischen Kleinstadt, die ihren Alltag mit Humor nehmen und ihre ganz eigenen Strategien entwickeln, um den kleinen und größeren Widrigkeiten des Lebens zu trotzen. Allerdings sind sie selbst überrascht, welche kriminellen Abgründe sich in ihrer heilen Welt mitunter auftun.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.01.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783955731380
Verlag Klarant
Dateigröße 1382 KB
Verkaufsrang 42.423
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Sehr guter zweiter Band der Reihe!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 11.09.2015

Erster Satz: "Den Freitagabend hatte sich Georg Haller auch anders vorgestellt." .•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•. Der berühmte Dirigent Hans-Peter Wellenstein kommt zurück in seine Heimatstadt. Dem Gründer der Bärlinger Kantorei soll die Ehrennadel der Stadt verlieren werden und es wird ein Jubiläumskonzert geben, bei dem Wellenstein nach langen Jahren "seinen" Chor mal wieder... Erster Satz: "Den Freitagabend hatte sich Georg Haller auch anders vorgestellt." .•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•. Der berühmte Dirigent Hans-Peter Wellenstein kommt zurück in seine Heimatstadt. Dem Gründer der Bärlinger Kantorei soll die Ehrennadel der Stadt verlieren werden und es wird ein Jubiläumskonzert geben, bei dem Wellenstein nach langen Jahren "seinen" Chor mal wieder dirigieren wird. Wellenstein bekommt Drohbriefe, aber er nimmt diese nicht ernst. Doch nachdem sich der Tod seiner Mutter als Mord heraus stellt und auch seine Frau nur knapp einen Mordanschlag entgeht, muss er sich eingestehen, dass die Drohbriefe ernst zu nehmen sind und es jemand auf die Menschen in seiner Umgebung abgesehen hat... Meine Meinung Der zweite Band rund um Gerda und Otto König ist mein Lieblingsband aus der Reihe. :) Er war vielschichtiger, die menschlichen Abgründe waren tiefer und immer wenn ich dachte, ich habs durchschaut, ich weiß wer es ist, kam es ganz anders. Das hat mir sehr gut gefallen. :) Die Wellensteins sind ein Paar, welches ihrer beste Zeit zusammen hinter sich haben. Sie hätten sich schon längst trennen sollen, aber sie hofft immer noch, das es mal wieder so wird wie früher. Vor allem wenn sie macht, was ihr Mann von ihr verlangt. Doch er hat sich schon längst aus der Beziehung verabschiedet. Wellenstein ist allgemein ein schwieriger Mensch. Das Verhältnis zu seiner Bruder ist seit einen Vorfall in der Jugend auch recht angespannt. Er ist ein Typ Mensch, um dem ich einen großen Bogen machen würde. Mit dem Schlag kann ich so gar nicht. :) Gerda und Otto mischten hier natürlich auch wieder kräftig mit, obwohl sie nach dem Merz-Fall sich bei solchen Aktionen heraushalten wollten. Doch als Gerda herausfand, das die Wortschnippsel der Drohbriefe aus Lesezirkel-Hefte waren, welche in ihrem Salon auslagen, waren sie mit dabei und halfen Georg Haller. Mir hat das lesen wieder sehr viel Spaß gemacht. Eine weitere wunderbare Geschichte aus Bärlingen mit Gerda, Otto, Georg und all die anderen bekannten Charaktere. Ein spannendes Buch mit witzigen Momenten, menschlichen Abgründen und überraschenden Wendungen. Fazit Sehr guter zweiter Band der Reihe! Gerda und Otto König Band 1: Mordwoche Band 2: Todesfuge Band 3: Endstation