Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Zwischen Schnee und Ebenholz (Die Märchenherz-Reihe 1)

Die Märchenherz-Reihe 1

(8)

**Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist Schneewittchen in diesem Land?**
Mit dem Auftauchen des ungewöhnlich jungen und viel zu attraktiven Referendars William Grimm an ihrer Schule scheint das Leben der 17-jährigen Alexandra White auf einen Schlag ein anderes zu werden. Nicht genug, dass ihre Großmutter als Märchenerzählerin arbeitet und Alexandra dank ihrer blassen Haut »Schneewittchen« genannt wird, auf einmal verfolgen sie die Erzählungen bis in den Unterrichtsstoff hinein – und darüber hinaus. Denn wer sind die Zwillinge Lukas und Gabrielle, die auch neu an ihrer Schule sind? Und warum riecht es plötzlich überall nach Wolf? Ehe sich Alexandra versieht, befindet sie sich in ihrem eigenen Märchen, nur ist das Happy End noch lange nicht in Sicht…

//Textauszug:
»Jeder in dieser Stadt weiß, dass unsere Alex hier nicht ganz…, nun ja, normal ist, wenn Sie verstehen, was ich meine.« Niklas sah Herrn Grimm bedeutungsvoll an. »Die ganze Familie ist komisch. Ihre Großmutter veranstaltet Märchenabende und ihre Mutter …« »Halt den Mund, Meyer.« Alex hatte gar nicht bemerkt, dass sie aufgesprungen war. Wütend starrte sie Niklas an, die Hände zu Fäusten geballt. Die ganze Klasse, mit Ausnahme von Lilly, lachte. »Sonst was, Schneewittchen? Gibst du mir einen vergifteten Apfel?«//

//Alle Bände der packenden Märchen-Reihe:
-- Zwischen Schnee und Ebenholz (Die Märchenherz-Reihe 1)
-- Zwischen Blut und Krähen (Die Märchenherz-Reihe 2)
-- Zwischen Macht und Spiegel (Die Märchenherz-Reihe 3)//

Portrait
Ann-Kathrin Wolf, geboren 1989 in Neumünster, lebt heute im schönen Schleswig-Holstein. Nach ihrer Ausbildung zur Erzieherin, in der sie das Märchenerzählen für sich entdeckte, begann sie an der Fachhochschule Kiel das Studium »Soziale Arbeit«. Neben Zeichnen, Lesen, ihren beiden Katzen und Kaffeetrinken, ist das Schreiben schon immer eine große Leidenschaft von ihr gewesen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 312 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 06.11.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783646600865
Verlag Carlsen
Dateigröße 2128 KB
Verkaufsrang 22.805
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Märchenherz-Reihe

  • Band 1

    40319648
    Zwischen Schnee und Ebenholz (Die Märchenherz-Reihe 1)
    von Ann-Kathrin Wolf
    (8)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    43608054
    Zwischen Blut und Krähen (Die Märchenherz-Reihe 2)
    von Ann-Kathrin Wolf
    (9)
    eBook
    3,99
  • Band 3

    47003868
    Zwischen Macht und Spiegel (Die Märchenherz-Reihe 3)
    von Ann-Kathrin Wolf
    (4)
    eBook
    3,99

Buchhändler-Empfehlungen

Nele Nupnau, Thalia-Buchhandlung Baunatal

Magie, Gefahren, Geheimnisse und Liebe! Eine spannende Geschichte über Gut und Böse, die Nachfahren von Märchencharakteren und dem ganz normalen Wahnsinn. Magie, Gefahren, Geheimnisse und Liebe! Eine spannende Geschichte über Gut und Böse, die Nachfahren von Märchencharakteren und dem ganz normalen Wahnsinn.

Elisa Neumann, Thalia-Buchhandlung Lüdenscheid

Am Anfang lief es bei mir persönlich etwas schleppend.Ich habe das ab und zu mal und wie es dann immer so ist wird es immer besser und man mag es nicht aus der Hand legen! Am Anfang lief es bei mir persönlich etwas schleppend.Ich habe das ab und zu mal und wie es dann immer so ist wird es immer besser und man mag es nicht aus der Hand legen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
2
2
1
0

Wundervoll magisch!
von Lines Books aus Nentershausen am 04.01.2015

Klappentext: Mit dem Auftauchen des ungewöhnlich jungen und viel zu attraktiven Referendars William Grimm an ihrer Schule scheint das Leben der 17-jährigen Alexandra White auf einen Schlag ein anderes zu werden. Nicht genug, dass ihre Großmutter als Märchenerzählerin arbeitet und Alexandra dank ihrer blassen Haut »Schneewittchen« genannt wird, auf einmal... Klappentext: Mit dem Auftauchen des ungewöhnlich jungen und viel zu attraktiven Referendars William Grimm an ihrer Schule scheint das Leben der 17-jährigen Alexandra White auf einen Schlag ein anderes zu werden. Nicht genug, dass ihre Großmutter als Märchenerzählerin arbeitet und Alexandra dank ihrer blassen Haut »Schneewittchen« genannt wird, auf einmal verfolgen sie die Erzählungen bis in den Unterrichtsstoff hinein – und darüber hinaus. Denn wer sind die Zwillinge Lukas und Gabrielle, die auch neu an ihrer Schule sind? Und warum riecht es plötzlich überall nach Wolf? Ehe sich Alexandra versieht, befindet sie sich in ihrem eigenen Märchen, nur ist das Happy End noch lange nicht in Sicht… Der erste Satz: Die Schneeflocken vollführten einen wilden Tanz draußen vor den dunklen Scheiben. Meine Meinung: Ich war wirklich gespannt auf dieses Buch. Ich hatte auch ziemlich hohe Erwartungen und habe gehofft das die Autorin sie auch erfüllen würde. Man beginnt mit dem Lesen und ist sofort mitten im Geschehen, der Leser lernt Alexandra kennen und schließt sie sofort in sein Herz. Der tolle Schreibstil der Autorin sorgt dafür das man nur so über die Seiten fliegt hinzu kommt ein sehr blidreicher Schreibstil. Gleich darauf begann auch schon mein Kopfkino anzuspringen und ich konnte dieses Buch erst recht nicht mehr weg legen. Die Charaktere sind alle liebevoll beschrieben, Alexandra habe ich daher gleich in mein Herz geschlossen. Ich habe regelrecht mit ihr gezittert und mit gelitten. Die Handlung ist spannend und einfach magisch. Es war für mich ein wahrer Lesegenuss Alexandra auf ihrer Reise die die Zauberhafte Märchenwelt zu begeleiten. Seit ihr auf der Suche nach einem Märchenhaften und mitreissenden Abenteuer? Dann ist dieses Buch genau das richtige für euch. Daher empfehle ich es auch uneingeschränkt, aber gerade Leser des Genres sind mit diesem Buch bestens bedient. Das Cover: Dieses Cover ist ein Traum und gefällt mir wahnsinnig gut! Fazit: Mit Zwischen Schnee und Ebenholz ist der Autorin ein magisches Abenteuer gelungen welches mich vollkommen überzeugt hat. Starke Charaktere verbunden mit einer märchenhaften Geschichte sorgen für einen wahren Lesegenuss. Dieses Buch bekommt von mir daher 5 Sterne!

märchenhaft gelungenes Debüt
von Manja Teichner aus Krefeld am 27.11.2014

Kurzbeschreibung: Mit dem Auftauchen des ungewöhnlich jungen und viel zu attraktiven Referendars William Grimm an ihrer Schule scheint das Leben der 17-jährigen Alexandra White auf einen Schlag ein anderes zu werden. Nicht genug, dass ihre Großmutter als Märchenerzählerin arbeitet und Alexandra dank ihrer blassen Haut »Schneewittchen« genannt wird, auf... Kurzbeschreibung: Mit dem Auftauchen des ungewöhnlich jungen und viel zu attraktiven Referendars William Grimm an ihrer Schule scheint das Leben der 17-jährigen Alexandra White auf einen Schlag ein anderes zu werden. Nicht genug, dass ihre Großmutter als Märchenerzählerin arbeitet und Alexandra dank ihrer blassen Haut »Schneewittchen« genannt wird, auf einmal verfolgen sie die Erzählungen bis in den Unterrichtsstoff hinein – und darüber hinaus. Denn wer sind die Zwillinge Lukas und Gabrielle, die auch neu an ihrer Schule sind? Und warum riecht es plötzlich überall nach Wolf? Ehe sich Alexandra versieht, befindet sie sich in ihrem eigenen Märchen, nur ist das Happy End noch lange nicht in Sicht… (Quelle: Impress) Meine Meinung: Alex lebt mit ihrer Großmutter, die liebend gerne Märchen erzählt, in einem gemütlichen Haus in einer Kleinstadt. Deswegen und auch wegen ihres Aussehens wird Alex in der Schule immer wieder Schneewittchen genannt. Doch irgendwas verändert sich gerade in ihrem Leben. Immer wieder wird sie nachts von mysteriösen Träumen heimgesucht. Und dann kommt der Referendar William Grimm an ihre Schule und das Thema Märchen nimmt nun auch da eine große Rolle ein. Auf einmal wird Alex von den Erzählungen verfolgt und alles ist merkwürdig. Wie hängt das alles zusammen? Und was haben die Zwillinge Lukas und Gabrielle damit zu tun? Der Roman „Zwischen Schnee und Ebenholz“ stammt von der Autorin Ann-Kathrin Wolf. Es ist das Debütwerk der Autorin, in dem sie ihre Leser ein wenig in die Märchenwelt entführt. Die beiden Charaktere Alexandra und Lilly sind wirklich toll. Sie sind beide bodenständig und quasi wie du und ich. Alexandra, genannt Alex, ist ziemlich stark. Sie lässt sich nicht unterkriegen, gibt nicht auf. Das gefiel mir wirklich absolut gut. Lilly ist Alex‘ beste Freundin. Zu Beginn vielleicht ein wenig blass gehalten entwickelt sich Lilly zu einer selbstbewussten Person, die mir ebenso ans Herz gewachsen ist. Von den Nebenfiguren fand ich besonders Lukas und auch Mr. Grimm sehr interessant gestaltet. Aber auch die anderen auftauchenden Personen sind toll ausgearbeitet. Der Schreibstil der Autorin ist bezaubernd. Man kann sich als Leser im Buch verlieren, regelrecht abtauchen und alles andere vergessen. Es liest sich ziemlich flott und flüssig. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Alex in der Ich-Perspektive. So lernt man sie natürlich am besten kennen und kann alles gut nachvollziehen. Die Handlung ist ziemlich märchenhaft. Ann-Kathrin Wolf hat viele der bekannten Märchen ins Geschehen eingewoben und rückt sie so in ein neues Licht. Einerseits ist das Geschehen romantisch und vielleicht auch ein wenig kitschig, andererseits aber auch ziemlich spannend gehalten. Es steigert sich immer mehr bis man sich als Leser schließlich einem Showdown nähert. Ds Ende ist spannend und man fiebert wirklich mit Alex mit. Es passt und ganz ehrlich ich bin wirklich froh das es weitergehen wird. Meine Neugier auf Band 2 ist schon jetzt ziemlich groß. Fazit: Abschließend gesagt ist „Zwischen Schnee und Ebenholz“ von Ann-Kathrin Wolf ein sehr gelungenes Debüt. Sympathische glaubhaft gestaltete Charaktere, der bezaubernde Stil der Autorin und eine spannende märchenhafte Handlung haben mich hier abtauchen lassen und mich begeistert. Sehr zu empfehlen!

Schöne Märcheninterpretation
von Nenatie am 24.11.2014

Inhalt Die 17-jährigen Alexandra White lebt alleine bei ihrer Großmutter, da ihre Mutter vor Jahren gestorben ist. Dank ihrer blassen Haut wird sie "Schneewittchen" genannt, was ihr gar nicht gefällt, zudem arbeitet ihre Großmutter als Märchenerzählerin. Als dann noch ein neuer Lehrer an ihre Schule kommt ändert sich ihr leben schlagartig.... Inhalt Die 17-jährigen Alexandra White lebt alleine bei ihrer Großmutter, da ihre Mutter vor Jahren gestorben ist. Dank ihrer blassen Haut wird sie "Schneewittchen" genannt, was ihr gar nicht gefällt, zudem arbeitet ihre Großmutter als Märchenerzählerin. Als dann noch ein neuer Lehrer an ihre Schule kommt ändert sich ihr leben schlagartig. Kurz nach dem neuen Lehrer tauchen auch noch die Zwillinge Lukas und Gabrielle auf. Und ehe Alexandra versieht, befindet sie sich in ihrem eigenen Märchen. Meinung Eine moderne Märchenadaption, und da ich Bücher mit Märcheninhalt liebe war es klar das ich diese Buch unbedingt lesen muss. Der Prolog verspricht ein märchenhaftes Abenteuer. Die Geschichte beginnt dann etwas schleppend, man lernt Alex und ihre Freundin Lily kennen und begleitet die Beiden durch ihren Schulalltag. Dann erst kommen so nach und nach Geheimnisse ans Licht und die Geschichte entwickelt sich zu einer tollen und spannenden Geschichte. Ich fand die Idee der Geschichte und die Verwebung der Märchen mit der normalen Welt wirklich gut. Leider wurde vieles nicht erklärt und einige Fragen sind noch offen. Die Kapitel beginnen immer mit einer gut gewählten Textstelle eines Märchens. Mit Alex wurde ich leider nicht warm. Sie war eine nervige Protagonistin und hat sich teilweise wirklich dumm angestellt. Zudem versteckt sie sich dauernd und redet noch nicht einmal mit ihrer Großmutter über die seltsamen Träumen die sie verfolgen. Ihre Freundin Lily fand ich sehr viel sympathischer und sie hat die Geschichte wirklich aufgelockert. Die anderen Märchen-Charaktere waren interessant, wenn auch etwas blass dargestellt. Der Schreibstil ist einfach und gut zu lesen und passt zu einem Jugendbuch. Es gibt ab und an Wiederholungen, orientiert am Stil der Märchen. Ich fand es passend zur Geschichte, ich kann mir aber auch denken dass sich einige Leser daran stören könnten. Märchenfans sollten das Buch auf jeden Fall lesen. 3,6 Sterne für diese tolle Märchenadaption.