Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Hurenschiff

Roman

(7)
London im 18.Jahrhundert: Auf der berühmt-berüchtigten Lady Juliana, dem Segelschiff, das Straftäterinnen nach Australien bringt, treffen sie aufeinander: die zarte Claire, die unschuldig für einen Diebstahl büßen soll; die blutjunge Molly, die ein Verbrechen beobachtet hat und selbst verhaftet worden ist; die zupackende Rose und die bärbeißige Dorothy. Auf See müssen sich die Frauen in der brutalen und erbarmungslosen Männerwelt auf dem Schiff behaupten. Jack Barnes, der Steuermann, hat ein Auge auf Claire geworfen. Doch die junge Frau kann ihren Verlobten Henry nicht vergessen und hofft auf ein Wiedersehen …
Rezension
"Martina Sahler hat einen schönen, leicht zu lesenden Schreibstil, bei dem die Seiten nur so dahin fliegen. Sie schreibt sehr anschaulich so daß man sich ein gutes Bild der Geschehnisse machen kann."
Leserattes Bücherwelt (Blog), 01.10.2015
Portrait
Martina Sahler, 1963 in Leverkusen geboren, studierte Germanistik und Anglistik in Köln. Sie arbeitete lange Zeit als feste und freie Lektorin für Belletristik, bevor sie sich mit großer Begeisterung der Schriftstellerei widmete. Seit 15 Jahren schreibt sie Romane für Erwachsene und Jugendliche. Mit ihrer Familie und zwei Katzen lebt sie im Bergischen Land bei Köln. Für ihren Roman "Weiße Nächte, weites Land" erhielt Martina Sahler den HOMER-Literaturpreis in Silber in der Kategorie Biographie/historisches Ereignis 2014.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.11.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783426425404
Verlag Knaur eBook
Dateigröße 868 KB
Verkaufsrang 36.457
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
3
0
0
0

Tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 08.05.2017

Dieser 1. Teil der Geschichte von Molly und ihren Freundinnen sowie ihrer "Puffmutter" und vielen anderen Frauen erzählt sehr plastisch, wie es damals so war und wie wenig notwendig war, um von britischen Richtern per Urteil nach Australien transportiert zu werden. Die Geschichte hat eigentlich drei Teile: Vorgeschichte, Schifffahrt... Dieser 1. Teil der Geschichte von Molly und ihren Freundinnen sowie ihrer "Puffmutter" und vielen anderen Frauen erzählt sehr plastisch, wie es damals so war und wie wenig notwendig war, um von britischen Richtern per Urteil nach Australien transportiert zu werden. Die Geschichte hat eigentlich drei Teile: Vorgeschichte, Schifffahrt nach Australien und Ankunft und Leben in Australien. Mit diesem Buch habe ich die Autorin für mich entdeckt. Unbedingt auch den zweiten Teil "Die Hureninsel" lesen. Viel Spaß!

gute unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden aus Luzern am 13.02.2017

dieses buch hat mir sehr zugesagt. ich habe allerdings zuerst die hureninsel gelesen und dann erst das hurenschiff. mir persönlich gefällt die geschichte des zweiten buches noch besser als die erste. aber beide haben mich gefesselt und ich hatte ein paar kurze nächte deswegen...

Temporeiche Geschichte, wunderbar erzählt!
von Monika Schulte aus Hagen am 06.11.2015

London im 18. Jahrhundert. Neben dem Segelschiff, der "Lady Juliana" werden weitere Schiffe Richtung Australien fahren, doch die "Lady Juliana" hat Frauen geladen. Gefallene Mädchen, Diebinnen, Huren. Ein buntes Gemisch der unterschiedlichsten Frauen und Charaktere, viele schuldig, manche unschuldig. Sie sollen allesamt nach Australien gebracht werden, um in dem... London im 18. Jahrhundert. Neben dem Segelschiff, der "Lady Juliana" werden weitere Schiffe Richtung Australien fahren, doch die "Lady Juliana" hat Frauen geladen. Gefallene Mädchen, Diebinnen, Huren. Ein buntes Gemisch der unterschiedlichsten Frauen und Charaktere, viele schuldig, manche unschuldig. Sie sollen allesamt nach Australien gebracht werden, um in dem frauenarmen Land Familien zu gründen. Da ist die zarte Claire, unschuldig an Bord gebracht, die ihrem Henry nachtrauert und da ist die junge Molly, die sich schon als ganz junges Mädchen als Hure verdingen musste. Da ist Rose, die zupacken kann und Dorothy, die mit einigen der Mädchen ihr Geld verdient. Können sich all diese Frauen in dieser rauen Männerwelt behaupten? "Das Hurenschiff" - dieser Roman fesselt den Leser von der ersten Seite an! Als Leser ist man sofort in der Geschichte "drin", man ist dabei. Ich habe mit Claire mitgefiebert, die auf ihren Henry wartet. An liebsten möchte man rufen: "Nun tauch doch endlich auf!", doch die Geschichte hat anderes vor mit der schüchternen Claire, die sich erst so gar nicht auf dem Schiff zurechtfinden mag und schließlich doch ihren Weg findet. Sofort ans Herz gewachsen ist mir auch Molly, die junge Hure, die sicherlich einen anderen Lebensweg gewählt hätte, sofern man ihr die Wahl gelassen hätte, doch hier geht es um den reinen Überlebenskampf. Auch Rose und Dorothy, zwei weitere Hauptpersonen des Romans beißen sich durch. Als wäre sie selbst dabei gewesen, beschreibt Martina Sahler das harte Leben an Bord der "Lady Juliana". Entbehrungen, Dreck, Gestank und ausbrechende Krankheiten. Die Verzweiflung ist spürbar, aber auch die große Freude, wenn endlich wieder der Ruf "Land in Sicht" erklingt. Beziehungen zwischen Seeleuten und den Frauen entstehen. Kinder werden geboren. Die Fahrt nach Australien ist lang, sehr lang. Mit großer erzählerischer Kraft bringt uns die Autorin das Leben der Frauen auf dem Schiff nahe. Sie entführt uns in eine andere Zeit. "Das Hurenschiff" - eine temporeiche Geschichte, wunderbar erzählt!