Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Weihnachtsherzen

Die schönsten Geschichten zum Fest

(3)
Die junge Zoe, die nach dem herzzerreißenden Ende ihrer Beziehung an die Küste von Maine flieht und von einem geheimnisvollen Fischer auf eine Insel gelockt wird; der Pariser Buchhändler Perdu, der seine große Liebe verwinden und in einem Buch weiterleben möchte; das Mädchen Jasmin, das sich nichts sehnlicher wünscht, als dass sie, ihre Eltern und ihr Bruder wieder eine richtige Familie sind; die Journalistin Katja, die ausgerechnet zu den Feiertagen auf einer Hallig von einer Flut überrascht wird; Ehefrau Anna, die, frisch verlassen, auf dem Speicher eine alte Spieluhr findet und einen Wunsch frei hat ...
Ein Weihnachtsfest voller Glück, Wehmut, Hoffnung, Neugier - und vor allem immer wieder Liebe.
Portrait
Sofie Cramer stammt aus der Lüneburger Heide, geboren wurde sie 1974 in Soltau. Zum Studium der Germanistik und Politik ging sie zunächst nach Bonn, später nach Hannover. Nach ihrer Zeit als Hörfunk-Redakteurin machte sie sich selbständig. Sie lebt in Hamburg, am Waldrand, arbeitet als freie Drehbuchautorin und entwickelt Film- und Fernsehstoffe. Seit ihrem Überraschungserfolg «SMS für dich» hat sie bereits mehrere Romane unter dem Pseudonym Sofie Cramer geschrieben. Sie elbt mit ihrer Familie in der Nähe von Hamburg.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Anne Tente
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783644218710
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 826 KB
Übersetzer Claudia Feldmann, Mechtild Sandberg-Ciletti, Claudia Geng, Ursula C. Sturm, Katharina Naumann
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Weihnachtsherzen

Weihnachtsherzen

von Jane Corry, Juliet Ashton, Morgan Callan Rogers, Sofie Cramer, Gabriella Engelmann
eBook
9,99
+
=
All deine Zeilen

All deine Zeilen

von Sofie Cramer
(7)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Schöne Geschichten nicht nur zur Weihnachtszeit“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Dies ist die erste Weihnachts-Anthologie gewesen, die ich gelesen habe. Bisher hab ich mich immer gefragt, was diese Bücher sollen. Und außerdem dachte irrtümlich, dass es keine neuen Geschichten seien, sondern Auszüge aus bereits erschienenen Romanen. Doch wie ich dieses Jahr festgestellt habe, hatte ich davon eine völlig falsche Vorstellung!

Der Rowohlt Verlag hat in diesem Buch 11 Geschichten von deutschen und internationalen Autoren (10 Autorinnen und 1 Autor), die entweder beim ihm oder den Partnerverlagen schreiben, zusammengestellt. Alle Autoren sind bereits durch Romane im Unterhaltungsbereich bekannt und erfolgreich. Doch Kurzgeschichten sind etwas ganz anderes als Romane. Hier müssen die Autoren ihre Handlung auf wenige Seiten beschränken, was ich persönlich als eine sehr große Herausforderung empfinde. Doch den Autoren dieser Anthologie ist das hervorragend gelungen. Und so finden Sie in diesem Buch sehr unterschiedliche Geschichten, die nur zweierlei eint:

1. Sie haben alle etwas mit Weihnachten zu tun.
2. Es sind Unterhaltungsgeschichten.

Und diese Geschichten sind mal besinnlich, mal traurig, mal mit einem Augenzwinkern und mal zum Nachdenken. Man kann hier alte Bekannte wiedertreffen oder neue Autoren entdecken, von denen man vielleicht später weitere Bücher lesen möchte, da man hier neugierig geworden ist. Den Abschluss des Buches bildet eine Übersicht, die etwas über die Autoren erzählt und aufzeigt, welche Bücher es zum Erscheinungstermin dieses Buches (ursprünglich als gebundenes Buch 2014) bereits von ihnen gibt.

Für mich persönlich hat dieses Buch sich alleine dadurch gelohnt, dass ich hierin eine Geschichte von Nina George fand, in der sie eine Episode von Jean Perdu erzählt. Und diese Geschichte ist wieder einfach wunderschön und weise. Allein auf diesen 15 Seiten habe ich 4 Zitate für meine persönliche Zitate-Sammlung gefunden. Die Geschichte von Gabriella Engelmann, ebenfalls eine meiner Lieblingsautorinnen, war wieder einfach zum Einkuscheln. Und die Geschichte von Sofie Cramer hat mich traurig und nachdenklich zurückgelassen. Überrascht hat mich die Geschichte von Emma Sternberg. Von dieser Autorin muss ich sicherlich noch etwas Weiteres lesen. Und einige Autoren, die ich schon kannte, haben mich mit ihren Geschichten verblüfft, da sie einfach eine andere Facette aufgezeigt haben, als ich sie sonst von ihnen kannte.

Diese Geschichten kann man den ganzen Herbst und Winter über lesen. Sie brauchen deshalb nicht auf Weihnachten zu warten. Entdecken Sie einfach ein paar neue Autoren und lassen Sie sich gut unterhalten. Ich habe mir jetzt schon eine andere Anthologie zurechtgelegt, die ich Ihnen im nächsten Jahr rechtzeitig vorstellen möchte.


Dies ist die erste Weihnachts-Anthologie gewesen, die ich gelesen habe. Bisher hab ich mich immer gefragt, was diese Bücher sollen. Und außerdem dachte irrtümlich, dass es keine neuen Geschichten seien, sondern Auszüge aus bereits erschienenen Romanen. Doch wie ich dieses Jahr festgestellt habe, hatte ich davon eine völlig falsche Vorstellung!

Der Rowohlt Verlag hat in diesem Buch 11 Geschichten von deutschen und internationalen Autoren (10 Autorinnen und 1 Autor), die entweder beim ihm oder den Partnerverlagen schreiben, zusammengestellt. Alle Autoren sind bereits durch Romane im Unterhaltungsbereich bekannt und erfolgreich. Doch Kurzgeschichten sind etwas ganz anderes als Romane. Hier müssen die Autoren ihre Handlung auf wenige Seiten beschränken, was ich persönlich als eine sehr große Herausforderung empfinde. Doch den Autoren dieser Anthologie ist das hervorragend gelungen. Und so finden Sie in diesem Buch sehr unterschiedliche Geschichten, die nur zweierlei eint:

1. Sie haben alle etwas mit Weihnachten zu tun.
2. Es sind Unterhaltungsgeschichten.

Und diese Geschichten sind mal besinnlich, mal traurig, mal mit einem Augenzwinkern und mal zum Nachdenken. Man kann hier alte Bekannte wiedertreffen oder neue Autoren entdecken, von denen man vielleicht später weitere Bücher lesen möchte, da man hier neugierig geworden ist. Den Abschluss des Buches bildet eine Übersicht, die etwas über die Autoren erzählt und aufzeigt, welche Bücher es zum Erscheinungstermin dieses Buches (ursprünglich als gebundenes Buch 2014) bereits von ihnen gibt.

Für mich persönlich hat dieses Buch sich alleine dadurch gelohnt, dass ich hierin eine Geschichte von Nina George fand, in der sie eine Episode von Jean Perdu erzählt. Und diese Geschichte ist wieder einfach wunderschön und weise. Allein auf diesen 15 Seiten habe ich 4 Zitate für meine persönliche Zitate-Sammlung gefunden. Die Geschichte von Gabriella Engelmann, ebenfalls eine meiner Lieblingsautorinnen, war wieder einfach zum Einkuscheln. Und die Geschichte von Sofie Cramer hat mich traurig und nachdenklich zurückgelassen. Überrascht hat mich die Geschichte von Emma Sternberg. Von dieser Autorin muss ich sicherlich noch etwas Weiteres lesen. Und einige Autoren, die ich schon kannte, haben mich mit ihren Geschichten verblüfft, da sie einfach eine andere Facette aufgezeigt haben, als ich sie sonst von ihnen kannte.

Diese Geschichten kann man den ganzen Herbst und Winter über lesen. Sie brauchen deshalb nicht auf Weihnachten zu warten. Entdecken Sie einfach ein paar neue Autoren und lassen Sie sich gut unterhalten. Ich habe mir jetzt schon eine andere Anthologie zurechtgelegt, die ich Ihnen im nächsten Jahr rechtzeitig vorstellen möchte.


Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Liebe ist überall
von Magische Farbwelt am 27.03.2017
Bewertet: Taschenbuch

Ja, ich habe jetzt ein Weihnachtsbuch gelesen. Warum? Ich habe es einfach nicht eher geschafft. Und ist es nicht so, dass wir immer alle ein bisschen Liebe gebrauchen können? Ich sage hier eindeutig „Ja“. Das Buch „Weihnachtsherzen – Die schönsten Geschichten zum Fest“ beinhaltet mehrere Kurzgeschichten, und ja, in... Ja, ich habe jetzt ein Weihnachtsbuch gelesen. Warum? Ich habe es einfach nicht eher geschafft. Und ist es nicht so, dass wir immer alle ein bisschen Liebe gebrauchen können? Ich sage hier eindeutig „Ja“. Das Buch „Weihnachtsherzen – Die schönsten Geschichten zum Fest“ beinhaltet mehrere Kurzgeschichten, und ja, in allen geht es wunderbar romantisch und auch poetisch zu. Dabei sind die einzelnen Geschichten keinesfalls kitschig, nein, sie sind einfach nur schön. Größtenteils spielen die einzelnen Protagonisten in der heutigen Zeit, eben kleine moderne Märchen. Auch wenn die Weihnachtszeit am Rande einer jeden Story mitspielt – ich finde, dass die Erzählungen immer passen. Natürlich ist gerade die Weihnachtszeit die Zeit der Romantik, so das „Weihnachtsherzen – Die schönsten Geschichten zum Fest“ dort mehr Beachtung finden wird. Auf jeden Fall ist dieses Buch ein wunderbares Geschenk, welches man lieben Personen mit gutem Gewissen überreichen kann.

Weihnachtsfeeling pur
von Ann-Kathrin Speckmann am 12.01.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vorweg: Ich habe das Buch vom Rowohlt Verlag als Trostpreis bekommen, weil ich bei einem Schreibwettbewerb in die engere Auswahl gekommen bin, aber leider nicht gewonnen habe. Dazu gab es was Süßes und handschriftliche Weihnachtsgrüße. Das alles hat natürlich keinerlei Wirkung auf meine Bewertung des Buches. Dennoch wollte ich es... Vorweg: Ich habe das Buch vom Rowohlt Verlag als Trostpreis bekommen, weil ich bei einem Schreibwettbewerb in die engere Auswahl gekommen bin, aber leider nicht gewonnen habe. Dazu gab es was Süßes und handschriftliche Weihnachtsgrüße. Das alles hat natürlich keinerlei Wirkung auf meine Bewertung des Buches. Dennoch wollte ich es einmal positiv hervorheben. Inhalt: Der Inhalt lässt sich schwer zusammenfassen, da es sich um eine Kurzgeschichten-Sammlung mit 11 vollkommen verschiedenen Geschichten handelt. Alle haben etwas mit der Liebe zu tun, was aber nicht gleichzusetzen ist mit einer Schnulze nach der anderen. Es geht auch um Familie, Nächstenliebe, Gemeinsamkeiten etc. Meine Meinung: Wenn ich hier zu jeder einzelnen Geschichte etwas schreiben würde, würde das eine sehr, sehr lange und aufwendige Rezension werden, die vermutlich jedem zu lang zum Lesen wäre. Zusammenfassend fand ich natürlich nicht alle Geschichten super. Das geht bei 11 verschiedenen Geschichten wohl auch nicht. Aber es handelt sich um eine wunderbare Mischung, die mir sehr zugesagt hat. Bei zwei oder drei Geschichten saß ich da und wusste genau, was geschehen würde, denn die Geschichte wurde schon tausend mal so oder so ähnlich erzählt. Aber das gehört eben auch zu Weihnachten und kann auch sehr schön sein. Ebenso gut fand ich aber auch, dass sehr aktuelle Themen eingearbeitet wurden. Da möchte ich aber auch nicht zu viel verraten, sonst weiß man zu beginn der Kurzgeschichte gleich worum es geht. Weiterhin ist mir insgesamt eine sorgfältige Arbeit aufgefallen. Mich haben keine Fehler aus dem Lesefluss gerissen. Die einzige Sache, die mich gestört hat, war, dass in der letzten Geschichte Gedanke wie wörtliche Rede aussahen. Aber das verbuche ich einfach mal als Geschmackssache. Insgesamt: Dieses Buch kann ich allen empfehlen, die sich im Weihnachtsstress gelegentlich mal eine halbe Stunde hinsetzen und eine Kurzgeschichte zur Entspannung lesen möchte.