Warenkorb
 

Die Dinge des Lebens

(1)
Pierre wird in einen schweren Autounfall verwickelt und sieht, tödlich verletzt, sein Leben vor seinen Augen vorbeiziehen. Erst jetzt versteht er die Bedeutung aller Details seiner Existenz - die Freude und das Leid, die zusammen das Glück des Lebens ergeben...
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 04.12.2014
Regisseur Claude Sautet
Sprache Deutsch, Französisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006680071831
Genre Drama
Studio Arthaus
Originaltitel Les choses de la vie
Spieldauer 81 Minuten
Bildformat Widescreen (1,66:1)
Tonformat Deutsch: DD Mono, Französisch: DD Mono
Verkaufsrang 5.387
Produktionsjahr 1969
Film (DVD)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Auf Lunge
von einer Kundin/einem Kunden aus Langen am 05.04.2018

Romy Schneider, 32 und betörend schön, spielt hier im ersten von fünf Filmen mit Claude Sautet, an der Seite von Michel Piccoli. Es wird geraucht, nein, geschlotet, während in Rückblenden, Piccoli dämmert nach einem Unfall dem Tod entgegen, Bilder seiner gescheiterten Ehe und der Liason mit seiner Geliebten an... Romy Schneider, 32 und betörend schön, spielt hier im ersten von fünf Filmen mit Claude Sautet, an der Seite von Michel Piccoli. Es wird geraucht, nein, geschlotet, während in Rückblenden, Piccoli dämmert nach einem Unfall dem Tod entgegen, Bilder seiner gescheiterten Ehe und der Liason mit seiner Geliebten an ihm vorüber ziehen. Die Dinge des Lebens eben, in deren Mittelpunkt ein erfolgreicher, zaudernder Mann steht, ein Korken auf den Wogen des Schicksals. Einfach und klar gebaute Geschichte, eigentlich ein Kammerspiel für das neue Liebespaar des französischen Kinos. Absolut moderner Film, aller antiquiert anmutenden Optik zum Trotz.