Meine Filiale

Moralische Unordnung

Roman

Margaret Atwood

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Moralische Unordnung

    Piper

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In ihrem Roman Moralische Unordnung führt uns Margaret Atwood mitten hinein in ihr eigenes Leben: Sie erzählt die Geschichte von Nell, schildert deren kluge, lebenstüchtige, aber kühle Mutter, den Vater, einen Insektenforscher, und die viel jüngere, kapriziöse und psychisch labile Schwester. Als Nell das Elternhaus verlässt, verdient sie ihr erstes Geld als freie Lektorin. Sie lernt den Mann ihres Lebens, Tig, kennen, der aber noch mit Oona verheiratet ist und zwei Söhne hat.Vor dieser Ehe läuft Tig nur sehr langsam davon, bis Oona Tig und Nell zusammenbringt, aber nicht aushalten kann, was sie angerichtet hat. Ein großartiges Buch, in dem die stilistische Virtuosität, die Leichtigkeit, der Witz und die Ironie Atwoods wie Scheinwerfer auf ihre eigene Geschichte gerichtet sind.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783827078025
Verlag Berlin Verlag
Originaltitel Moral Disorder
Dateigröße 551 KB
Übersetzer Malte Friedrich
Verkaufsrang 60453

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Neugier auf Atwood
von Dorothea Rose aus Frankfurt am 23.12.2009
Bewertet: Hörbuch (CD)

Warum sollte man eine erfunden Biographie lesen? Weil eine gute Geschichte Spaß macht, und mit soviel Lakonie gelesen wie es hier Barbara Nüsse tut, ist die Geschichte ein Genuß! Für meinen Geschmack hätte es die Abwechslung mit Hans Peter Hellwachs als zweitem Leser nicht gebraucht (mir liest er u.a. zu schnell), alles in allem... Warum sollte man eine erfunden Biographie lesen? Weil eine gute Geschichte Spaß macht, und mit soviel Lakonie gelesen wie es hier Barbara Nüsse tut, ist die Geschichte ein Genuß! Für meinen Geschmack hätte es die Abwechslung mit Hans Peter Hellwachs als zweitem Leser nicht gebraucht (mir liest er u.a. zu schnell), alles in allem bin ich jedoch mit Freude und gespannt bei der Geschichte geblieben! Empfehlung an Hörbuchfreunde!


  • Artikelbild-0